Forum: Politik
Vormarsch der Dschihadisten: Großajatollah fordert neue Regierung für den Irak
AFP

Die Isis-Kämpfer stoßen weiter Richtung Bagdad vor, irakische Regierungstruppen machen sich bereit zum Gegenschlag. Nun fordert das geistliche Oberhaupt der Schiiten Sistani eine neue, effektive Regierung für den Irak.

Gott steh uns bei... 20.06.2014, 19:23
1. ich wiederhole.. eine Einmischung fremder agressiver Kräfte(der westen)

Hätte nur noch mehr chaos zur Folge.. die Taliban können doch auch nichts zur Lösung des Nord-Irland Konflikts beitragen.. also muss man einfach abwarten bis die innerstaatlichen Konflikparteien selbst einsehen, dass gewalt nur zu noch mehr gewalt führt. . Und solange versuchen ausschließlich humanitäre hilfe zu geben für die frauen und kinder und alten und unbeteiligten.. europa war tausende jahre im Krieg und kommt allmählich erst zur ruhe.. auch diese ruhe ist nicht 100% (balkan krieg, jetzt ukraine)..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexanderlord 20.06.2014, 19:41
2. Das Märchen über Sistani

Unsinn, das ist ein okzidentales Märchen über Sistani, das bis heute hartnäckig bestehen geblieben ist. Sistani war keineswegs unpolitisch. Er empfängt doch ständig irakische Politiker und gibt Anweisungen. Sistani hat sogar ein schiitisches Bündnis bei den ersten demokratischen Wahlen nach Saddam Hussein geschmiedet und er hat sich bisher nie schlecht über Iran geäußert, sondern im Gegenteil. Aber im Westen herrscht immer noch das Ammenmärchen, dass Najaf unpolitisch wäre. Was für ein Witz. Najaf war nie unpolitisch. Khomeini hat seine Schriften über den islamischen Staat dort geschrieben. Sadr, Hakim, Sabzevari, Yaghoubi und viele mehr waren (weil verstorben) und sind Großayatollahs, die an die Führerschaft eines Großgelehrten glauben. Und auch Sistani hat es unlängst durch seine Fatwas zugegeben. Nur weil Khoi, der Najaf Jahrzehnte lang vorstand, nicht daran glaubte, bedeutet es nicht, dass andere führende Kleriker und sein Schüler Sistani ihm in dem folgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren