Forum: Politik
Vorstoß der Dschihadisten: Was die IS-Miliz so gefährlich macht
AFP/ WELAYAT SALAHUDDIN

Beim Sturm auf Kobane zeigt der IS erneut rücksichtslose Entschlossenheit und militärische Schlagkraft. Warum ist die Terrorgruppe so schwer zu bezwingen? Fünf Gründe.

Seite 14 von 17
mairhanss 08.10.2014, 01:27
130.

Da sieht man wenigstens was Erdogan für ein Dampfplauderer ist. Die Türkei hätte besseres verdient. Aber auch hier nur eine feige Regierung, die sogar in der direkten Nachbarschaft alles von den IS-Kranken platt machen lässt. Dann hilft wirklich nur noch die USA. Die sollen diese Irren endlich wegfegen...und dann heisst es aufräumen mit allen unfähigen Politikern, die nicht reagiert haben, allen voran Großmaul Erdogan...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SichtausChina 08.10.2014, 01:40
131. Und Israel?

IS hat m.W. nicht einmal Israel erwaehnt, der Westen und Shiiten sind Feinde, Shiiten um Iran zu attackieren, der Westen um diesen zu mehr Krieg zu animieren. Wenn aber Xavier Naidoo israels faschistischen Voelkermord kritisiert, dann gibt es auf SPON grad keine Kommentarfunktion mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flourb 08.10.2014, 01:48
132. kraichgau12

wie darf man Ihre Ausführungen bitte verstehen? Oder besser noch nicht verstehen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goschimeister 08.10.2014, 01:58
133. Schade das die internationale Allianz,

nicht mit einer 40 000 Mann Truppe fertig werden kann und beim gemetzel zuschaut. Als ob es irgendwann einfacher oder unnötig wird die zu beseitigen...
alleine schon um die Kulturstätten/Bauten zu bewahren hät sich ein Eingreifen gelohnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soistdasalso 08.10.2014, 02:12
134. zu #82

... aber das weiss doch jedes Kind, daß die Amerikaner kulturlose Idioten sind. Das hat schon mein Grossvater (Nazi oder Kommunist) meinem Vater (Republikaner-Wähler oder Stasi-Spitzel) erzählt und der hat's mir erzählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aufachse 08.10.2014, 04:55
135. 30 jaehriger Krieg

Also das ist die Version des Nahen Ostens vom 30 jaehrigen Krieg ?
Hm, ok wer sind denn dann heutzutage die arabischen equivalente von Wallenstein, Tilly, Kaiser Franz Ferdinand und der Schwede Gustav Adolf zum Beispiel ?
Und koennte man sagen, dass die Sunis und Shiiten von heute die Katholiken und Protestanten vom 17. Jahrhundert sind ?
Waere mal interessant, diese Theorie von dem Vergleich zum 30 jaehrigen Krieg genauer zu erlaeutern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokroete 08.10.2014, 05:47
136. Was den IS so gefaehrlich gemacht hat,

war die Unterstuetzung durch die USA, die den ISIS zur Destabilisierung Syriens und Beseitigung Assads benutzen wollten. Aus dem Nichts koennen sie nicht derart bewaffnet sein. Selbst Geld hilft da weinig, sie koennen die Waffen ja nicht im Supermarkt gekauft haben.

Die US Strategie ist aber, wie so oft, gruendlich fehlgeschlagen. Nun haben sie nur noch die Wahl zwischen Pest und Cholera. Die Kurden unterstuetzen heisst, den naechsten Krieg, dann mit der Tuerkei, vorzubereiten. Assad zu unterstuetzen, was das vernuenftigste waere, wuerde ihrer strategischen Absicht zuwider laufen, diesen Putinfreund zu beseitigen.

Nachdem sie dummerweise ihren alten Freund Saddam Hussein im Irak beseitigt hatten, sitzen sie nun zwischen allen Stuehlen. Geschieht ihnen irgendwie recht finde ich !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokroete 08.10.2014, 05:58
137. Wieso

Zitat von antelatis
Wieso hat eigentlich keiner der Geheimdinste gewarnt, vor dem, was da passiert?
keiner der Geheimdienste gewart hat ist doch klar: Der massgebliche Geheimdienst CIA hat doch den ISIS unterstuetzt, um mit seiner Hilfe den syrischen Praesidenten Assad zu beseitigen !

Est nachdem der IS in die falsche Richtung marschiert ist, wurde er als Bedrohung hochstilisiert, um sich jetzt wieder als Retter der Menschheit aufzuspielen. Nach dem Motte: 'Nur wir, die USA, koennen euch vor dieser Bedrohung schuetzen.' Damit kann man auch gleich noch die Flaechendeckende Bespitzelung durch den NSA rechtfertigen.

Genau nach dem gleichen Muster lief es mit al-Quaida. Erst von CIA gegen die Russen in Afghanistan aufgesruestet und dann der CIA-Fuehrung entglitten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kosu 08.10.2014, 06:52
138. Was ist da schief gelaufen?

Die sollten doch eigentlich Assad beseitigen. Die Amis setzen mit Ihren Deppen entweder immer auf das falsche Pferd oder es ist Absicht um wieder ein bisschen Krieg spielen zu können. Man hat ja schließlich ein Ziel " die neue Weltordnung".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jocker 08.10.2014, 07:05
139. Moderne Waffen aus USA

machen die IS Militärisch Stark, vor allem sind die Kämpfer auch noch Spirituellen Hirnwäsche unterzogen und das mehrfach bevor Sie ins Schlachtfeld geschickt werden, fürs Allah bis zum Tod Kämpfen, nichts schönen als für Allah Sterben also so sieht in heutige Zeit Moderne Kanonen Futter aus inklusive Taktik reiche Scheich die das vorgehen Finanzieren in Hintergrund mit Petrodollar verdient haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 17