Forum: Politik
Vorwürfe von Menschenrechtlern: Assads Luftwaffe soll Streubomben eingesetzt haben
AFP

Im Kampf gegen die Rebellen setzt Syriens Regime offenbar Streubomben ein: Laut Human Rights Watch gibt es neue Beweise dafür, dass Assads Luftwaffe die Rebellen mit den international geächteten Geschossen bombardiert hat.

Seite 1 von 17
RAmonbudi 14.10.2012, 13:00
1. wie ist das mit der ÄCHTUNG von Steumunition ?

Am 19. Mai 2008 kamen Vertreter aus 111 Staaten zu einer weiteren Konferenz in Dublin zusammen.Sie formulierten eine Konvention zur Ächtung der Produktion, Lagerung und Verwendung von Streumunition; diese wurde am 3. Dezember 2008 in Oslo unterzeichnet und trat am 1. August 2010 in Kraft.(siehe Übereinkommen über Streumunition)
Diese Konvention wird allerdings u. a. von den USA, Russland, China, Israel, Indien, Pakistan und Brasilien nicht mitgetragen. Keines der Länder Nordafrikas und des Nahen Ostens bis auf Tunesien, Libanon und Irak hat sie unterzeichnet.
Deutschland wird zwar selbst keine solche Munition allein einsetzen, aber mit seinen Verbündeten oder Freunden gemeinsam darauf nicht verzichten.
Auch die EU-Staaten Griechenland, Finnland, Lettland, Polen, Rumänien und Zypern hatten bis Ende November 2008 Vorbehalte geltend gemacht oder zumindest ihre Unterzeichnung noch nicht zugesagt. Das Europäische Parlament forderte im November 2008 alle EU-Mitgliedsstaaten nachdrücklich dazu auf, die Konvention zu unterzeichnen und möglichst bald zu ratifizieren.

Auf Druck mehrerer NATO-Staaten, unter anderem von Deutschland, wurden Ausnahmeregelungen zugelassen, die gemeinsame Militäraktionen mit den Streitkräften von Staaten zulassen, die weiterhin den Einsatz von Streubomben befürworten....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
de-be 14.10.2012, 13:03
2.

Zitat von sysop
Im Kampf gegen die Rebellen setzt Syriens Regime offenbar Streubomben ein: Laut Human Rights Watch gibt es neue Beweise dafür, dass Assads Luftwaffe die Rebellen mit den international geächteten Geschossen bombardiert hat.
International geächtet!?
Komisch, wenn die internationale Gemeinschaft von Willigen solche Bomben in Afghanistan oder Irak einsetzt, ist das kein Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zompel 14.10.2012, 13:04
3. Fragt mal die USA

Zitat von sysop
Im Kampf gegen die Rebellen setzt Syriens Regime offenbar Streubomben ein: Laut Human Rights Watch gibt es neue Beweise dafür, dass Assads Luftwaffe die Rebellen mit den international geächteten Geschossen bombardiert hat.
USA: "Streubomben-Verbot gefährdet Hilfseinsätze" - Politik | STERN.DE

was diese Menschenrechtler zu Streubomben sagen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berserker88 14.10.2012, 13:08
4.

Hat er sich bestimmt bei den amis angeguckt, diese haben diese schreckliche Waffe in lybien zu letzt eingesetzt.. (komisch das darüber kaum ein bericht erschienen ist)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grafsteiner 14.10.2012, 13:10
5. Tinnef

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (CAI) bekräftigt ihre schweren Vorwürfe gegen das syrische Regime.

Schon das letzte Mal konnten die das nicht beweisen. Die USA hingegen setzen weiter die von der "Weltgemeinschaft" geächteten Streubomben ein. Und Drohne zum Ermorden von Zivilisten, was diese Humanorganisation nicht kümmert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr_supersonic 14.10.2012, 13:10
6. Tja...

Zitat von sysop
Im Kampf gegen die Rebellen setzt Syriens Regime offenbar Streubomben ein: Laut Human Rights Watch gibt es neue Beweise dafür, dass Assads Luftwaffe die Rebellen mit den international geächteten Geschossen bombardiert hat.
Tschetschenien 2.0

Ich meine, was für eine Perspektive hat ein Regent, dessen eigenes Land durch die eigenen Leute völlig zerstört sein wird, und zwar auch in der Zukunft.

Was mit der rücksichtslosen Gewalt gegen ein paar Jugendliche am Anfang der Proteste begann, wird immer weiter geführt. Jegliche andersmeldende Aktionen seitens Assad oder Lawrow ist reine Zeitgewinnung. Zumal ein ernst gemeinter Vorschlag zur Deeskalation schon viel früher hätte gebracht werden können.

Das Angebot an die Türkei, jetzt die Grenze gemeinsam abzusichern, bei gleichzeitigem Überflugverbot für türkische Jets, ist mehr als durchsichtig und ein weiteres Teil im Gesamtbild, dass Assad nichts weiter will als durch sein Militär an der Macht zu bleiben.
Seine Leute interessieren ihn nicht, und spätestens wenn die ersten Alawiten sterben müssen durch Bomben oder einen Gasangriff (ich denke weiterhin dass es dazu kommen wird dass Assad C-Waffen einsetzt) wird das auch der letzte Propagandarusse verstehen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
julian0922 14.10.2012, 13:12
7. Mein Gott,

wenn es wirklich so schlimm ist, macht doch Schluss. Ich dachte immer die US haetten missiles die ziemlich genau ein Ziel erreichen und dann am besten in Assads Hinterteil...und Ruhe ist!
Man kann es ja auf die Rebellen schieben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horsteldorf 14.10.2012, 13:12
8. geächtete Streubomben

"Streubomben sind international geächtet. Syrien hat die internationale Konvention zum Verbot der Kampfmittel jedoch nie ratifiziert."

Angeblich war man sich damals auf syrischer Seite nicht ganz sicher, ob man das Abkommen unterzeichnen solle, oder eher nicht und hat sich dann an den USA als der maßgeblichen Instanz, was Moral und Werte angeht, orientiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fr.rottenmeier 14.10.2012, 13:14
9. Streubomben in Syrien?

Zitat von sysop
Im Kampf gegen die Rebellen setzt Syriens Regime offenbar Streubomben ein: Laut Human Rights Watch gibt es neue Beweise dafür, dass Assads Luftwaffe die Rebellen mit den international geächteten Geschossen bombardiert hat.
dann aber hoffentlich nicht aus unserer hauseigenen Produktion
http://frontal21.zdf.de/ZDF/zdfporta...240/2/data.pdf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17