Forum: Politik
Vorfall im Golf von Oman: Die technische Seite der Tanker-Angriffe
Courtesy U.S. Military/REUTERS

Die USA machen Irans Revolutionsgarden für die Attacken auf Schiffe im Golf von Oman verantwortlich. Von einem Haftminenangriff ist die Rede. Wie plausibel ist das?

Seite 21 von 24
charly25 15.06.2019, 05:13
200.

Zitat von Ruhrsteiner
Haftminen-These: Beide Großfrachter (Tanker) befanden sich auf großer Fahrt, als es zu den Angriffen kam. Beide Schiffsrümpfe wurden auf steuerbord beschädigt, was Angriffe von der iranischen Küste her weniger, von See her - aus Süden - wahrscheinlicher macht. Ist es überhaupt möglich, eine Miene an ein fahrendes Schiff zu heften, von einem parallel direkt laufenden Boot aus? Wie schnell liefen die beiden Frachter eigentlich - in Knoten? Wie hoch war der Seegang morgens? Müssten so Minen nicht schon gesetzt worden sein, bevor beide Frachter die Anker lichteten? Ausliefen - Kurs Golf von Oman? Wieso dann über den Wasserlinien platziert? Spricht das alles technisch nicht eher gegen die Haftminenthese, und tatsächlich etwas heran geflogenes (von See her)? Wie von Mannschaftsmitgliedern des japanischen Frachters auch angegeben?
die Sachlage ist ziemlich eindeutig und stimmig. magnetisch haftender Sprengsatz mit Funkzuendung. das koennte auch eine "Amateurkonstruktion" sein. oberhalb der Wasserlinie, waehrend der Fahrt angebracht. unter Wasser ist waehrend der Fahrt kaum machbar. und im Hafen wuerde alles ueber der Wasserlinie montierte, auf der Aussenwand, sofort auffallen. wenn sowas im Hafen angebracht wird, dann unterhalb der Wasserlinie. ausserdem sollten die Tanker ja nicht versenkt werden, sonst gebe es sofort eine militaerische Reaktion der USA. deshalb war das wohl auch eher eine Botschaft an Europa und die Welt. die von der Mannschaft gesichteten Flugobjekte ware wahrscheinlich Kammeradrohnen, die das Deck beobachtet haben. oder Einbildung durch den Schock. kurz vor den Detonationen waren die Verursacher schon in sicherer Entfernung. und das der "Blindgaenger" wieder eingesammelt werden musste, ist auch logisch. Beweise zuruecklassen, die Rueckschluesse auf die Identitaet des Angreifers zulassen? wer waere so dumm? ich tippe da mehr auf einen dritten Akteur. Irans Regime wuerde das Risiko nicht eingehen. die USA wuerde eher einen Angriff auf eins ihrer Kriegsschiffe inszenieren. was die 3, Akteur Theorie plausiebler macht. ein Angriff auf US Schiffe kann Folgen haben. und dass da eine Drohne nach dem Angriff mal die Lage checked ist auch klar, besonders wegen des Blindgaengers, auch mal etwas laenger. :)

Beitrag melden
axeldebüx 15.06.2019, 05:49
201. Warum fällt mir dazu

der Zwischenfall im Golf von Tonkin von 1964 ein??

Beitrag melden
charly25 15.06.2019, 06:33
202.

das Video zeigt natuerlich eine "Seenotsrettungsaktion". deshalb sind da relativ viele Leute auf dem Schnellboot. ist doch klar, das pure beduerfnis Seeleuten in Not zu helfen. als Alibi, wenn man erwischt wird, bei der Beseitigung des Haftsprensatzblindgaengers. dumm gelaufen, dass die Amerikaner ein Auge auf den Blindgaenger hatten. bleibt die Frage, wer dahinter steckt.

Beitrag melden
atillathehans 15.06.2019, 07:31
203. Vorfall im Golf von Oman: Die technische Seite der Tanker-Angriffe

Ich bin verbluefft, wie Fake News einen moeglichen Krieg herbeifuehren koennte. Hintergrund; Haben alle vergessen, wie die USA 1991 -- mit Fake Images von "nicht existierenden" Panzerkolonnen des Hussein Irak -- die Welt "beschwor, dasz die "Demokratie von Kuweit" zu verteidigen sei? General Powell musste spaeter zugeben das alle Bilder eine NSA Faelschung waren!!

