Forum: Politik
Vormarsch der Terroristen im Irak: Ein Staat scheitert
AFP/ Isil

Im Irak übernehmen militante Islamisten in ganzen Regionen das Kommando, die Regierung in Bagdad kann dem Vormarsch der Dschihadisten nichts entgegensetzen - trotz jahrelanger US-Präsenz. Wie konnte das passieren?

Seite 19 von 19
sossossos 11.06.2014, 23:47
180. Was ist eigentlich der Kern der Sache?

Das Megageschäft Energieversorgung ist das A und O der ganzen Tragödie. Es ist für jeden vernunftbegabten Menschen nicht nachvollziehbar warum Europa sich nicht unabhängig von diesen ganzen geopolitischen Spielchen der Megaplayer USA, Rußland und China macht. Zwei Schritte sind einzuleiten: 1. Erdgas aus dem Mittelmeer fördern, 2. Strom mittels Wind in Nord- und Ostsee erzeugen und nach der Umwandlung in Metangas in das europäische Gasnetz einspeisen. 3. Autos großflächig auf Gasbetrieb umstellen. 4. Im Sessel zurücklehnen und geniesen wie sich die Big Player grün ärgern weil sie keinerlei Druckmittel mehr gegen Europa in der Hand haben und ihre Kriege ohne uns Europäer alleine führen müssen.

Beitrag melden
kuac 11.06.2014, 23:57
181.

Zitat von no_school
Wir sind nur erfolgreicher - weil säkular und/oder pragmatisch (noch...man schaue nur in die USA). Und dafür hassen sie uns. Und dumpfbackenüblich elaborieren sie sich mit tödlicher Gewalt, Drohungen und Ausgrenzungspropaganda. Zum Kotzen
Bedenken Sie bitte folgendes: Erfolg ist keine moralische Kategorie. Auch Mafia, Saudis oder Chinesen sind erfolgreich. Der akute Islamische Fundamentalismus und Terrorismus gibt es seit dem Afghanistan Krieg. Erst waren die Russen und dann der Westen dabei beteiligt.

Beitrag melden
ReinhardHasch 12.06.2014, 00:20
182. hat nichts gebracht

Alle Bemühungen dieses Land zu stabilisieren hat nichts gebracht, all diese Bemühungen waren keinen Cent wert ,geschweige den Tpd eines deutschen Soldaten . Ich empfehle lasst sie allein in ihrem Chaos wenn sie es so haben wollen. Alle politischen Verbindungen abbrechen ,Keinen einzigen Euro in dieses Land, die Oberen stecken so wie so in die eigene Tasche, und Einreiseverbot für Deutschland, es gibt genügend islamische Länder, Öl gibt es auch in der westlichen Welt.

Beitrag melden
mangeder 12.06.2014, 02:35
183. Lars von Trier hatte recht!

...und hatte schon in "Manderlay" eindrucksvoll auf die Leinwand gebracht, dass es man Menschen nicht zwangsbeblücken kann, auch nicht mit Demokratie. Schon gar nicht militärisch und mit Gewalt.

Beitrag melden
Pinin 12.06.2014, 04:24
184. Und bitte nicht vergessen ...

... wie die Bundes-Merkel unbedingt im Irak-Fiasko mitmachen wollte. Natürlich nicht selbst, nur andere, nämlich deutsche Soldaten sollten dafür sterben.

Beitrag melden
warum_denkt_keiner_nach? 12.06.2014, 06:13
185. Staat gescheitert?

Gescheitert ist ja wohl eher die Einmischungspolitik bestimmter Staaten, die glauben, sie sind auserwählt die Geschicke der Menschheit zu bestimmen. Wenn man mit einfachen "Lösungen" in äußerst komplizierte Verhältnisse eingreift, kann so etwas passieren.

Beitrag melden
swpi 12.06.2014, 06:35
186. filmreif

alle madmax. was wäre wen die radikalen Islamisten die Weltherrschaft an sich reißen könnten. so eine Art Endzeit Apokalypse. in der alle Christen verfolgt werden. wer nicht konvertiert wird gesteinigt oder ins Arbeitslager gesteckt. Wäre sicherlich eine tolerante Welt.

Beitrag melden
Seite 19 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!