Forum: Politik
Vorstoß von Unions-Abgeordneten: Merkel lehnt Abgabe für Kinderlose ab
AFP

Ein Vorschlag von einer Gruppe junger Unionsabgeordneter sorgt für Zoff: CSU-Politiker befürworten eine finanzielle Abgabe für Kinderlose, Bundeskanzlerin Merkel weist die Idee zurück. Auch die SPD lehnt den Vorstoß ab - ein Lebensentwurf ohne Nachwuchs dürfe nicht bestraft werden.

Seite 4 von 47
waldemar.l. 14.02.2012, 17:09
30. Tja,...

Zitat von
"Jens Spahn, lobte das Konzept ebenfalls. "Ich wäre als Kinderloser gerne bereit, einen höheren Beitrag zur Entlastung von Familien zu zahlen. So machen wir es ja bei der Pflege heute schon.""
...meinte könnte, tut es aber nicht. Eine typische schwammige Politikeraussage!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.a.m. 14.02.2012, 17:11
31. Unglaublich!

Was für eine unglaublich respektlose Diskussion! Es gibt neben den völlig legitimen Lebensentwürfen "mit" und "ohne Kinder" auch ungewollt Kinderlose. Im übrigen kann man auch soziale Verantwortung übernehmen, ohne Kinder zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DesTeufelsAnwalt 14.02.2012, 17:13
32.

Zitat von General_Turgidson
Übrigens in der Zeit, in der Sie abends und am Wochenende Ihren eigenen Interessen nachgehen, statt sich um Kinder kümmern zu müssen.
Ich höre immer nur "müssen"?
Sie wollten Kinder, das war Ihr Interesse.
Niemand hat Sie gezwungen.
Das Wohl der Gesellschaft war zu keinem Zeitpunkt ein Kriterium bei der Entscheidungsfindung.

Zitat von General_Turgidson
Aber sorgen Sie sich nicht. Der Egoismus ist die treibende Kraft unserer Zeit, und wird Ihnen helfen ihr Leben weiter zu leben.
Ja, das ist offensichtlich.
Denn anders kann man es ja kaum erklären, dass es noch Menschen gibt, die bei steigender Weltbevölkerung und gleichzeitig abnehmenden Ressourcen noch eins draufpacken müssen.

Ach, das betrifft nur die anderen? Sollen die in der dritten Welt eben mal ein bißchen weniger poppen? Wie war das doch gleich mit dem Egoismus?

Zitat von General_Turgidson
Eltern sind schließlich meist selber Schuld an ihren Kindern.
So ist es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DesTeufelsAnwalt 14.02.2012, 17:17
33.

Zitat von Robert_Rostock
Was würde denn passieren, wenn sich alle an Ihr Vorbild halten und keine Kinder bekommen? So nach ca. 20-30 Jahren?
Und was würde passieren, wenn wir jetzt alle so vier bis fünf Kinder bekämen? So in ca. 20-30 Jahren?

Und nein, das Argument "aber es haben nicht alle vier bis fünf Kinder" lasse ich nicht gelten. Sie gehen mit einem Extrem hausieren, dann müssen Sie auch das andere ertragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 14.02.2012, 17:18
34. typisch

Zitat von sysop
Ein Vorschlag von einer Gruppe junger Unionsabgeordneter sorgt für Zoff: CSU-Politiker befürworten eine finanzielle Abgabe für Kinderlose, Bundeskanzlerin Merkel weist die Idee zurück. Auch die SPD lehnt den Vorstoß ab - ein Lebensentwurf ohne Nachwuchs dürfe nicht bestraft werden.
das resultat ist dann das jeder einfach ein Kind in die welt setzt um steuern zu sparen und man eine menge Kinder hat die die eltern eigentlich nicht wollten. Im endefect wuerden die Kids dann dem Staat mehr geld kosten.

CSU....echt da faellt einem nichts zu ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 14.02.2012, 17:20
35.

