Forum: Politik
Vor TV-Duell: Ex-ZDF-Chefredakteur Brender wirft Merkel Erpressung vor
DPA

Mit vehementen Vorwürfen geht der ehemalige ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender Kanzlerin Merkel an. Das anstehende TV-Duell mit Herausforderer Schulz sei eine "Missgeburt", alles sei auf ihren Wunsch hin auf sie zugeschnitten.

Seite 2 von 16
Schlaukeks 26.08.2017, 17:00
10. der Trick ...

... besteht darin, vorher so zu tun, als ob man die merkelschen Bedingungen akzeptiert und dann einfach nicht umsetzen und die Mekrelraute machen . Oder zum Start des Duells die Bedingungen von Frau Merkel vorlesen und vor Ihr bestätigen lassen.
ZDF du machst das schon, soll mal die Slomka machen; die hat sich doch auch mit Gabriel gezofft. :)

Beitrag melden
londonpaule 26.08.2017, 17:02
11. Schwäche von Seiten der SPD

Wie man am englischen Wahlkampf sah kann sich eine gewisse Standhaftigkeit auszahlen. Schulz hätte stattdessen mit den anderen Spitzenkandidaten diskutieren sollen, dabei die (abwesende) Kanzlerin massiv attackieren sollen - insbesondere für Ihre Abwesenheit. Im Zusammenhang mit ihrer häufig erratischen und völlig unverantwortlichen Aktionen hätte Ihr das massivst schaden können.... Wie es Theresa May geschehen kann.
Da sich die deutsche SPD jedoch entschieden hat sich zu einer degenerierten Verlierertruppe zu entwickeln zieht sie mal wieder den Schwanz ein und lässt diese Chance verstreichen und verliert - again! Gerhard Schröder hätte dies für sich zu nutzen gewusst, garantiert.

Beitrag melden
stefan211 26.08.2017, 17:02
12. Wir brauchen kein TV-Duell

Es ist einfach nur dumm die Wahlentscheidung anhand des Auftretens in einem TV-Duell zu machen. Was bringt mir ein toller Auftritt, wenn die politische Ausrichtung der Partei, für die dieser eintritt, gegen meine Interessen steht? Meine Befürchtung ist, dass es Menschen in diesem Land gibt, die tatsächlich ihre Wahlentscheidung an so etwas bedeutungslosen wie dem Auftritt in dieser Show treffen. Solange wir in den Nachrichten erfahren, wie die Kandidaten und andere Mitglieder ihrer Parteien (und Schwesterparteien) sich zu den Themen unserer Zeit äußer haben wir genug Informationen um eine Wahlentscheidung zu fällen. In TV-Duelle ist dagegen noch nie etwas neues herausgekommen. Kurz gesagt, ich halte das TV-Duell generell für etwas was man abschaffen sollte. Aber vielleicht ist ja genau das das Ziel von Herrn Brender.

Beitrag melden
MichaelVogt 26.08.2017, 17:03
13. Es ist völlig egal...

....was Frau Merkel macht oder nicht macht, ob sie die Hände in den Schoß legt oder das Recht beugt; ob sie Versprechen hält oder nich. Die deutschen Lämmige wählen sie dennoch!

Beitrag melden
Stowasser 26.08.2017, 17:03
14. SPD Anhänger

Eindeutig ein SPD Anhänger ... viel mehr muss man nicht sagen

Beitrag melden
Hörbört 26.08.2017, 17:03
15. Sie drohte mit Fernbleiben?

Ja, okay, dann bleiben Sie halt zu Hause, Frau Merkel. Diese Verweigerungshaltung ist schon Frau May nicht gut bekommen.

Beitrag melden
kuac 26.08.2017, 17:06
16.

Zitat von nischmiwatt
Was soll der ganze Unsinn eines Fernsehduells??? Sind wir in Amerika???
Welches Land meinen Sie mit "Amerika" ?
Ein Fernsehduell ist wichtig, damit die beiden Kandidaten vor Millionen Wählern ihre Position festlegen müssen.

Beitrag melden
stefan2109 26.08.2017, 17:06
17. Sehr gut!

Klar sagen unter welchen Umständen man bereit ist etwas zu tun. Dann liegt es bei jedem selbst ob man diese Bedingungen für sich akzeptieren kann und möchte. So ist es auch im normalen Leben. Merkel jetzt dafür anzuschuldigenden dass sie ihre Bedingungen klar formuliert hat ist lächerlich!!!! Hätte der gute Herr doch wenn er denn so möchte seinerseits die Kanzlerin erpresst in dem er ein Duell aller anderen Spitzenkandidaten gemacht hätte. Ich finde Merkels Strategie absolut gut - ich lass mir doch nicht von nem TV Sender sagen wie ich was zu machen habe

Beitrag melden
Flotto 26.08.2017, 17:08
18. Dünn

Mal abgesehen von der etwas dünnen Substanz dieser Story: Ausgerechnet den befangenen Herrn Brendel, der ja bekanntermassen noch eine persönliche Rechnung mit Merkel & Co offen hat, als journalistische Moralinstanz aufzubieten ...nun ja.

Beitrag melden
playintime 26.08.2017, 17:11
19.

Zitat von Schlaukeks
... besteht darin, vorher so zu tun, als ob man die merkelschen Bedingungen akzeptiert und dann einfach nicht umsetzen und die Mekrelraute machen . Oder zum Start des Duells die Bedingungen von Frau Merkel vorlesen und vor Ihr bestätigen lassen. ZDF du machst das schon, soll mal die Slomka machen; die hat sich doch auch mit Gabriel gezofft. :)
Stimmt. Aber der Gabriel ist in einer anderen Partei. Ausserdem, er heisst Gabriel und nicht Merkel.

Beitrag melden
Seite 2 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!