Forum: Politik
Während US-Truppenabzug: Türkei verlegt Panzer und Soldaten an die syrische Grenze
AFP

Die türkische Armee hat Einheiten an die syrische Grenze geschickt. Eine Offensive gegen kurdische Milizen in Syrien hat Präsident Erdogan zwar zunächst abgesagt. Nach dem vollständigen Abzug der US-Truppen, wäre der Weg jedoch frei.

Seite 9 von 9
Aga18 25.12.2018, 22:28
80.

Zitat von geboren1969
Langsam beginne ich mich zu fragen, wer in diesem Spiel die "Terroristen" sein sollen. Die Kurden, egal ob in Syrien, der Türkei oder im Irak oder die USA, die Türkei und Assad? Verstehen muss ich das nicht mehr. Ich hoffe nur, dass die Kurden ihren Kampf nicht auch beginnen in die Welt hinaus zu tragen. Das Gejammere im sog Westen wäre gross. Die Türkei und die USA haben damals den IS gross gemacht und nun begehen sie den nächsten Fehler indem sie die Kurden an Erdogan "ausliefern". Europa darf wieder die Hauptlast tragen, nur weil ein verrückter im Weissen Haus meint unsinnige Wahlversprechen zum falschen Zeitpunkt einlösen zum müssen. Bar jeder Vernunft und jeder Expertenmeinung seiner eigenen Regierungsmitarbeiter im Übrigen. Dieser Mann gehört dringend aus diesem Präsidentenamt entfernt. Er ist eine Bedrohung für Europa, für sein Land und die ganze Welt.
Nicht die Türkei, sondern England, Frankreich, Belgien, Deutschland (MILAN) bzw weiter westliche Staaten
Klassische fall die truppen von Assad fanden nach dem Rückzug der IS einen riesen Waffenlage belgischer art.
Gegenüber dieser Waffen Lager war auf der andere Seite der Flussen Euphrat der besetzten gebiete von der USA mit der PKK/YPG.

Beitrag melden
San Celeste 25.12.2018, 22:33
81. Und von der Europäischen Union und der NATO

kein Wort. Keine Hilfe für die, die jetzt absehbar der Hilfe bedürfen werden. Keine Empathie mit den Kindern und Frauen und Männern, kurzum mit Menschen, die jetzt absehbar leiden oder sterben müssen. Kein strategisches Ausspielen von Druckmitteln. Kein Angebot politischer Gespräche mit Akteuren. Keine Versuche einer Vermittlung zwischen den politischen Akeuren. Kein Einbringen von eigenen Ideen oder Lösungsansätzen. EU und NATO: Anämische Blutleere von Schwindsüchtigen, die sich mit der geopolitischen Bedeutungslosigkeit des dritten Zwerge von rechts abgefunden haben.

Beitrag melden
stefan311086 25.12.2018, 22:55
82. Die Macht kommt eben doch aus den Gewehrläufen

Die Kurden sind natürlich ein guter Vorwand, insbesondere bin der eigenen Bevölkerung, dich schlussendlich versucht Herr Erdogan sich Einflusssphären zu sichern und stehen schon einmal Panzer im Land, dann ist es ein kurzer Weg, hin zu politischer Abhängigkeit; die Türkei scheint auf dem Weg zu sein, die Hegemonialmacht im mittleren Osten zu werden. Zurück zu osmanischer "Herrlichkeit" mit Sultan Erdogan...

Beitrag melden
philipp bell 26.12.2018, 04:33
83. Völkernothilferecht

Zitat von syracusa
Das ist falsch. Auch wenn die Diktaturen im UNO Sicherheitsrat wieder mal Entscheidungen zugunsten von Demokratie, Menschen- und Bürgerrechten verweigern, greift u.U. das Völkernothilferecht. Im Fall des Kosovo-Kriegs war das gegeben, und es wäre auch gegeben gewesen, wenn Obama Assads Regime nach dessen ersten Giftgaseinsatz in die Schranken gewiesen hätte.
Es gibt kein Völkernothilferecht,das haben Sie sich ausgedacht. Eine Google-Suche findet nur Ihre Beiträge.

Beitrag melden
Melanthes 26.12.2018, 09:01
84.

Hat er das gesagt? Mal sehen, wie lange die Russen drauf warten dürfen. Solche Behauptungen könnten auch von Erdogan oder Maduro kommen.
In Syrien war sowieso nie von Demokratie oder Rechtsstaat die Rede. Putin passt in der Tat nach Syrien

Beitrag melden
Melanthes 26.12.2018, 09:49
85. Völker-Nothilferecht wurde von Putin benutzt

Zitat von philipp bell
Es gibt kein Völkernothilferecht,das haben Sie sich ausgedacht. Eine Google-Suche findet nur Ihre Beiträge.
Putin hat sich auf ein Völker-Nothilferecht berufen, als er Krim und Ostukraine okkupierte. Er hat die Invastion mit der Sorge um die Sicherheit "russischer Staatsbürger" begründet. Gemeint waren aber in der Mehrheit ukrainische Staatsbürgher, die von der Herkunft her Russen sind. Russland hat das ausgereicht, um den Bruch der ukrainischen Souveränität begründen.

Beitrag melden
Seite 9 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!