Forum: Politik
Vor Krisentreffen mit Kerry: Putins Außenminister fordert blockfreie Ukraine
AFP

Bringt das Treffen zwischen Sergej Lawrow und John Kerry Fortschritte in der Krim-Krise? Vor seinem Treffen mit dem US-Kollegen stellt der russische Außenminister klar, dass die Ukraine in einer neuen Verfassung blockfrei sein müsse - also kein neues Nato-Mitglied.

Seite 1 von 49
mikesch0815 30.03.2014, 14:18
1. Habt Ihr keinen Lektor mehr?

Was ist das für eine seltsame sprachliche Überschrift? Es ist Russlands Außenminister, nicht Putins.
An komische Wechstabenverbuchsler kann man sich ja gewöhnen, die Artikel müssen ja gleich raus ins Netz. Aber etwas mehr sachliche Sprache täte einem Artikel doch gut.
Und das ist keine prorussische und antiwestliche Feststellung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OlafKoeln 30.03.2014, 14:19
2. optional

Wer hat etwas anderes erwartet. Das Prinzip eines souveränen Staates ist den putlerischen Machthabern in Moskau zu 100% abgängig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Augustusrex 30.03.2014, 14:21
3. Ja, der Herr Lawrow

der möchte also der Ukraine sagen, was sie darf und was nicht. Wie ist es, wenn es den Kremlherren nicht gefällt? Wird dann einmarschiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postorgel 30.03.2014, 14:22
4. wer bedroht hier eigentliche wen? hat nicht timoschenko gerade

den Russen versprochen, sie vollständig zu vernichten und sie aus dem Land zu jagen? die Angst der Russen ist also verständlich. die Frage ist, was passiert, wenn die ersten Russen in der Ukraine getötet werden. dann muss Russland ihnen zu Hilfe eilen und Russland wird ihnen zu Hilfe eilen. das ist verständlich und nachvollziehbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kiwir 30.03.2014, 14:23
5. Blockfreie Krim

Logische Konsequenz wäre auch eine Blockfreie Krim.
Durch den Einmarsch wusste Russland das zu verhindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian0061 30.03.2014, 14:24
6.

was heisst unnachgiebig? das ist doch eine leicht erfuellbare minimalforderung! oder gehts dem westen mucht um demokratie und freiheit, sondern um den raketenschild auf moskau???????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 30.03.2014, 14:24
7. ein guter weg und friedlicher weg

eine foederale struktur wie bei uns in deutschland und eine blockfreiheit wie in finnland und oestereich sind der sichere weg in eine friedliche zukunft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 30.03.2014, 14:26
8.

Welchem "Block" die Ukraine angehört, entscheidet die Ukraine selbst und nicht Moskau. Mut der Annektierung der Krim hat Russland sich selbst ja bezüglich Verhandlungen in dieser Richtung beschnitten. Der einzige Garant dafür, dass nicht noch weitere Gebiete der Ukraine besetzt werden, kann daher in Zukunft nur die NATO sein. Russland hat sich als verlässichler Vertragspartner selbst ins Aus befördert (Buch des Budapester Memorandum).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ziaro 30.03.2014, 14:26
9. Stalingeist ist zurück.

Was sich da die Russland erlauben, ist reine Frechheit.

Die machen Vorschriften was im Verfassung eines unabhängiges Staates stehen soll? Kommen wir zurück in die Stalinszeit, oder was? Der letzter in Europa, der sich solche "Gedanken" gemacht hat war der "Großer Vater" der "West-Mongolen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 49