Forum: Politik
Votum im Unterhaus: May verliert Brexit-Abstimmung
DPA

Die in Brüssel ausgehandelten Nachbesserungen zeigten keine Wirkung: Das britische Unterhaus hat gegen das Brexit-Abkommen von Premierministerin Theresa May gestimmt.

Seite 3 von 16
brux 12.03.2019, 20:46
20.

Zitat von fr3ih3it
Ws möchten die Abgeordneten erreichen? Einen harten Brexit oder möchten sie in Wirklichkeit gar keinen Brexit? Theresa May möchten sie nicht verlieren. Mit ihr haben sie schließlich jemanden der das alles ausbaden darf. Ich versteh es nicht. Die EU sollte allerdings nicht länger mit machen.
Diese Leute beschäftigen sich nur mit sich selbst.
Und sind so arrogant zu glauben, die EU gibt ihnen, was sie wollen.
Die Abgeordneten begreifen auch nicht, dass man den Austritt nur noch bis zum 22. Mai verschieben kann. Denn sie wollen ja auch nicht an der Europawahl teilnehmen.
Die EU wird diese Verschiebung wohl akzeptieren, damit kein Zweifel entsteht, wer das verbockt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nn280 12.03.2019, 20:46
21. Die gesamte westliche Welt,

allen voran die derzeitige bürokratische EU und die USA sind hoffnungslos dekadent und rettungslos verschuldet.
Mal sehen, wie lange das noch weiterläuft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürgerundwähler 12.03.2019, 20:46
22. Denn sie wissen nicht was sie tun...

Was wollen eigentlich diese Brexitfetischisten im Unterhaus. Doch nicht etwa nur das Herauspicken aller Rosinen...kann man sich bei den Briten ja nun überhaupt nicht vorstellen. (Sarkasmus aus)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeaceNow 12.03.2019, 20:49
23. Mal abgesehen vom Politchaos

auf Monkey Island, voller Erfolg für Brüssel auf ganzer Linie, mit maximaler Abschreckung für jeden weiteren EU Exit Kandidaten.
Das war wohl auch das Hauptziel um weitere Exits zu verhindern oder gar zu verunmöglichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 12.03.2019, 20:50
24. Harter Brexit

Der ist wohl unvermeidbar, aber auch kein Drama. sobald der Schlussstrich gezogen ist, gibt es neue, andere Möglichkeiten. Die Welt dreht sich weiter auch in Grossbritannien. Der abgeschlossene Handelsvertrag mit der Schweiz ist Zeichen dafür. Andere werden folgen sobald GB frei ist. Keiner will auf diesen grossen Markt verzichten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f-rust 12.03.2019, 20:50
25. merkwürdig:

ich hab Hr. Cox heute live auf Spon zugehört. DORT hat er sehr wohl dargelegt, dass die Zusätze betr. "back stop" rechtlich bindend seien ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motzkistenbewohner 12.03.2019, 20:51
26. Tollhouse of Commons

Wenn man sich die Debatte live an schaut, kann man ganz klar festhalten jeder Spruch: "wie im Kindergarten!" ist eine Beleidigung für jede Kindergarten. Johnny B. Good als Dompteur einer Horde von kleinlichen, kleingeistigen und sich gegenseitig beleidigenden Psychopathen. Panisch in den Raum geplärrte Ministatements mit so nichtssagenden Fragen wie: "Mr. Speaker please ask the right honorable Lady: wenn wir morgen so oder so abstimmen, wird es dann niemals wieder regnen in England?"
Diese Debatte zeigt sehr deutlich, daß die britische Politik völlig kaputt und nur noch um sich selbst kreisend ist. Aber Hauptsache die EU ist an allem Schuld.
Gruselig!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 12.03.2019, 20:51
27. Spekulation auf die Europawahl?

Sollten die Briten den Austritt aus der EU im letzten Moment vertagen wollen, dann dürfen sie auch nochmals an der Europawahl teilnehmen, die bei den britischen Wählern dann vor allem zum Stimmungstest in Bezug auf den Brexit werden dürfte. Sofern dann die Labour-Partei haushoch gewinnt und die Tories abgestraft werden, würde das dafür sprechen, dass die Briten doch lieber in der EU bleiben würden - und die Volksabstimmung zum Brexit wiederholt werden müsste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruhrsteiner 12.03.2019, 20:52
28. Theresa May hat es selber gesagt:

"Wenn dieser Deal nicht angenommen wird, kann es sein, dass der Brexit verloren geht"... Was wohl nichts anderes bedeutet als: Dann wird die britische Regierung gezwungen sein, den EU-Austritt zurück zu ziehen. Dass das zulässig ist, hatte der EuGH bereits festgestellt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BäckerGeselle42 12.03.2019, 20:53
29. Die Quadratur des Kreises wollen sie...

Zitat von fr3ih3it
Ws möchten die Abgeordneten erreichen? Einen harten Brexit oder möchten sie in Wirklichkeit gar keinen Brexit? Theresa May möchten sie nicht verlieren. Mit ihr haben sie schließlich jemanden der das alles ausbaden darf. Ich versteh es nicht. Die EU sollte allerdings nicht länger mit machen.
Ne, eigentlich viel einfacher:
- ungefähr 1/3 will NO DEAL
- ungefähr 1/3 will REMAIN

Der Rest würde auch den DEAL akzeptieren. Und weil diese 3 Positionen unvereinbar miteinander sind gibt es für keine der Positionen eine Mehrheit.

Was macht eigentlich David Cameron dieser Tage?
Wenn er noch über alte britische Ehrgefühle verfügen würde ... müsste er sich doch längst eine Kugel durch den Kopf gejagt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 16