Forum: Politik
Vorbereitung auf Untersuchungsausschuss: Von der Leyen heuert Berater für Berateraffä
DPA

Zeugen aus dem Verteidigungsministerium müssen in einem Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre aussagen. Nach SPIEGEL-Informationen bekommen sie rechtlichen Beistand - für 80.000 Euro.

Seite 7 von 21
Papazaca 01.03.2019, 16:50
60. Auch Dreiwettertaft rettet diese Dauer- Beratende nicht

Ich finde, auch der letzte hat inzwischen mitbekommen, das es reicht.
Die Dame mit der wetterfesten Frisur hat auch innerhalb der Truppe jeden Respekt verloren und ist nur noch ein "Running Gag."

Zeit, die Dame in einen langen urlaub zu schicken. Die Wissenschaftsministerin sollte gleich mitgehen. Zeit für eine Kabinettsumbildung. Am besten vor den Europa-Wahlen, sonst gibt es eine verdiente Klatsche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Orthoklas 01.03.2019, 16:51
61. Schluss mit dem Unsinn!

Für von der Leyen muss endlich Schluss sein! Als Bürger kann ich diese Geldverbrennung nicht mehr ertragen - ebensowenig wie die arroganten, völlig überbezahlten Anwälte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohannesMayborg 01.03.2019, 16:51
62. Wenn man von der Sache keine Ahnung hat

Ist es nicht auch die zu erwartende Konsequenz, wenn alle Ämter mit fachfremden Personal besetzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlo1952 01.03.2019, 16:53
63. Warum werden denn nicht

gleich die Ministerposten mit Beratern besetzt? Damit würde eine Gehaltsstufe wegfallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundusvultdecipi 01.03.2019, 16:54
65. 135 Millionen für das ..

..Todesschiff auf dem Trockendock und 80.000,- für Berater.....und da schreit die CDU nach der Bedürfitigkeitsprüfung bei der Grundrente?Unfassbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernhard.R 01.03.2019, 16:54
66. Früher ließen sie arbeiten

Heute lassen sie auch denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HCG 01.03.2019, 16:55
67. Ist doch völlig in Ordnung...

Geld des Verteidigungshaushalts ist im Friedensfall doch sowieso verbranntes Geld. Und laut Trump müssen wir doch noch mehr Geld ausgeben. Ist doch besser für Berater, alte Segelschiffe und Anwälte ausgegeben, als für „Friedensmissionen“, wie Krieg heutzutage gemanmt wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joe Amberg 01.03.2019, 16:55
68. Wie in der Privatwirtschaft...

Wie in der Privatwirtschaft: je mehr Berater, desto unfähiger die Chefs. Nur noch Berater: Chefs komplett unbrauchbar. Sofort austauschen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamguy 01.03.2019, 16:55
69.

Zitat von danduin
Kann die auch selbst denken und arbeiten? Anscheinend ist Frau Von der Leyen nur zum repräsentieren gut.
das macht Untersuchungsauschüsse doppelt zwingend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 21