Forum: Politik
Wahl der Vizepräsidentin des Bundestags: AfD-Widerstand gegen AfD-Kandidatin
CLEMENS BILAN/EPA-EFE/REX

Die Rechtspopulistin Mariana Harder-Kühnel steht kurz vor der Wahl zur Bundestagsvizepräsidentin, der Widerstand in den anderen Fraktionen lässt nach. Doch plötzlich kommt Kritik aus der AfD.

Seite 15 von 15
voiceecho 04.04.2019, 23:39
140. Unwählbar!

Es gibt keine „Richtigen“ in einer falschen Partei!
Eine Partei, die kein demokratisches Verständnis hat, darf keinen Vertreter im Präsidium haben! Die AfD steht wie keine Andere für die Tilgung der Bundesrepublik und benutzt die Demokratie als Mittel zum Zweck! Die AfD ist rassistisch, ausländerfeindlich und antisemitisch! Die Partei steht für Schießbefehl auf Frauen und Kinder an der Grenze, gegen „Mahnmal der Schande“ und erkennt den Islam nicht als Religion! Sie steht für ein völlig veraltetes Gesellschaftsbild, indem die Frau keine führende Rolle spielen soll, sondern eher als Mutter und Hausfrau angesehen wird! Alle, die diese Partei wählen muss bewusst sein, was sie wählen! Die AfD ist keine Protestpartei und kein Ventil für Politikverdrossenheit!
Ich hoffe, dass auch die CDU dies begreift und ihre Anbiederungsversuche beendet! Wer mit Hunden zu bette geht, wacht mit Flöhe auf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hahnenbusch 05.04.2019, 01:06
141. Sandkastenspiele

Kindliche Politik „du kriegst nicht mein Schäufele“. Oder die große Wende? Zuwas braucht ein Parlament eine Geschäftsordnung. Ist diese Demokratie zum individuellen persönlichen Auftritt verkommen? Liebe „nein“-Sager der Bundestagspräsident soll euch wegen Missachtung der Geschäftsordnung bestrafen. Vielleicht macht Ihr das so wie bei der Papstwahl, ihr sperrt euch einfach im Reichstag ein. Ihr seit ein tolles Beispiel für uns Wähler und damit für die deutsche Demokratie. So bleibe ich auf jeden Fall „Nichtwähler“.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beka48 05.04.2019, 02:50
142. Extremismus

Na, jatzt prüfen wir doch mal hübsch und brav die Verbindungen der SPD, speziell der Jusos, der Grünen und der "Linken" zu linksextremistischen Gruppierungen wie der "Antifa", der "Interventionistischen Linken", der "Roten Hilfe", dem "Schwarzen Block" oder dem SDS und schauen uns ein paar aufschlussreiche Videos an, wie die "Linke" zusammen mit der SPD zusammen mit der "Antifa" zusammen mit muslimischen Demonstrationsteilnehmern, die munter den Gruß der "Grauen Wölfe" und der "Muslimbrüder" in die Kamera zeigen gegen was weiß ich was demonstrieren! Und dann überlegen wir uns, ob das mehr oder weniger "demokratisch" ist, als die Fotos und die Angestellten der Frau Harder-Kühnel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beka48 05.04.2019, 02:55
143. Herr Sotnik ...

... wenn Sie die AfD pauschal als Nazis bezeichnen, bezeichne ich die "Linke" pauschal als STASI und argumentiere haargenau, wortwörtlich so weiter wie Sie! Und die "Linken" haben schon eine Bundestagsvizepräsidentin gestellt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernhard.R 06.04.2019, 10:05
144. Wenn gemäß der Geschäftsordnung

jede Fraktion einen Stellvertreter stellt, dann müßte die Fraktion diesen benennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 15