Forum: Politik
Wahl in Italien: Fünf Sterne triumphieren, Berlusconi verpasst Durchmarsch
Getty Images

Großer Verlierer der Wahlen in Italien sind die Sozialdemokraten von Premier Renzi. Gewinner ist die populistische Fünf-Sterne-Partei, Europaskeptiker holen zusammen wohl mehr als 50 Prozent.

Seite 20 von 26
kuschkusch 05.03.2018, 12:58
190.

Zitat von s.l.bln
Aaaalso nochmal gaaanz langsam: wir haben keine offenen Grenzen für Ausländer.Wir schieben inzwischen selbst nach Afghanistan ab, erklären die Maghrebstaaten einfach zu sicheren Herkunftsländern,, bezahlen Despoten dafür, daß sie Flüchtlinge an deren Grenzen festsetzen, die Balkanroute ist zu... Man muß schon massiv an Realitätsverweigerung leiden, wenn man da immer noch von unkontrollierter Zuwanderung faselt.
Wieder so eine linksgutmenschliche Massenberuhigungslüge!
1. Schiebt Deutschland nur in homöopathischen Dosen ab
&
2. Wie erklären Sie dann, dass immer noch Jahr für Jahr über 300.000 Wirtschaftsmigranten unsere Sozialsysteme erreichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chilischweiz 05.03.2018, 12:58
191. Sozialdemokratie & Solidarität

Zitat von malcom1
Sorry, wieviel AfD und Reichsbürger und solche Leute treiben sich rum. Die Sozialdemokratie verliert in Europa weil es an mangelnder Solidarität fehlt. Weil ein starker Neokapitalismus oder Neoliberalismus Einzug gehalten hat. Jeder für sich. Das sieht man an den seperatistischen Bestrebungen eines noch so kleines Flecks auf dem Globus.
Die Sozialdemokratie wird abgewählt, weil sie sich scheut die Frage nach dem richtigen Verhältnis von internationaler Solidarität und nationaler Gerechtigkeit zu stellen. eine Frage, die ihre Stammwählerschaft der "kleinen Leute" unmittelbar betrifft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SPONU 05.03.2018, 12:59
192. Keine Sorge...

Zitat von stein.wilma
der am Boden liegenden Sozialdemokratie in Europa. Nur noch hier, an der merkelschen Herz- Lungenmaschine hängend, hat man noch eine Pseudobedeutung, die sich spätestens bei den kommenden Landtagswahlen noch einmal gewaltig relativieren wird. Solnage die Kanzlerin allein bestimmt, welche Saite gespielt wird, sind auch die Frühstücksminister nur auf dem Papier wichtig. Scholz wird seine U-Bahn bekommen. Alles andere geht einfach weiter so.
Die Bürgerlichen (insb. Deutschland) sind ja soweit in die Mitte gerückt, dass der SPD die Luft wegbleibt. Deshalb hatte sich ja die Linke gebildet, um sich von dem mittigen Einheitsbrei abzugrenzen. Und nun bildet sich eben eine neue Konservative am ehemals rechten Rand (die CSU wird ja mit der grossen Schwester mittig gesogen und kann dort nicht aufwischen).
Am meisten ärgert mich dass die Wähler ein klares Signal setzten mit Stimmenwanderung zur AfD und FDP. Und was lernen die Regierungsparteien daraus? Nichts.
Die Botschaft an den Wähler lautet: jetzt erst recht, Du darfst erst wieder in vier Jahren wieder an die Urne und Deinen Unmut äussern. Bis dahin hoffen wir auf Gedächtnisverlust und mögen wir verschont bleiben von drastischen Ereignissen.
Die Wirklichkeit (Zölle, Wahlen in anderen EU Ländern etc.) wird diese Lummerland-Träumerei zerstören.
Die SPD fällt innert 3,5 Jahren auf unter 10 %. Darauf mein Wort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
touri 05.03.2018, 13:01
193.

