Forum: Politik
Vorfall im Golf von Oman: Die technische Seite der Tanker-Angriffe
Courtesy U.S. Military/REUTERS

Die USA machen Irans Revolutionsgarden für die Attacken auf Schiffe im Golf von Oman verantwortlich. Von einem Haftminenangriff ist die Rede. Wie plausibel ist das?

Seite 3 von 24
RioTokio 14.06.2019, 16:48
20.

Offenbar legt ein Boot an dem betreffenden Tanker an.
Luftbilder zeigen, dass es der richtige Tanker ist.
Da wurden also tatsächlich die Iraner bei einem Angriff auf einem Tanker gefilmt. Die Beschädigungen deuten zudem auf Haftmieneneinsätze. Eine ist dummerweise nicht hochgegangen.
Es gibt keinerlei Grund unseren Natopartner USA hier zu verdächtigen.
Das das Iranische Mullahregime entsprechende Interessen hat, ist bekannt.
Als Antowrt sind strenge Wirtschaftssanktionen zu verhängen.
Die deutsche Initiative das Atomabkommen zu retten ist damit erledigt.

Beitrag melden
atzepeng82 14.06.2019, 16:48
21. so viele Ungereimtheiten

Matrosen berichten von Lufteinschlägen und die USA haben zufällig ein Drohnenvideo wie duzende Elitesoldaten auf einem grossen Boot eine schaefe, nichtgezündete Haftmiene entfernen, welches nicht gesehen wurde von den Matrosen auf den Tankschiff...
Da haette Iran auch direkt Tankschiffe angreifen koennen?!

Beitrag melden
susuki 14.06.2019, 16:50
22.

Alle öffentlich verfügbare Information lasst mich an Spielzeug-Unterwasser-Dronen, starke Magnete und einfache Industrielle Sprengsätze denken.

Beitrag melden
Listkaefer 14.06.2019, 16:51
23. Den Trump USA ist nicht zu trauen.

Schon Bush erfand die nicht vorhanden Waffen Saddams und veranstaltete dazu eine Fake-Show im Sicherheitsrat. Der Auslöser des Vietnamkriegs war der von den USA konstruierte Zwischenfall im Golf von Tongking. Bei so etwas lügen die Amerikaner, und auch die Russen häufig.

Beitrag melden
venster 14.06.2019, 16:51
24. Cui Bono

Komisch dass mitten im Kriegsgetrommel der Amerikaner so ein taktisch voellig hanebuechener Angriff der Iraner erfolgt. Es ist fast so als ob die Iraner damit den Krieg mit den Amerikaner provizieren wollen, weil sie aus einer Position der Ueberlegenheit kommen, gelle? LOL

Beitrag melden
virginia 14.06.2019, 16:51
25. und wie ueblich

haben die boesen amerikaner die guten iraner reingelegt, indem sie via fotomontage den schuldigen ausgemacht haben. wie naiv sind die meisten forenteilnehmer eigentlich? aus dem bauch heraus verurteilen, obwohl bisher nichts durch fakten belegt ist. dass die iraner seit jahrzehnten terror unterstuetzen, die israelis 'ins meer treiben wollen' und sowohl die EU als auch den rest der welt staendig in geiselhaft durch unrealistische forderungen haelt faellt alles unter den tisch?

Beitrag melden
tzoumaz 14.06.2019, 16:51
26. Für wie blöd halten uns die Amis eigentlich...

ja wie, da schippert ein Riesen-Tanker unbemannt durch die Straße von Hormus und die Revolutiosgarden kommen unbemerkt mit einem Schnellboot längsseits und lassen sich dann von einem US-Hubschrauber filmen. Das ist ein Lehrfilm der US-Navy wie man nachts Haftminen an ein Schiff anbringt. Das ist Null-Beweis. Das kann überall aufgenommen worden sein. Wenn die USA einen Krieg mit Iran anfangen wollen, nur zu, Vietnam läßt grüßen! Nur solllte man die freie Welt mit so einem Fake-Video nicht für blöd verkaufen.

Beitrag melden
bobrecht 14.06.2019, 16:54
27. Erinnert ein wenig an Curveball

Die Besatzung sieht „fliegende Objekte“ und die Amerikaner habe Beweise für das Anbringen bzw. Abnehmen einer Haftmine Dir iranische Revolutionsgardisten ... hä? Fachleute rätseln ob der Beweis wirklich ein Beweis ist und Fat Mike hat mal für die Ölindustrie gearbeitet oder tut es immer noch - und das Beste „blond Donald“ hält nix von der CIA... nochmal hä? Wir werden hier doch alle irgendwie vera......!

Beitrag melden
wizzbyte 14.06.2019, 16:55
28. Was das Video beweist ist,

dass ein Dingsda vom Tanker entfernt wurde. Vor diesem Teil hatte ein Trupp Männer wenig Angst. Es ist wegen der Befestigungshöhe und relativer Leichtigkeit, mit der eine Person es ablösen konnte, wahrscheinlich von einem ähnlichen Trupp mit ähnlich dimensionierten Schiff angebracht worden. Ein Minischiff hätte zu einer niedrigeren Anbringung geführt.

Beitrag melden
Das Pferd 14.06.2019, 16:56
29.

Zitat von wolfdahl
Das stinkt doch zum Himmel. Ich glaube den Amis kein Wort. Da wird ein Grund gefertigt um mal wieder ein Ölland anzugreifen und gefügig zu machen.
warum greifen die dann nicht zur Abwechslung mal ein Lithium-Land an?

Beim Öl sind sie Selbstversorger.

Beitrag melden
Seite 3 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!