Forum: Politik
Vor Spitzentreffen mit CDU: CSU will um AfD-Wähler kämpfen
Getty Images

Mit welchen Positionen will die Union in die Sondierungen zur Jamaikakoalition gehen? Am Sonntag treffen sich die Spitzenpolitiker von CDU und CSU, um das zu verhandeln. Horst Seehofer hat Lesestoff für Angela Merkel dabei.

Seite 5 von 10
jstm 08.10.2017, 09:38
40. Was ist der Sinn?

Zitat von fördeanwohner
... Ich würde nie die CDU wählen, weil sie zu konservativ und zu wirtschaftshörig ist. Das einzig Gute an dieser Partei ist eigentlich Frau Merkel, auch wenn das im Forum anders gesehen wird. ...
Ganz objektiv gesehen sagen Sie damit doch, dass Frau Merkel in der falschen Partei ist. Was soll das für einen Sinn ergeben, wenn die Führung einer Partei eine andere Richtung als deren Stammwählerschaft verfolgt?

Beitrag melden
Hagbard_Celine235 08.10.2017, 09:38
41. Denkbar dümmste Antwort auf die afd

tolle Idee: anstatt die Ursachen zu bekämpfen, die Menschen zu den rechten Rattenfangern treibt, wie z. B. mal eine Einwanderungspolitik vorantreiben, Migration fördern und ökonomische Ungleichheiten ausgleichen - um nur mal ein paar Beispiele zu nennen - versucht man die Populisten rechts zu überholen. Und bestätigt so deren Argumentation. Wirklich armselig.

Beitrag melden
n.wemhoener 08.10.2017, 09:38
42.

Der Wortakrobat Scheuer hat es so formuliert:

"Ich halte überhaupt nichts von Begriffen wie "Rechtsruck".
Es geht um die maximal breiteste Abdeckung im Spektrum Mitte/Mitte/Rechts."

Beitrag melden
gluecklich_woanders 08.10.2017, 09:39
43. Seehofer liegt falsch

Die CSU mag Wähler an die AfD verloren haben, aber eben auch an die FDP und andere Parteien; diese konservativen Wähler aus dem bürgerlichen Lager hätten im Bund gerne CDU gewählt, konnten sich aber verständlicherweise nicht mit dem rechtsaußen-Wahlkampf von Seehofer & Co. anfreunden. Wenn die CSU nun noch weiter nach rechts rückt, werden diese Wähler bestimmt nicht zurückkommen - im Gegenteil, die alte Diskussion über die gänzliche Abwesenheit einer demokratisch-konservativen Partei OHNE rechtsgerichtete Rhethorik wird in Bayern erneut aufflammen. Es ist kurzsichtig gedacht, den AfD-Wählern hinterherzurennen, anstatt sich mal um die wirklich große Mehrheit jener zu kümmern, die diese Partei eben nicht gewählt haben. Eine konsequente politische Abgrenzung kann ich im Augenblick nur bei den Grünen und der FDP erkennen, wobei ich letzterer Partei inhaltlich sicherlich nicht nahestehe. Langfristig werden diese Parteien damit auch Erfolg haben - siehe Macron in Frankreich, dessen ultraliberaler Wirtschaftspolitik ich zwar auch nichts abgewinnen kann, der aber damit gepunktet hat, sich als einziger Kandidat konsequent und wortgewandt von den Rechten abzugrenzen, anstatt zu versuchen, ihnen Wähler abzuschöpfen. Das wird sowieso nicht funktionieren.

Beitrag melden
immerfroh 08.10.2017, 09:46
44.

Zitat von rambazamba1968
Die Union macht keine Politik für die kleinen Leute und diese Quittung bekommen sie an der Urne.
Welche Partei bzw. Regierung hat das denn schon jemals getan ?
Die sogenannten kleinen Leute können doch immer nur darauf hoffen, dass die wirklich Großen und Starken nicht alles vom Kuchen abhaben wollen .

Beitrag melden
haresu 08.10.2017, 09:59
45. "Taktgeber für das gesamte bürgerliche Lager"?