Zitat von s.l.bln
... wie es angesichts unserer demographischen Entwicklung um die private Altersversorgung bestellt wär, hätte uns der Eurotrick nicht erlaubt, unsere Währung künstlich abzuwerten. Wer sein Geld mit klarem Blick für die Finanzpolitik der EU immernoch auf der Bank oder bei windigen Versicherungen parkt, hat selbst schuld.
Stimmt, im Moment profitieren wir vom schwachen Euro, aber Gesamtwirtschaftlich betrachtet kann ein so großen Handelsdefizit nicht ewig gutgehen.

Was glauben Sie, was mit unserer Rente passiert, wenn unser Target II Saldo abgeschrieben werden muss? Wenn der Euro zusammenbricht oder zur Ramschwährung wird? Wenn Ihr importiertes Heizöl/Erdgas plötzlich 5 mal soviel kostet? Ein zusammenbruch Italiens unter seiner Schuldenlast hätte kaum abzusehende Auswirkungen und zwar global.

Zumindest hätte Draghi dann sein Inflationsziel erreicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sportzigarette 05.03.2018, 13:02
194. Pfu Deibel!

Zitat von hollowman08
Partei M5S hat klar die Wahl gewonnen (Frag mich warum das diffarmistische "populistische Partei" von unserer Journaille immer dazugesetzt wird). Jetzt schon ist einiges erreicht den Europa Ablehnende Krafte haben die Mehrheit im Parlament !!!!!! Jubel Schon jetzt kann durch so ein Parlament Demokratie und verfassungsfeindliche Machwerke wie CETA nicht ratifiziert werden !!!!! Danke schon mal dafür Italien. Es muss aber noch einiges passieren wie sich diese Mehrheit zusammenfinden kann um die Unabhängigkeit und Freiheit von Italien zu erkämpfen. M5S muss eventuell über den Schatten springen und doch noch mit anderen Parteien zusammen die Unabhängigkeit und Freiheit Italiens durchsetzen. Allerdings wie man die verfassuingsfeindliche und demokratie feindliche Apparatschiks aus der EU kennt werden die alles tun um das gewählte Parlament ausser Kraft zu setzen wie es Falle Griechenlands und Zyperns passiert ist. Das wird sehr wahrscheinlich durch finanzielle Erpressung passieren (die EU Finanzmafia wird die Banken zerstören und den Bürgern das ersparrte klauen so dass die Bürger bewusst ins Elend gestürzt weden und durch Propaganda die Regierung der Freiheit in die schuhe zu schieben -kennt man alles aus GR - und wird beim Brexxit auch gerade angewendet). Jedenfalls Bravo Italien ! Weiter so gegen die Bürgerfeindliche EU Sklaverei ! Jubel
Bürgerfeindliche EU? Sklaverei? Erpressung? CETA ein verfassungsfeindliches Machwerk? Mir wird schlecht, dass so Leute wie Sie Ihre kruden demokratiefeindlichen Ergüsse sogar hier zum Besten geben. Aber täuschen Sie sich nicht. Wir Demokraten werden es nie zulassen, dass so rechts versiffte Verschwörungstheoretiker wie Se, die Oberhand gewinnen. Und Gott sei Dank gibt es In Deutschland eine Mehrheit der Demokraten von ca. 75 %. Da können Sie noch so lange hoffen, Ihr Traum wird nie wahr werden und das ist gut so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chilischweiz 05.03.2018, 13:03
195.

Zitat von ck7
Der Wahlkampf in Italien wurde eindeutig vom Thema Zuwanderung geprägt. Bei diesem Thema verliert jede sozialdemokratische Partei in Europa Stimmen, die zumindest offiziell keinen Abschottungskurs fährt. Wie man es macht siehe Labour in England. Für Austritt aus der EUaber für den Verbleib im Binnenmarkt. Im Übrigen den Widersprüchen aus dem Weg gehen. Alles andere führt zu dramatischen Verlusten bei den Wahlen.
Auch in Austria waren "Zuwanderung" und "Sicherheit" die beiden mit Abstand wichtigsten Fragen. Und der Wähler hat entsprechend gewählt - so funktioniert Demokratie

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sir wilfried 05.03.2018, 13:03
196.