Zitat von MtSchiara
Ich sehe Sie haben das Problem geistig voll durchdrungen. Wir müßten allerdings auch damit beginnen, Mars, Venus und anschließend auch Jupiter zu besiedeln, denn ein Amerika, in dem sich die Indianer ausrotten lassen, gibt es nicht mehr.
Meines Wissens soll es vorkommen, dass Menschen sterben. Einige meinen sogar, dass jeder Mensch einmal stirbt.
Mal angenommen, dies würde stimmen:
Für die Produktion eines Kindes sind meines Wissens 2 Menschen notwendig. Demzufolge würde, wenn jede Frau 2 Kinder bekommt, die Zahl der Menschen nicht zunehmen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waldemar.l. 14.02.2012, 17:22
36. Nicht die Kinder, auch nicht....

Zitat von General_Turgidson
Hallo Senf, genau die Belohnung der Leute, die das Sozialsystem am laufen halten beabsichtigt diese Initiative der jungen CDU-Leute. Diejenigen die das System am laufen halten, sind nämlich diejenigen, die für neue BEITRAGSZAHLER sorgen. Übrigens in der Zeit, in der Sie abends und am Wochenende Ihren eigenen Interessen nachgehen, statt sich um Kinder kümmern zu müssen. Und wir wollen nicht vergessen, daß diese Leute auch einen wesentlich geringeren Teil an verfügbarem Einkommen haben, weil sie ihre Kinder auch versorgen müssen. Was war nochmal IHR besonderer Beitrag für die Zukunft unserer Gesellschaft? Beiträge zahlen, SO WIE ELTERN DAS AUCH MÜSSEN ? Selbstverständlich erwarten sie von den Kindern von heute, daß sie SIE im Alter genauso durch eine aufgrund Demographie gewachsene Steuer- und Abgabenlast versorgen wie ihre eigenen Eltern, stimmts ? Aber sorgen Sie sich nicht. Der Egoismus ist die treibende Kraft unserer Zeit, und wird Ihnen helfen ihr Leben weiter zu leben. Eltern sind schließlich meist selber Schuld an ihren Kindern.
...die Politiker und die Beamten halten dieses System am Laufen, sondern das Geld der PrimärSteuerzahler, und wer sind die?.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trebsleg 14.02.2012, 17:23
37.

Zitat von waldemar.l.
...meinte könnte, tut es aber nicht. Eine typische schwammige Politikeraussage!
Ja, der Jens Spahn; er wäre ja bereit zu zahlen. Aber warum ist er es nicht? Niemand hindert ihn. Braucht er ein Gesetz, um mildtätig zu wirken? Und wenn er es tatsächlich nicht nur wäre, sondern tatsächlich auch ist, wie kommt er dann darauf, alle anderen Kinderlosen mit in Haftung für seine Willenserklärung zu nehmen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waldemar.l. 14.02.2012, 17:25
38. Das ist doch ganz einfach,...

Zitat von Claudio Soriano
alle so denken würden wie Sie, wer bezahlt Ihnen denn später eine Rente, eine Pension!? Und wenn Sie pflegebedürftig werden, wer soll Sie denn pflegen? Polinnen- Importiertes Personal aus Asien? Oder möchten Sie im Renten-Pensionsalter nach Thailand auswandern, um sich dort für wenig Geld pflegen zu lassen? Sie müssen nicht erbost sein, aber sollten denen dankbar sein, die gerne Familie mit Kindern sind, und später Ihre Rente-Pension sichern! Ja und Merkel, war doch klar das die gegen eine solche Abgabe ist, hat ja auch dafür gesorgt das H-IV Kinder auf den Tannenbaum verzichten mußten, hat sich aber einmal als Kanzlerin aller Deutschen bezeichnet! Kinder waren da wohl nicht mit gemeint! Der Vorschlag ist mehr als gerecht für diese Abgabe, Sie bedauerliche erboste Kinderlose Frau.
...Erst kürzlich in einem hoch verschuldeten Bundesland wurde es doch vorgemacht, erinnern sie sich? 500 pro Monat und der Kas ist gebissen, die brauchen keine Kinder dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Michaelis 14.02.2012, 17:26
39.

Was für ein Unsinn.

Sinnvoll wäre zum Beispiel die Kinderzahl in die Rentenformel einzubringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 47