Forum: Politik
Wahl in Griechenland: Linksbündnis Syriza knapp vor absoluter Mehrheit
AFP

Offizielle Hochrechnungen bestätigen die ersten Prognosen: Das Linksbündnis Syriza von Alexis Tsipras geht als klarer Sieger aus den Wahlen in Griechenland hervor. Es könnte sogar für die absolute Mehrheit im Parlament reichen.

Seite 9 von 11
ems225 25.01.2015, 23:14
80. Verbrechersyndikat

Über 100 Mrd. Euro Schulden wurden dem Land, Einwohnermässig etwas größer als Baden-Württemberg bereits erlassen. Zusätzlich Über 100 Mrd. Euro haben Sie als Hilfen bekommen. Weitere Hilfen werden sie anforndern. Über 200 Mrd. Euro weitere Schulden
wollen Sie nun erlassen bekommen. - Und das ohne
das die Strukturen die zu dem Staatsbankrott geführt haben überhaupt geändert wurden! Weiterhin beherrschen ca. 2000 steinreiche Familien das Land. Das sind mafiöse Strukturen! Die Griechen werden nachdem die Schulden erlassen wurden einfach neue Schulden machen und neue Hilfen kassieren! Hunderte Milliarden Euro werden so in ein korruptes
verfilztes mafiöses Land gepumpt, während in Deutschland z.B. Arbeitslosen oder Geringverdienern seit Jahren fast nicht zugestanden wird sie auf deutsch gesagt 'wie Dreck' behandelt werden, Deutsche Staatsbürger! So eine Sauerei! Ich bin gegen einen Schuldenerlass für diese Kriminellen! Erst sollen sie in Ihrem eigenen Land endlich die Reichen Kriminellen enteignen und das Geld dem Staat zuführen. Sie sollen sich entscheiden, ob sie aus dem Euro austreten oder drin bleiben mit der Versicherung nie wieder Schulden zu machen und
weitere Transferleistungen in Anspruch zu nehmen.
Nur ein von beiden darf sein! Das gegenwärtige griechische System ist nämlich darauf ausgelegt,
auf ewig Schulden zu machen, diese auf Kosten der
EU erlassen zu bekommen, Tranferleistungen einzustreichen aufkosten der EU und trotzdem im Euro zu bleiben!!! Politiker die dieses Verbrechen gutheissen sind selbst Kriminelle! Stoppt Zahlungen an Griechenland; kein Geld für korrupte, kriminelle, ruinöse, mafiöse Systeme! Wir brauchen das Geld in Deutschland selbst - sie sollen in Ihrem eigenem Land erst selbst 'aufräumen' anstatt andere anzubetteln!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian10 25.01.2015, 23:18
81. richtige ent-scheidung-en

wann beginnt die zeit der -richtigen- politik? griechenland hat sich in den euro gemogelt. schröder und eichel haben es fälschlicherweise in den euro aufgenommen. griechenland lebt dauerhaft über seine verhältnisse. wir deutschen müssen mit 65 milliarden euro für griechenland haften. was ist das für ein europa? wo so vieles falsch läuft?wie können wir so ein europa gut finden? wir müssen doch europa mit unserer stimme wählen. wie können wir so ein europa wählen? die realität bahnt sich mit der zeit ihren weg. die realität kennzeichnet entscheidungen als richtig und falsch. wir wollen keine schlechten kompromisse mehr, die zu lasten der zukunft gehen. wir wollen endlich -richtige- entscheidungen. jeder weiß, griechenland gehört nicht in den euro. seine volkswirtschaft ist zu kleinteilig strukturiert, erwirtschaftet nicht das, was verkonsumiert wird. -wir alle wissen das-. es bedarf sauberer, richtiger entscheidungen. wir bürger tragen keine falschen entscheidungen mehr mit. es ist die zeit, griechenland nicht mehr zu unterstützen. das risiko ist überschaubar. wer immer vor dem restrisiko davon läuft, trifft immer fehlerhafte entscheidungen. eine richtige entscheidung beinhaltet immer ein restrisiko. wir erwarten klare entscheidungen. wenn ihr politiker sie nicht trefft, wählen wir neue politiker, die richtigere entscheidungen treffen. die derzeitige politik findet nicht mehr den zuspruch der bürger. darauf ist intensiv hingewiesen worden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heatronic 25.01.2015, 23:39
82. Unglaublich...

...wie lernresistent manche Völker sind - immer wieder fallen sie auf die Lügengeschichten erzählenden und angeblich heilsbringenden Rattenfänger herein! Woher will denn der liebe Herr Syriza das Geld für den Lohn der 300.000 neuen Verwaltungsangestellten nehmen? Ich lach mich krank...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 26.01.2015, 00:35
83. Das griechische Modell...