Zitat von quercusuevus
Ich weiß nicht, in welchem Paralleluniversum Sie leben. Aber den Griechen hat niemand den Euro "aufgeschwatzt" - die haben massiv gelogen und betrogen, um in den Euro aufgenommen zu werden: http://www.spiegel.de/wirtschaft/beitrittsbetrug-griechenland-kommt-ungeschoren-davon-a-328030.html (November 2004)
Ich kann mir gut vorstellen, wie aus Brüssel die Zahlen und Formulierungen geliefert wurden, mit denen Griechenland bitte lügen und betrügen soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
balduinbandwurm 05.03.2018, 13:03
197. Und immer wieder die Populisten...

Zitat von marthaimschnee
überall sind sie beteiligt, die Karre an die Wand zu fahren und überall staunen sie ungläubig, daß der Wähler ihnen dafür irgendwann die Quittung überreicht und die bloße Warnung vor noch schlechterem nicht mehr ausreicht, um damit ausreichend starke Kraft zu bleiben. Die Sozialdemokratie muß wieder nach links! Woanders kann sie nicht überleben! Woanders wird sie nicht überleben!
Überall hetzen sie und schüren absurde Hoffnungen und überall staunen sie ungläubig, dass sie gewählt werden und wollen dann in die Opposition, weil sie keine Ahnung haben von Demokratie und parlamentarischen Prozessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MT98 05.03.2018, 13:04
198. @lupo44, Europa wird von dem EU-Apparat von innen demontiert.

Die EU war als Verbund von Nationalstaaten geplant, in dem kein Land für die Schulden des anderen Landes aufkommen sollte. Als solches hätte es auch gut funktionieren können, aber nicht mit einer Umerziehung der Menschen, zu reinen Europäern. Die Vielfältigkeit soll in eine Einfältigkeit eingetauscht werden. Ich hoffe sehr, dass die Menschheit noch die Kurve bekommen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan Sx 05.03.2018, 13:05
199. Italienische Wähler kalkulieren KÜHL???

Zitat von laotse8
und denken bevor sie abstimmen über ihren Vorteil nach. Deutsche Wähler/innen "glauben" und denken über Moral, Ideologie und Geschlecht nach, bevor sie wählen. Die einen wählen dann Nation, Vaterland und Patriotismus die anderen Multikulti, Muttiland und Weltenrettung. Bislang lebt der italienische Bürger entsprechend in deutlich besseren Vermögensverhältnissen und mit höheren Rentenanwartschaften als der deutsche. Für eine Trendumkehr spricht nichts. Für ein Ende mit Schrecken auch nicht - auf Muttilands hochmoralische Überweisungen und Targetfinanzierung sowie den deutschen Wählerglauben an Mutti and friends bleibt schließlich Verlass. Glückliches Italien und armes Deutschland!
Wie viele Amtsperioden lang hat Berlusconi noch gleich sich selbst und sein Land zum Gespött gemacht? Mit vernünftiger Rationalpolitik und Weitblick, stimmts? Vaterland und Patriotismus? Berlusconis Brieftasche und destillierte Dummheit seitens jedes einzelnen seiner Wähler! Die Italiener leben besser als die Deutschen? Wie hoch ist der italienische Schuldenberg? Wann werden die Italiener um europäisches Geld betteln und dabei Merkel-Hitler-Plakate hochhalten, so wie die Griechen das getan haben? Aber sie haben kühl kalkuliert, die Italiener, nicht wahr? In was für einer Welt leben Sie eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 26