Forum: Politik
Waffenlieferungen: Putins Geheimplan für Syrien
REUTERS/Alexei Nikolsky/RIA Novosti/Kremlin

Der Kreml dementiert die Entsendung von Truppen nach Syrien, russische Soldaten aber posten offenbar Fotos von ihrem Einsatz. Russland hilft Assad - und arbeitet heimlich an der Teilung des Landes.

Seite 8 von 24
säkularist 08.09.2015, 19:52
70.

Zitat von Beat Adler
Der IS fuehrt in Saudi Arabien Terroranschlaege durch. Feuert Raketen aus dem Sinai und dem Gazastreifen nach Israel. Von in Ruhe lassen also keine Spur. Der IS hat in Palestina, im Gazastreifen und in der Westbank, bereits seine Metastasen gebildet. Es gibt offenbar Verhandlungen zwischen der israelischen Regierung und der hamas um eine gemeinsame Strategie gegen den IS zu finden. Der Kalif Ibrahim wird dann erst richtig respektiert, wenn es ihm gelingt die Kontrolle und Herrschaft ueber die 2 heiligen Staette Mekka und Medina zu erringen. mfG Beat
Der IS legt in Saudi-Arabien Bomben in Schiitischen Moscheen. Selbiges in Kuwait. Die sunnitischen Erb-Diktaturen oder die sunnitische Bevölkerung werden nicht bedroht.
Die angeblichen Raketen auf Israel sind lächerlich. Die schlagen irgwendwo in einem Acker ein und dienen der israelischen Regierung als Legitimation um wieder ein bisschen die syrische Armee zu bombardieren.

Der "Kalif Ibrahim" schein seine Prioritäten im Gegensatz zu Ihren Behauptungen seltsamerweise darauf zu legen Schiiten, Alawiten, Jesiden, Christen und nichtislamische Kulturdenkmäler zu bekämpfen.

Beitrag melden
go-west 08.09.2015, 19:53
71. Ich fand die damals

von Bush gebrauchte Metapher von der Achse des Bösen ziemlich dämlich. Heute jedoch scheint sie mir ganz gut zu passen auf die Linie Putin - Assad - Iran.

Beitrag melden
amdorf 08.09.2015, 19:54
72. Teilung eines Landes

Deutschland hat gerade eine Teilung überwunden, doch auch hier wäre eine erneute Teilung durchaus sinnvoll. In einem Staat könnten Arbeitnehmer und Steuerzahler leben und in dem anderen Teil alle Grünnen und Linken mit den Asylanten und Muslimen. Dann könnte jeder Deutsche sich ein Deutschland aussuchen welches seinen Bedürfnissen entspricht. Daher fand ich ein IS Land gut. Alle Hardcore Fundamentalismus werden an einem Ort angesiedelt in dem die Scharia gilt und jeder in Bettlaken eingewickelt herumlaufen kann. Obwohl die USA immer wieder beschimpft werden, sind dort Lebensformen mit Amish und Hutterern möglich. Warum erlaubt man das den Moslems oder Schwarzen aus Afrika nicht? Warum muss der Fortschritt allen Menschen aufgedrängt werden.

Beitrag melden
RRR79 08.09.2015, 19:54
73. Teilungen durch Kolonialmächte...

Das wird gespannt, wie das mit der Teilung laufen soll. Da ist Ärger vorprogrammiert - ist ja allgemein bekannt, dass die "Teilungen" langfristig für ein Haufen Ärger gesorgt haben und die sind ja der eigentliche Auslöser des Chaos im nahen Osten sind.

Wenn der eine Teil Wüste ohne Wasserversorgung und Zugang zum Meer erhält, der andere Teil Wasser und Meer wird da langfristig auch nix mit Frieden dort unten. Hört sich eher an, als wenn Russland sich eine Marinebasis sichern möchte.

Destabilisiert wurde der nahe Osten ja bekanntlich nach Weltkrieg 1 nach dem Zusammenbruch des Osmanischen Reichs... dessen Überreste haben Russland, England und Frankreich zerteilt, teils wie Russland, ins eigene Staatsgebiet einverleibt oder wie Frankreich od. England dort genehme Könige/Diktatoren eingesetzt.

Dass es hier einen "neutralen" Makler gibt wage ich mal zu bezweifeln. Russland wie der Iran haben imperiale Interessen und die haben dort Vorrang vor der Bevölkerung und der Eindämmung des IS.

Beitrag melden
Schönwetterfrosch 08.09.2015, 19:54
74. das gleiche spiel wie auf der krim

und in der ostukraine

denn für pütin ist es von Vorteil, wenn das flüchtlingschaos in der eu weiter geht.
dann hofft er, dass sein Vormarsch auf dem Landweg zur Krim durch die ukraine reibungsloser geschluckt wird.

Beitrag melden
Emderfriese 08.09.2015, 19:54
75. Flucht

"...Ähnlich scheint auch Assad zu denken. Er hat bisher keinerlei Anstrengungen unternommen, um die syrische Flüchtlingskrise zu entschärfen. ..."

