Forum: Politik
Vorbereitete Werbebanner: AfD will nach Terroranschlägen Stimmung gegen Merkel machen

Die AfD berät nach Informationen des SPIEGEL darüber, nach islamistischen Attentaten künftig gezielte Plakatkampagnen gegen die Kanzlerin zu starten. So soll sie "möglichst schnell zum Rücktritt" bewegt werden.

Seite 1 von 26
digger 17.09.2016, 08:11
1. sinnlose Mühe, es wird keine weiteren Anschläge geben

Weil die Lage nun unter Kontrolle ist.

Beitrag melden
julian_b 17.09.2016, 08:13
2. Das ist

auch völlig richtig, denn diese Kanzlerin hat uns die Gefährdungssituation mit ihrer völlig verantwortungslosen Entscheidung erst eingebrockt und sollte alleine deshalb sofort zurücktreten!

Beitrag melden
bekkawei 17.09.2016, 08:14
3. Und was genau ist jetzt

an dieser Tatsache verwunderlich?
Oder gar illegitim?

Wenn der politsche Gegner derart gravierende Fehler macht, wie Frau Merkel im letzten Jahr, dann darf man das ausschlachten. So geht Wahlkampf.

Beitrag melden
see_baer 17.09.2016, 08:18
4. Im Wahlkampf geht es eben unter sie Gürtellinie -

wie war das doch noch: Doppelpasskampagne - Herr Kirchhoff - Stoppt Strauss...........

Beitrag melden
OlafKoeln 17.09.2016, 08:23
5. Ein Schelm, wer böses denkt ...

... oder hofft da etwa jemand, das möglichst bald möglichst viel passiert? Brennende Asylbewerberheime reichen offenbar nicht mehr. Und Hetzilein Petry schwadroniert ja auch schon vom Bürgerkrieg.

Beitrag melden
mietzmutz1 17.09.2016, 08:29
6. Es nervt einfach

Als Nicht AFD Wähler schreibe ich ihnen. Es reicht! Ihre Angriffe sind durchschaubar und erinnern an ein kleines Kind welches nicht weiss wann Schluss ist. Spendenaffäre CDU, Turbokapitalismus bei den unzähligen Geschäften der SPD, mind. missbräuchliche Visa Austellung bei den Grünen, massive Altlasten und demokratie unwürdiges Verhalten der Linken. Das haben die meisten Leser auch nicht vergessen. Und diese Parteien gelten als etabliert und sitzen im Bundestag. Das ist viel interessanter und aufklärungsbedürftiger.

Beitrag melden
crewmitglied27 17.09.2016, 08:31
7. so funktioniert Marketing nunmal

Politik ist ein schmutziges Geschäft und solche Plakate wären nicht schön, aber legitim wenn man dem politischen Gegner schaden will. Davon abgesehen wäre ein Rücktritt der Kanzlerin schon lange aus ganz anderen Gründen überfällig. Die Frau hat jedes Mass an Rechtsverständnis verloren, und das nicht erst seit einem Jahr...

Beitrag melden
ricson 17.09.2016, 08:31
8.

Und wie genau reagiert die AfD eigentlich auf Leute wie Anders Breivik, oder Organisationen wie den NSU? diese Leute dürften den Ideen der AfD doch sehr nahe stehen. Auch der Attentäter von München dürfte in der AfD seine politische Heimat gehabt haben. Diese seltsame Korrelation zwischen dem AfD Aufstieg und dem Anstieg rechtsextremer Verbrechen in Deutschland ist ebenfalls kein Zufall. Es zeigt sich aber mal wieder das wahre Gesicht der AfD. Diese Partei hat keinerlei Interesse daran, dass es den Menschen in Deutschland gut geht. Denn dann würde sie schlicht und ergreifend nicht gewählt werden. Die AfD wünscht sich nichts mehr für Deutschland, als Armut Arbeitslosigkeit und Terroranschläge. So sieht das ideale Deutschland aus AfD-Sicht aus.

Beitrag melden
lo135 17.09.2016, 08:34
9.

Ich bin wahrlich kein Freund der Politik dieser Grossen Koalition und halte viel von dem, was sie umgesetzt oder vorgeschlagen hat, für grundfalsch (z.B die Rente mit 63 oder die diskutierte Barzahlungsobergrenze).
Aber dieses Verhalten der AfD ist schlicht unfair und nicht akzeptabel.
Zeigt mir einmal mehr, dass ich nur die FDP wählen kann, wenn ich eine vernünftige Alternative zur Politik dieser Regierung will.

Beitrag melden
Seite 1 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!