Forum: Politik
Vor Merkel-Reise nach Kiew: Russischer Konvoi beginnt Rückfahrt aus der Ukraine
DPA

Kanzlerin Merkel reist heute nach Kiew, um Präsident Poroschenko den Rücken zu stärken - doch ein Vorstoß von Vize-Kanzler Gabriel nimmt der Geste die Glaubwürdigkeit. Und Russland zeigt sich den Protestnoten des Westens unbeeindruckt.

Seite 22 von 48
bammy 23.08.2014, 11:13
210.

Zitat von krumbi
wer sich ein wenig in der russischen Geschichte auskennt, der sollte wissen, dass für russische Diktatoren das Wort Menschlichkeit ein Fremdwort ist. Da steht Putin in eimer Reihe mit Stalin.
Stalin war Georgier, Hitler Österreicher, Mao Chinese, Pol-Pot Kambodschaner, Idi-Amin Ugandaer. Also ich würde sowas nicht von der Nationalität abhängig machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser1000 23.08.2014, 11:15
211. Genau!

Zitat von yossariania
wie perfide der Russe ist! Er fährt die Lkw schneller nach Russland zurück, als der Westen dies fordern kann!
Und keiner weiss wieviele LKW´s zurück sind und wer sie so schnell entladen hat. Vom Drehbuch her reicht´s zumindest für eine Vorabendserie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wildes Herz 23.08.2014, 11:15
212.

Zitat von G-Kid
Bei vielen nicht so ganz informierten Menschen hat sich das Wort Krim- Anexion schon durch ständige Wiederholung in unseren Medien im Gehirn festgesetzt. Aber auch durch ständige Wiederholung wird es nicht wahr! Wie wir wissen, hat es auf der Krim eine Volksabstimmung gegeben und die übergroße Mehrheit der Bevölkerung wünschte einen Anschluß an die russische Förderation.
Naja, aber im völkerrechtlichen Sinne funktioniert das so nicht. Man kann auch nicht z.B. in China Town oder Little Italy eine Abstimmung durchführen - und dann ist das plötzlich chinesisches oder italienisches Staatsgebiet, bloß weil eine Mehrheit diesen Wunsch geäußert hat.

Die Bewohner der Krim können nicht einfach über Staatsgebiet verfügen, auf dem sie lediglich wohnen, das aber nicht ihnen, sondern dem ukrainischen Staat gehört. Völkerrechtlich war das ganz klar eine Annexion. Eine Abstimmung ändert daran nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t dog 23.08.2014, 11:16
213. Ja

Kiew hat schon mehrere Male einen Waffenstillstand abgelehnt. Kiew und das Rote Kreuz haben den Hilfskonvoi 2 Wochen hingehalten. Dann sind sie ohne Kontrolle reingefahren. Wieso muss Frau Merkel Herrn Poroschenko den Rücken stärken? Oder ist die Blackbox von MH17 schon ausgewertet worden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juri. 23.08.2014, 11:16
214. Was immer man auch sagen will:

Putin beherrscht PR.
Und was immer man sagen will: Putin ist kein Wendehals; seine Interessen bleiben seine Interessen, auch über Wahlen hinaus. Das sollte anderen Politikern internationaler Ebene durchaus mal Respekt abnötigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 23.08.2014, 11:16
215. Ban Ki Moon tief besorgt ! Über einen Konvoi mit

Hilfsgütern. Während seine Unterorganisation UNICEF meldet,daß in Zentralafriha Millionen Kinder in Gefahr sind,getötet mißbraucht und entführt zu werden.Im Nahen Osten findet ein Völkermord statt.Um die Ukraine droht Krieg(v.d.Leyen fordert mehr Militärpräsenz an den Natogrenzen,die USA stationieren frühzeitig Kampfjets in Polen,Eine Kriegsflotte wird ins Baltikum geschickt)Im fernen Osten gibts Streit um Inseln, usw.usw. Oft ohne entsprechenden Kommentar vom Gegeralsekretär der UNO !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diegorivera 23.08.2014, 11:16
216. Die Grünen

Rebecca Harms, na klar. Sie hätte am liebsten Krieg mit Russland.
Sie steht exemplarisch die die Verwandlung der einstigen Friedenspartei in eine nur noch machtbesessene und dem Kapital dienende Partei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stupamundi 23.08.2014, 11:17
217. wow, nick, mit Selbsterkenntnis

Zitat von dummermensch
Sie haben vergessen zu schreiben "... für das Kriegsmaterial"
Das "Kriegsmaterial" war, die Tatsache, dass geliefert wurde, und dass die Bilder, die Kiev, wie Weihwasser fürchtete nun gezeigt werden- ist viel wirksamer, als jede Kanone.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_monalisa_ 23.08.2014, 11:17
218. Es wird nur...

Es wird nur noch gelogen, dass sich die Balken biegen...und es ist traurig, dass man die internationale Presse lesen muss, um wenigstens einige Informationen zu erhalten. Beispiel, New York Times
(http://www.nytimes.com/2014/08/10/world/europe/ukraine.html?_r=1) berichtet über paramilitärische Nazi-Banden, die im Auftrag der ukrainischen Regierung in der Ost-Ukraine Dörfer "säubern" und anschließend Nazi-Flaggen hissen...
Warum wird darüber in den deutschen Medien nicht berichtet???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hajode 23.08.2014, 11:18
219. Und in welchem Auftrag....

Zitat von fr.unbequem
Das ist hier inzwischen ein alter Hut. Man kann ja die Nicks anklicken und sich ansehen, wann sich die Foristen angemeldet haben und zu welchen Themen sie sich aeussern. Da wird man schnell fuendig. Ich kenne die Nicks der betreffenden Herrschaften inzwischen auswendig.
schreiben Sie? Aber mal im Ernst, was ist an einer humanitären Hilfe auszusetzen? Die Unfähigkeit der Kiewer, die nicht in der Lage sind, einen, übrigens von unserer Bundeskanzlerin geforderten Waffenstillstand (auch von den Separatisten angeboten) zu akzeptieren, um den Menschen vor Ort zu helfen? 3 Wochen ohne Strom und Wasser, hat sogar der Spiegel berichtet, reicht das nicht aus um menschliche Gefühle in Ihnen zu wecken? Aber nein, Sie schreiben ja für die gerechte Sache der EU/USA, da hat Humanität natürlich keinen Platz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 22 von 48