von SYRIZA sieht ja so aus, dass er schon gerne weiter die Milliarden-Subventionen von der EU bekommen möchte mit einem jährlichen Scheck von ca. 4-5 Milliarden Euro. Und natürlich auch weitere "Rettungs-Pakete". Nur zahlen möchte Tsirpas nicht mehr, weil das einfach die "Würde der Griechen" ganz schlimm verletzt.
Schmeisst sie endlich raus aus EU und Euro und überlasst Griechenland seinem eigenen Schicksal . Wegen mir mit 100% Schulden-Erlass. Dann werden sie in spätesten 3 Jahren wieder vor der Tür stehen und um Wiederaufnahme in Euro und EU betteln und jammern.
Wenn unsere Regierung diesem Land auch nur 1 Millimeter entgegenkommt und den Bruch verschlossener Vereinbarungen hinnimmt, dann gibt's wirklich nur noch eine Partei , die man in Deutschland wählen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aat 26.01.2015, 00:41
84. Dieses Ergebnis ...

war leicht vorhersehbar. Die Griechen fühlen sich und ihr gesamtes Land durch die „Troika-Truppen“ besetzt, mit Angela Merkel als schwertschwingender Anführerin. Sie fühlen sich des eigenen Willens und der Eigenverantwortung beraubt, das Ganze verbunden mit einem Gefühl der Schwäche und Entehrung. Dazu kommt, daß beinahe kein Grieche Licht am Ende des Tunnels erkennen kann, die Arbeitslosigkeit nahezu explodiert ist, die Sozialleistungen heruntergefahren wurden und das Gesundheitssystem kollabiert. Nur die reichen Griechen wurden während der ganzen Zeit verschont (wie auch in den Jahrzehnten zuvor), wen wundert da diese Entscheidung ?! Will man dem Ganzen etwas Positives abgewinnen, dann die Tatsache, daß mit den etablierten Parteien vermutlich auch Filz, Korruption und Vetternwirtschaft in der Versenkung verschwinden. Die EU-Bürokratie über ein verkrustetes System zu stülpen hat hier einfach nicht ausgereicht. Das wiederrum wussten auch schon sehr viele Menschen – nur die Politik natürlich nicht. Hoffentlich nutzt Herr Tsipras die ihm nun gegebenen Möglichkeiten, sein Land tatsächlich nach Vorn zu bringen und öffnet nicht nur ein teures Füllhorn – das würde nämlich den Untergang bedeuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zwischendurch27 26.01.2015, 02:07
85. mal schauen

tsipras wird genauso wenig wie Obama ein überflieger. Aber auch der hatte seine Erfolge gegen heftigste Widerstände. Fakt ist, die deutsche Wirtschaft hat prächtig an speziell den rustungssusgaben Griechenlands verdient, finanziert von deutschen Banken, die auch prächtig an den hohen Zinsen verdient haben, und als es eng wurde hat Merkel denen die Schulden abgekauft. mit unserem Geld! geben wir doch jemandem ne Chance, der die gleichen klüngel in seinem Land aufräumen will. auch wenn seine Vorgänger Mist gebaut haben. wir lassen uns ja erzählen, die Griechen hätten unser Geld verbrannt. die hätten nur das Geld unserer gierigen Banken verbrannt, wenn nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uberallesreder 26.01.2015, 06:41
86.

Ich frage mich ja seit geraumer Zeit, wieso es in der Wiege der Demokratie ein Wahlrecht gibt, das es einer Partei erlaubt/ermoeglicht, mit nur etwas mehr als 1/3 der abgegebenen Stimmen, eine absolute Mehrheit zu generieren.
Somit werden die uebrigen fast 2/3 der abgegebenen Stimmen von vorneherein als unwichtig deklariert.
Bei so einem Wahlrecht muss man sich nicht wundern, das eine Poilitik zum Vorteil weniger, ueber Jahrzehnte, nicht verhindert werden konnte!
Aber was versteht ich schon davon? Was kuemmerts mich? Ach ja, die gemeinsame Waehrung, die gerade den Bach runtergeht. Wo sie oben immer mehr davon ausschuetten, damit ja der Fluss nicht eingedaemmt werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bensende 26.01.2015, 06:56
87. Endlich kommt mal bisschen Schwung in den Laden

Freue mich über das Ergebnis. Ich würde es den Griechen gönnen das sich ein positiver Wandel in ihrem Land vollzieht. Über einen Euroaustritt würde ich mich hingegen nicht freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heatronic 26.01.2015, 07:43
88. Was für ein Schwachsinn!

Zitat von ernie78
gegen den Kapitalismus.
Zeigen Sie mir bitte ein Land, welches von linken Parteien zur Zufriedenheit und FÜR das Volk geführt wurde und die Polit-Kader mit ihren Vasallen nicht nur ihre Taschen gefüllt haben? Nordkorea? Russland? Kuba? DDR? Sie glauben noch an den Weihnachtsmann, oder...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dengar 26.01.2015, 08:25
89. Nun ja

40.
freespeech1 gestern, 22:09 Uhr
Da Tsipras vermutlich nicht die nötige Kohle für seine Wahlversprechen von den Oligarchen und Steuerhinterziehern in Griechenland erhält, sondern vor allem von Deutschland fordert, wird es zu einem Showdown kommen. Entweder Tsipras oder Merkel werden als Lügner vor ihren Wählern dastehen. Einer muss einbrechen und seine Versprechen brechen." Zitatende. -------------- Tsipras ist politisch noch zu unbekannt, da könnte ich keine Einschätzung abgeben. - Aber wann hat Merkel denn mal Versprechen eingehalten? Ich erinnere mich an keins.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 11