Forum: Politik
Vormarsch der Dschihadisten: Al-Qaida profitiert von Saudi-Arabiens Krieg im Jemen
AFP

Saudi-Arabien will mit seinen Bombenangriffen im Jemen die Huthi-Milizen zerschlagen. Bislang ohne Erfolg. Dafür baut die Terrororganisation "al-Qaida auf der Arabischen Halbinsel" ihre Macht aus.

Seite 1 von 3
enemynr1 17.04.2015, 05:33
1. Und warum fliegt

Saudi-Arabien keine Luftangriffe auf Qaida? Warum werden nur die Aufständischen bombardiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hevopi 17.04.2015, 06:13
2. Diese ganze Situation

wird doch langsam unüberschaubar. Warum hat man noch nicht mit den Gruppen verhandelt, denn wenn es nur um die Umsetzung eines Glaubens geht, ist es doch nicht unser Problem. Der Islam gehört eben nicht zu Deutschland und muß seinen eigenen Weg finden. Auch in Saudi-Arabien werden noch Kriminelle zum Tode verurteilt und Hände abgehackt, darüber regt sich kein Mensch auf. Wenn die Bevölkerung eines Landes eine mehrheitlich getragene Meinung zur Auslegung des Islam hat, soll sie ihn doch leben, nicht unser Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kimmerier 17.04.2015, 06:32
3. Gibt es überhaupt

"Ich rufe alle Jemeniten auf, sich mit gutem Willen zu beteiligen." Dieser Aufruf des UNO-Generalsekretärs setzt voraus, dass sich die Bewohner des als Jemen bezeichneten Gebietes auch alle als "Jemeniten" empfinden. Allerdings scheinen die Ereignisse der letzten Zeit eher zu zeigen, dass der Jemen - ebenso wie fast der gesanmte arabische Raum - eben keine Region mit einheitlicher Bevölkerung ist, wie wir es in Europa (noch) gewohnt sind. Insofern dürften sich die "Jemeniten" eher als Angehörige der einzelnen arabischen Stämme fühlen - und dabei ein Hauptaugenmerk auf die Ausrichtung des muslimischen Glaubens richten. Die Al-Qaida-Anhänger sind hierbei wohl in der Mehrzahl (oder gar alle?) Sunniten, ebenso wie die Anhänger des "Islamischen Staates". Das haben sie mit der Führungsschicht in SAudi-Arabien gemein, während die Huthis im Jemen Schiiten sind. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seneca55 17.04.2015, 06:33
4. Al Qaida und die Saudis gemeinsam im Yemen?

Dann werden die schiitischen Houthis jetzt wohl zermahlen. Yemen wird zum Piratennest wie Sudan am Horn von Afrika gegenüber von Yemen. Damals waren die Amis nach ihrer Invasion gegen General Aidiidh nach 2 Jahren Kampf "Night-Hawk Down" abrupt verschwunden. Schöne Aussichten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000531708 17.04.2015, 07:09
5. will der Westen den internationalen Terrorismus bekaempfen?

wenn man die Frage beantwortet: will der Westen den internationalen Terrorismus bekaempfen? muss man antworten: zumindest will man diesem Uebel nicht an die Wurzel gehen!
Saudi Arabien wird nicht den Hadramaut bombardieren, denn das sind auch Sunniten und vielleicht sind auch Saudis unter denen. Die Huthi-Milizen - die Erzfeinde der Al Qaida - sind die eingeschworenen Gegner Saudi-Arabien.
Israel s Premier Netanyahu schwafelt auch viel vom Kampf gegen den Terrorismus und gibt gleichzeitig der Al Nusra- Front (lokale Al Qaida) logistische Unterstuetzung. Erdogan - unser tuerkischer NATO-Partner - unterstuetzt die Nusra-Front und die IS!
Und der Westen will echt diese ueblen terrorisitischen Gruppierungen bekaempfen?
Das ist - wenn es nicht sehr traurig waere - eine einzige Lachnummer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zapp-zarapp 17.04.2015, 07:31
6. Pest und Cholera

So viel zu George W. Bushs früheren Träumen einer Neuordnung in Nahost. Inzwischen hat man nur noch die Wahl zwischen Pest und Cholera. Ob in Syrien, dem Jemen oder dem Irak. Man kann die Saudis oder den Iran stärken/eindämmen. Am Ende profitieren immer die Bluthunde des jewiligen Rivalen. Ob die nun IS, Al Qaida oder Hamas heißen. Und Israel ist mit seiner "aktuellen" politischen Agenda auch mehr ein eskalierendes denn ein stabilisierendes Moment im System. Wenn Europa weiter mit sich selbst beschäftigt bleibt (und auch noch die Republikaner den nächsten US-Präsidenten stellen sollten), verdüstert sich die Lage immer mehr. Es ist zum Heulen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aschu0959 17.04.2015, 07:41
7.

hat es meines Wissens in den letzten 60 Jahren nicht gegeben. Und da glaubt irgend ein Saudi mit ein paar Bombenangriffen das jetzt zu erreichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romaval 17.04.2015, 07:54
8. Man muß nur

saudische Zeitungen lesen um zu erfahren, wie man sich in einen Lügen-und Realitätsverlust Rausch hineinsteigern kann. Jeden Tag geht es aufwärts, täglich neue gute Meldungen. Da muss man schon andere Presseorgane lesen um die Wahrheit zu erfahren. Das Bombardieren hat bis jetzt nichts gebracht, die Rebellen stehen kurz vor der Grenze zum Oman und ohne die " logistische Hilfe " der USA wären diese GCC Truppen schon längst hinweggefegt.Aber wie immer : Im Krieg ist das erste Opfer immer die Wahrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H.Yalcin 17.04.2015, 08:02
9. Al Kaida & der IS

sind beide das Produkt Saudi Arabiens! Wen wundert es also?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3