Forum: Politik
Wahl in Bremen: Alles grün?
Eckhard Stengel/ imago images

Das erste Linksbündnis im Westen - oder eine neue Chance für Jamaika? An den Grünen kommt in Bremen keiner vorbei. SPD-Bürgermeister Sieling macht Druck auf den Juniorpartner. Aber der will sich nicht festlegen.

Seite 4 von 6
Ottokar 22.05.2019, 12:21
30. Totales Unverständnis

wie es die Grünen auf ihre 18% geschafft haben wenn man sich die Politik, an der die Grünen massgeblich beteiligt waren, anschaut. In Bremen fehlt das Geld für eine vernünftige Bildungspolitik und die Grünen wollen Fahrradbrücken über die Weser bauen. Da stehen Jahrhunderte alte Platanen an der Weser die, angeblich wegen Hochwasserschutz, gefällt werden sollen um Platz für eine Weserpromenade zu schaffen die keiner braucht. Da soll ein Fahrradschnellweg von Bremen Nord gebaut werden den keiner braucht. Das sind nur ein paar Beispiele wie die Öko-Partei in Bremen agiert. Dazu kommt noch die Ablehnung im Bundesrat zu den sicheren Herkunftsländern die eine Rückführung geduldeter Immigranten verhindert. Da sollten sich die Bremer vor der nächsten Wahl vor Augen führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vegefranz 22.05.2019, 12:22
31. Bremen ist ein shithole:

Hohe Kriminalität, dumme Schüler, hohe Verschuldung.

Ohne Länderfinanzausgleich könnte LinksGrün abends noch nicht einmal die Strassenlaternen anschalten.

Wer ist eigentlich schuld daran, dass dieses Bundesland nicht mehr überlebensfähig ist?

pegida? reichsbürger?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Humboldt 22.05.2019, 12:27
32. Ach Paddel2

Zitat von Paddel2
Hier im Südwesten sind wir grüne Regierungen gewohnt. Im Land und in vielen Kommunen sitzen die Grünen seit vielen Jahren. Welche Erfahrungen haben wir gemacht? Ökologische Innovationen? Fehlanzeige. Mehr soziale Gerechtigkeit? Auch nicht. Auf kommunaler Ebene treten die Grünen vor allem als Bewahrer und Verhinderer auf zum Vorteil der Immobilienbesitzer. Wird kein neues Bauland erschlossen, steigen die Preise und Mieten. Im Land haben wir aber zumindest bildungspolitisch zugelegt. Statt uns einem fairen Wettbewerb zu stellen vermeiden wir objektive Leistungsmessungen und ignorieren unabhängige Studien die einen Abbau der Bildungsleistungen anmahnen. Welchen Nutzen diese Partei der ahnungslosen Selbstdarsteller mit großer Klappe haben soll, erschließt sich mir nicht.
Na ja, außer nur destruktive Allgemeinplätze haben Sie als glühender Stuttgart21-Fan jetzt nichts substantiell an Kritik zu äußern? Die Bürger im Süd-Westen sind offensichtlich mit der Arbeit der GRÜNEN in Land und Kommunen zufrieden, anders wären die Ergebnisse und aktuellen Umfragen von über 30% nicht zu erklären. Natürlich gibt es immer Ermüdungserscheinungen wie z.B. in Freiburg, aber ansonsten...läuft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siechmar.g 22.05.2019, 12:34
33. Ist ja auch kein Wunder

Zitat von johnsnow
in "crazytown Berlin" dürfen Schüler jetzt umsonst Bus & Bahn fahren!!! In welcher Großstadt ist das sonst........?? ach ja richtig nirgendwo.
Berlin muss es ja nicht aus eigener Tasche erwirtschaften - die blöden Geberländer finanzieren es ja auch mit. Eben Crazytown

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fellmonster_betty 22.05.2019, 12:54
34. wir ziehen aus

wenn das kommt. Dünnsicherheiten für Unternehmer mit riesigen Investitionsstau brauchen verlässliche Vorgaben für mindestens 10 Jahre und keine Traumpolitik ohne Ausfüllung und Finanzierungs Plansicherheit. und tschüss, macht gut 35 Arbeitsplätze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 22.05.2019, 12:57
35. umsonst Bus & Bahn fahren

Zitat von johnsnow
in "crazytown Berlin" dürfen Schüler jetzt umsonst Bus & Bahn fahren!!! In welcher Großstadt ist das sonst........?? ach ja richtig nirgendwo. Berlin ist die einzige Stadt in diesem land wo menschen frei Leben dürfen, und jeder wirklich das machen kann was er will. Und wenn Berlin so kaputt ist warum zieht dann eure Jugend jedes Jahr aufs neue nach Berlin.......? wenn man keine Ahnung hat...............
das ist richtig. Übrigens ohne Bedürftigkeitsprüfung. Dafür kostet das Schulessen eben 4 Euro, egal ob Schnitzel oder Möhrensuppe. Und Drogenkriminalität sinkt auch immer weiter, je weniger man kontrolliert. Ganz so rosig sehe ich die Situation in Berlin nicht. Und noch mehr Zuzügler brauchen wir definitiv auch nicht. Wegen den tollen gut bezahlten Jobs kommen sicher die Wenigsten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bitoco 22.05.2019, 13:05
36.

Nach so vielen Jahren SPD-Regierung wäre es angezeigt, dass diese Partei mal auf die Oppositionsbank geschickt wird. Damit könnten die Behördenapparate mal kräftig durchlüftet werden, in denen die wichtigen Positionen nur mit Parteibuch zu erlangen sind (gleiches gilt im übrigen auch für HH).
Bin mal gespannt auf Wahlergebnis und Regierungsbildung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flugzeugfreak1 22.05.2019, 13:10
37.

Zitat von stumpen89
Absolut richtig. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie IMMER noch fast 30 Prozent der Wählerinnen und Wähler ihr Kreuz bei der CDU machen. Die fahren den Laden seit der Wende mit atemberaubenden Tempo gegen die Wand, und keiner merkt es. Naja, so langsam wachen die Menschen auf, leider erst um die 20 Prozent. Aber nach dem nächsten Hitzesommer, der nächsten Dürre oder dem dritten Jahrhunderthochwasser innerhalb von 20 Jahren heißt der nächste Kanzler hoffentlich Habeck und nicht Kramp-Karrenbauer.
Dann stoßen wir kein CO2 mehr aus weil unsere Wirtschaft im Eimer ist. Auch nicht so toll. Und wie soll Deutschland alleine den Klimawandel aufhalten? Greta und ihre Freunde müssten nach China, in die USA oder nach Indien und dort mal demonstrieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 22.05.2019, 13:22
38.

Zitat von jonath2010
[...]Wenn sie doch nur dem Bürger zutrauen würden, dass er für sich selbst und für die Umwelt die richtigen Entscheidungen treffen kann. [...]
Die Entscheidungen der ach so mündigen Bürger haben uns eines der größten Artensterben in der Geschichte des Planeten gebracht. Das ist definitiv der Beweis für die unendliche Weisheit des Bürgers und seine Fähigkeit, selbst die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 22.05.2019, 13:26
39.

Zitat von stumpen89
Absolut richtig. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie IMMER noch fast 30 Prozent der Wählerinnen und Wähler ihr Kreuz bei der CDU machen. Die fahren den Laden seit der Wende mit atemberaubenden Tempo gegen die Wand, und keiner merkt es. [...]
Die Sache mit den hohen Prozentzahlen bei der CDU erledigt sich ganz von allein.

https://wahl.tagesschau.de/wahlen/2017-09-24-BT-DE/umfrage-alter.shtml

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6