Große Worte für die Bereitschaft vor der AFD einzuknicken. Bürgerlich sind die zwar zum großen Teil ganz sicher nur trotzdem natürlich nichts anderes als reichlich braun angelaufen. Die Seehofersche Illusion vom "angestammten Platz Mitte- Rechts" gehört längst auf den Müllhaufen. Es gibt rechts von der gegenwärtigen CSU nur ein Thema: Fremdenfeindlichkeit. Auch die "Leitkultur" ist nur eine Chiffre dafür. Mit Konservatismus hat das nichts zu tun.

Beitrag melden
zensurgegner2017 08.10.2017, 10:05
46.

Liebe Tattergreise äh Politiker der CSU/CDU

Bevor Ihr irgendwelche Flaken schließe wollt,bevor Ihr wieder einmal palavert, fangt doch erst einmal mit anstrengendem Arbeiten an.
Glaubt Ihr ernsthaft, die AFD hat wegen einer fehlenden Obergrenze soviel Zuspruch erreicht?

Oder liegts vielleicht an Eurem Nichtstun, Aussitzen, Wegsehen, Zukunftsverlagern von anzugehnden Problemfeldern ...
Stichworte?
Rentnerwelle bei Beamten, Lehrern Polizisten Justitz...eine Welle, die nicht einmal bei ab sofort unbegrenztem Ausbildungsbudget zu schließen ist
Habt Ihr einmal versucht als Normalbürger vor Gericht einen Handwerker zu belangen? Nicht?
Kein Wunder, bei den überlasteten Gerichten geht unter 1,5 Jahren Wartezeit aber so rein gar nichts.
Baustellen auf den Straßen?
Jahrelang Stau stehen, dafür arbeiten die Bautrupps in 6 Stunden Schichten rund um die Werktage
Und kaum ist man fertig, wird wegen Baupfusch mangels Aufsicht wieder von vorne angefangen
usw usf
Aber Ihr wollt lieber eine Obergrenze
Weiter so
Dann kommt euer Ende schneller

Beitrag melden
Paul Ka 08.10.2017, 10:06
47. Merkel und Seehofer - nur noch peinlich !!!

Was Horst Seehofer und Angela Merkel seit geraumer Zeit auf der politischen Bühne aufführen, ist gelinde gesagt nur noch peinlich. Und das Schlimmste dabei ist, dass Merkel das Spiel beinahe bis zur Selbstverleugnung mitmacht und sich auch noch wie ein Schulmädchen auf offener Bühne von Horst Seehofer maßregeln lässt. Die Versöhnungsgesten hinterher nimmt ihnen doch ohnehin niemand mehr ab - siehe die starken Verluste bei der Bundestagswahl. Man darf wie Seehofer durchaus eine ganz andere Meinung beispielsweise zur Flüchtlingspolitik haben, aber dann muss man auch dazu stehen. Weil alles andere und vor allem das ständige Herumeiern ist unglaubwürdig - und wird vom Wähler bestraft. Und wie ein Alptraum muss es doch wohl Seehofer vorkommen, was er auf Wahlplakaten in Bayern zu lesen bekam: "Die AFD hält, was die CSU verspricht." Und dass sich nun ausgerechnet die größten Wahlverlierer hinstellen und der SPD die Regierungsfähigkeit absprechen, ist ja nur noch grotesk. Und nun wollen ausgerechnet die beiden Auslaufmodelle Merkel und Seehofer noch einmal gemeinsam den Karren aus dem Dreck ziehen - ein Treppenwitz der Geschichte ! Fazit für deren Nach-Ära: Das Experiment mit einer Physikerin als Bundeskanzlerin und einem zahnlosen Löwen aus Bayern sollten wir in Deutschland so schnell nicht wiederholen !

Beitrag melden
Posaunist545 08.10.2017, 10:09
48. Unterschied

Ich sehe keinen grossen Unterschied zwischen CSU und AFD.

Beitrag melden
Matthias Lehn 08.10.2017, 10:10
49. Dieses Heißluftgebläse Seehofer....

.....kann nun doch wirklich kein vernünftig denkender Mensch ernst nehmen. Der plappert bereits seit Jahren heute so - morgen so.

Das ist der extremste Dampfplauderer in der Geschichte der Bundesrepublik.

Beitrag melden
Seite 5 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!