Das ist der schärfste Satz in diesem chaotischen "Bericht"
aus Hörensagen, Vermutungen und Unterstellungen. Ein Assad, der nichts gegen die Flüchtlingswelle unternimmt! Geht's noch Herr Bidder, Frau Salloum???

Beitrag melden
ampopolus 08.09.2015, 19:55
76. Putin

Dementiert auch russische Truppen in der Ukraine... Der Typ hat einfach den totalen Dachschaden...

Beitrag melden
1besserwisser1 08.09.2015, 19:57
77.

Putin hat meinen Respekt. Sollte Al Nusra bis latakia kommen gibt es ein Massaker. Und mindestens 10 Millionen Flüchtlinge. Die russische Taktik ist besser als die des Westens.

Beitrag melden
Osservatore 08.09.2015, 20:00
78. Schuldiger gesucht

Zitat von säkularist
Das klare und unbestreitbare Eigeninteresse Russlands ist eine Schwächung des IS. Denn Russland hat an seiner Süd-Flanke erhebliche Probleme mit ähnlichen Djihadisten. Bei den USA sehe ich dagegen kein tatsächliches Interesse an einer Schwächung des IS. Der IS arbeitet doch voll und ganz in deren Sinne (Schwächung Assads, Schwächung Irans, Schwächung Iraks, Schwächung Russlands). Israel und die Saudis werden vom IS ja erstaunlicherweise komplett in Ruhe gelassen. Seltsam, nicht?
Völlig richtig. Warum kann sich der IS sonst halten? Die Mittel kommen sicher aus südlicher Richtung, eventuell sogar aus westlicher...?

Der Artikel sucht nach dem geeigneten "Schuldigen" an dem ganzen Orient-Desaster. Aber jeder weiß, wer der eigentliche Schuldige ist. Der könnte sich generös zeigen und etwas konkret für die stets hochgehaltenen humanen "Werte" tun und ein paar hunderttausend Flüchtlinge aufnehmen. Immerhin hat sein Häuptling den Friedensnobelpreis erhalten...

Beitrag melden
Kamillo 08.09.2015, 20:01
79.

Zitat von niktim
Sollten diese Mutmahßungen Realität sein, dann kommt Hoffnung auf, dass es endlich FRieden gibt und das gebeutelte Volk zur Ruhe kommt! Aber es kann der Fröömste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. Und der Nachbar heißt USA!
Nein, dieser Nachbar heißt Russland. Russland bedroht durch seine Kampfeinsätze in der Ukraine die zerbrechliche Stabilität ganz Ost-Europas. Die Annektierung der Krim gehört da natürlich mit rein. Russand provoziert mit Übungsflügen entlang der Natogrenzen auf Land und Meer die Nato. Auch MH17 wird da irgendwie - das haben wir aber noch nicht durchschaut - ins Konzept gehören. Russland blockierte vor 1-4 Jahren Kampfeinsätze des Westens in Syrien. Das Verhindern des militärischen Eingriffs des Westens gegen Assad, der schon damals seine Zivilbevölkerung mit Giftgas angriff, führte mit zur Stärkung der Al Quaida und anderer islamischer "Rebellen" und letztlich zur Entwicklung von IS/ISIS im aufkommenden Machtvakuum Syriens. Inzwischen sind 4 Millionen Syrier, das ist etwa 1/4 der Landesbevölkerung (!) auf der Flucht, und wahrscheinlich will die Hälfte davon oder mehr nach Europa bzw. Deutschland, wie es die russischen Medien darstellen, soll dies durch die schiere Zahl an Flüchtlingen Europa schwächen. Vielleicht erhofft man sich sogar dass mit dem Flüchtlingen Islamisten nach Europa gelangen, die dann hier durch Anschläge weiteres Chaos verursachen. Überhaupt, Russland stürzte durch seinen Einfall in Afghanistan vor etwa 30 Jahren die ganze Region ins Chaos, dass dies zu Taliban, Al Quaida usw. und letztendlich auch mit zur schrecklichen IS führte, dürfte bekannt sein. Russland kooperiert mit rechtsradikalen Parteien in ganz Europa, fördert und finanziert diese. Auffällig sind auch sehr teure Aufenthalte hochrangiger russischer Regierungsmitarbeiter auf italienischen Luxusyachten - steckt da die Mafia dahinter, die ganz Italien destabilisiert? Russland kann dank seiner Gaslieferungen gesamt Westeuropa im Winter erstarren lassen. Das Abscheiden Europas von Gas aus Quatar durch die Unterstützung Assads passt da auch prima ins Bild.

Man könnte mir jetzt Verschwörungstheorien vorwerfen, vielleicht sogar berechtigt, aber dahinter könnte auch ein seit langer Hand gestrickter Masterplan dahinter stecken. Der Russe will Europa, das ist jedenfalls der Eindruck, den man gewinnen kann, wenn man die Geschehnisse der letzten mindestens 10 Jahre zusammenfasst..

Beitrag melden
Seite 8 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!