Tanker Angriffe?/?
Erstaunlich ist hier, dasz --natuerlich rein zufaellig-eine Amerikanische Drohne/oder Aehnliches--Infrarotaufnahmen liefert, die den Angriff auf einen Tanker zeigen soll.
Frage: Hatten wir in Deutschland nicht schon einmal ein solches Problem--mit "kuenstlich erzeugten Fakten"? --hier Angriff auf Polen im August 1939?
Glauben die Briten und unsere Transatlantischen Trumpisten --hmm Amerikaner immer noch, auf diese Weise eine Krieg anzetteln zu koennen? Meiner Meinung nach braucht Trump einen Krieg, sonst koennte Er ja nicht wiedergewaehlt werden?!
--siehe Busch Angriff auf Al Kaeida--re: Invasion von Husseins Irak. [Haben alle vergessen das 'im Busch Damals- keine Al Kaeida in Irak war?]
Und jetzt sollen alle Iran bekriegen?--nur damit die Amis "endlich" an das Iranische Oel kommen? [Aussage Cheynie/Rice/Bush]
Putin sei "gelobt" --Fake Angriff/NSA Angriff--tolle Loesung. Nach dem Motto, wenn's dann vorbei ist sucht sowieso keiner mehr nach denm Verursacher. nastrowsky

Beitrag melden
ecnis 15.06.2019, 08:12
204. Boesartig oder strohdumm?

Behauptung: Jemand hat eine Mine angebracht.
Beweis: Film, wie jemand Mine abbaut.
Schlussfolgerung: Wer sie abbaut, hat sie auch angebracht.

Viel schräger kann man kaum argumentieren. Das ist bösartig oder strohdumm.

Beitrag melden
lupenreinerdemokrat 15.06.2019, 08:38
205.

Zitat von Das Pferd
warum greifen die dann nicht zur Abwechslung mal ein Lithium-Land an? Beim Öl sind sie Selbstversorger.
Aber nur fast.
Es hat aber einen anderen Grund und ist relativ einfach zu erklären:
die USA sind Öl- und Gasexporteur und zwar mit relativ schlecht konkurrierenden Preisen. Die Weltmarktpreise müssen also steigen, damit US-Exporte konkurrenzfähig werden.
Da schaltet man unliebsame Konkurrenz, die die Preise verdirbt natürlich durch Sanktionen und militärische Angriffe, wie es die USA schon immer getan haben, aus.

Beitrag melden
taglöhner 15.06.2019, 10:04
206. Ostniveau

Zitat von 2bing
Da sind viele Leute auf dem Boot - ist das nicht die Evakuierung der Besatzungsmitglieder? Wieso hat der moderne Militärapperat der USA keine bessere Bildqualität? Sorry aber das ist dermaßen unglaubwürdig.
Ah, ein Experte. Wo befand sich denn die Kamera Ihrer Ansicht nach? Und ist das Gezeigte die Originalqualität?
Und sagt Iran denn, das Video zeige die Evakuierung, oder haben Sie sich das ausgedacht? Und haben er und die Evakuierten keine eigenen Bilder davon? Handy vergessen?

Beitrag melden
taglöhner 15.06.2019, 10:05
207.

Zitat von axeldebüx
der Zwischenfall im Golf von Tonkin von 1964 ein??
Weil es vorne an der Tafel steht?

Beitrag melden
anboes 15.06.2019, 10:08
208. Man darf glauben, dass beides zutrifft!

Bösartig und dumm verantwortungslos ist die Logik der Tatsache, dass ein derartiges Geschei statt Nachweis und Vorsicht in der Sprache offensichtlich von keinem politischen Freund des Friedens in die Schranken gewiesen wird.
Nur aus Feigheit?
Narrenfreiheit einer Kriegs- oder Friedensmacht, die sich USA nennt und sich als Retter der Menschheit verkauft?
Entwickelt sich nicht so die GRÖßTE HEUCHELEI einer Kriegsmacht? Mindestens mit dem Wissen, dass die Wahrheit ans Licht kommen kann? Und dann?

Beitrag melden
anboes 15.06.2019, 10:23
209. Und was sagen die politischen Amerkafreunde zu diesem

perversen Lügenkonstrukt?

Gibt es wieder nur eine überzeugende Zustimmung unserer jetzt Weltstaatsfrau Merkel?
Ebenso was sagt unser Außenminister H. Maas?
In einer Freundschaft auf Augenhöhe muss man auf drohendes Unheil kritisch reagieren. Was sonst soll eine Freundschaft wert sein?

Beitrag melden
Seite 21 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!