Forum: Politik
Vormarsch der Terrormiliz: Steinmeier fürchtet IS-Angriffe auf weitere Staaten
REUTERS

Der Terror im Irak und in Syrien könnte sich auf Nachbarstaaten ausweiten, warnt Außenminister Steinmeier. Die Dschihadisten hätten einen ideologischen Anspruch, der weit über die bisherigen Kampfgebiete hinausgeht.

Seite 5 von 15
CancunMM 04.09.2014, 08:38
40.

Das ist schon ein Teufelskerl dieser Steinmeier. Wie er das nach Monaten messerscharf analysiert....
Unnglaublich wie naiv unsere Politiker sind. Sowohl Putin als auch die Gefahr der ISIS und die Veränderungen im Nahen Osten haben sie falsch eingeschätzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martus1789 04.09.2014, 08:38
41.

Jetzt ist das Gejammere groß. Dabei war es doch die verfehlte Politik des Westens und der USA, die die Grundlagen für IS gelegt haben. Erst wurde Hussein als Gegner des Iran groß gemacht. Plötzlich wurde der zu selbstständig. Es wurde mit Lügen seitens amerikanischer Politiker unter Bush ein Krieg gegen Irak entfesselt. Dann gab es keinerlei Konzept was mit diesem Land nach Beendigung des Krieges passieren soll. Kein Wunder, das dort der Hass auf alles Westliche immer größer wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 04.09.2014, 08:39
42. Weitere Staaten?

Diese Staaten werden sich schon zu helfen wissen. Die brauchen wahrscheinlich dazu Herrn Steinmeier nicht. Der will jetzt wohl überall Weltpolizist spielen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
indigophil 04.09.2014, 08:40
43. mh

Gut das Steinmeier es nochmal betont, dass die IS ihren Terror ausbreiten wird. Denn jetzt wo wir uns militärisch beteiligen, wird sich der Terror der IS garantiert auch auf Deutschland ausweiten. Sonst könnte am Ende jemand noch behaupten, unsere Politiker hätten durch ihr Handeln Opfer hier in Deutschland provoziert... Natürlich bin ich auch der Meinung, dass man gegen diese Gruppierung aktiv werden muss aber es ist doch erstaunlich, dass die Konsequenzen unserers Handelns aus der Debatte so vollkommen ausgeklammert werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pv51 04.09.2014, 08:42
44. erneut meine Frage

wurde die IS von der UNO, EU, USA oder Deutschland als Terrororganisation eingestuft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 04.09.2014, 08:49
45. Wir werden für Gerechtigkeit sorgen/Barak Obama

Lieber Herr Präsident barak Obama, ich würde die den Mund lieber nicht so voll nehmen, denn der Konflik im Nahen Osten ist doch zum Teil auch auf die verfehlte Außenpolitik der USA entstanden, die Ursachen haben ihre Leute mit zu verantworten.
Ich habe gestern einen guten Artikel im Stern gelesen, das beschrieb der Jounalist genau all die Ursachen, die zu dieser Krise führten und da sind die USA sehr schlecht bei weggekommen.
Aber wenn ich ich hier darüber schreibe würde, dann würde mein Beitrag zensiert in den Papierkorb verschwinden.
Viele unserer Politiker und Medien machen sich es einfach und halten uns nur die gegenwärtigen Ereignisse vor, was was dazu geführt hatte, dass verschweigt man.
Mit einem stimme ich aber überein, man muss jetzt sich zusammenschließen, um dem Terreor ein Ende zu bereiten.
Die Leidtragenden sind nicht nur amerikanische Journalisten, sondern zuerst die vielen Menschen, die in dieser Region ihr zu Hause haben.
All diese Länder haben zwar auch ihre eigenen Armeen, aber wie wir sehen, sind sie nicht mal in der Lage sich selbst zu verteidigen, ebenso ergeht es in der Ukraine, auch dort überlassen die Soldaten den Aufständigen ihre Kasernen und Bewaffnung.
Man kann jetzt nicht mehr nur zusehen und lamentieren, man muss handeln und die alten Staatsgebiete wieder herstellen, oder wollen wir, dass in den Zukunft die Welt von Terroristen beherrscht wird, wobei es auch ganz andere Terroristen gibt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wassup 04.09.2014, 08:53
46. Friedensbewegung: Jetzt die Waffen fallen lassen!

Stell dir vor, da ist Krieg mit der IS und keiner geht hin.

Wir sollten jetzt sofort unsere Waffen fallen lassen, und auf einen Friedensmarsch, Sternmarsch o.ä. gehen.

Auch Lichterketten sind eine Option.
Vielleicht trällert ja jemand noch etwas auf der Gitarre.

Der Frieden kommt dann. Bestimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nomadas 04.09.2014, 08:54
47. Allah ist größer

Ja, da hat der Steinmeier recht, durchaus. Die gescheiterte Nahost-Politik des Westens, gibt dem Drang nach einem neuen "Persischen Großreich" Nahrung. Der gedemütigte Islam drängt mit aller Macht nach oben. Je mehr der Westen dies mit Gewalt zu verhindern sucht, desto mehr stärkt er den Wahnsinn. Polaritätsgesetz. Der sogenannte "Arabische Frühling" ist längst Winter geworden. Der gesamte Mittlere Osten ist in Aufruhr, im Umbruch. Vieles deutet auf einen Mega-Gottesstaat hin. Auch die scheinheiligen, sogenannten Verbündeten, arabischen Staaten, sind letztlich reiche, islamische Bruder-Staaten. Das westliche Paradigma steht auf verlorenem Posten. Zu hoffen ist, dass kein Flächenbrand entsteht. Bibi, Baschar oder Sisi sind dabei z.B. potenzielle Ausflipper.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erasmusdarwin 04.09.2014, 08:57
48. Und wer sorgt fuer den Nachschub?

Die Tuerkei!!! Unser Nato-"Partner"
Gleichzeitig Lieferant fuer IS.....wann berichtet SPIEGEL darueber??
http://www.al-monitor.com/pulse/business/2014/09/turkey-iraq-syria-isis-market-export-import.html#

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soalso 04.09.2014, 08:58
49.

es muss endlich wieder mehr konsistenz in die deutsche aussenpolitik. das rumgegurke in den letzten jahren hat sehr geschadet und das hinter den ereignissen hinterherrennen bringt sicherlich keine kontinuität. steinmeier ist für mich enttäuschend (längst nicht zu vergleichen mit einem westerwelle in seinen letzten jahren) und die lobhudelei in den medien nicht nachvollziehbar...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 15