Forum: Politik
Wahl in Österreich: Wer wird Kanzler?
AFP

Ein Rechtspopulist mit Nazi-Kontakten, ein konservativer Youngster und ein hilfloser Vorzeige-Sozi: Am Sonntag entscheidet sich, wer Österreich künftig regiert. SPIEGEL ONLINE stellt die Kandidaten vor.

Seite 4 von 6
gesinecresspahl 13.10.2017, 17:38
30. Kurz ist für Merkel ein Problem

Aller Voraussicht nach wird Kurz das Rennen machen. Und das ist ein Problem für Merkel, denn auch in Deutschland wird man sich nach einem Kurz sehnen. Bei der Inflation der politischen Korrektheit und Verstelltheit der Debatte wird nach einem jungen Kopf gesucht werden, der Dinge auch ausspricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jonas Apfelkorn 13.10.2017, 18:20
31.

Vor allem Kurz mit seinen grade mal 30 Jahren ist ein Phänomen und ein Hoffnungsträger. Wenn wir einen von diesem Kaliber bei uns im Land hätten, würde möglicherweise eine ganze Reihe der bei uns 'Regierenden' weggepustet und Schluss wäre mit Merkel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jonas Apfelkorn 13.10.2017, 18:33
32.

Zitat von milli47
"Wenn es nicht so ernst wäre, würde ich lachen. Einen 31jährigen Studienabbrecher, der weder als Integrationsminister, noch als Außenminister viel geleistet hat....."
Wie oder womit können Sie belegen, dass Kurz nicht viel geleistet
hat ? Vielleicht Ihrer pers. Meinung nach, dann schreiben Sie das bitte auch so. Zudem ist Kurz nicht 'Studienabbrecher' sondern hat sein Jurastudium aufgegeben um sich ganz der Politik zu widmen - mit Erfolg, wie man sieht. So eine polit. Karriere hätte auch mal eine Studiumabbrecherin Karin Göring-Wir-bekommen-Menschen-geschenkt-Eckardt hinlegen können, aber irgendwo hat's dann wohl doch schwer gehakt. - Die größte Leistung von Kurz war wohl die Schließung der Grenze womit er Frau Merkel eine kommende erneute Kanzlerschaft ermöglicht hat (leider). Und der Türkei gegenüber äußert er sich auch offen und deutlich ohne Wegducken wie unsere Regierung. Der Mann hat's halt 'drauf' und bringt frischen Wind in die Politik und die EU. Endlich !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuchs01 13.10.2017, 18:34
33. Auch Spiegel online zensiert!

Eingebunden in meinen Post, wurde eben das hier gelöscht: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/cohn-bendits-paedophile-aeusserungen-danys-phantasien-und-traeume-12164560.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jaspertk 13.10.2017, 18:48
34.

Zitat von fuchs01
Eingebunden in meinen Post, wurde eben das hier gelöscht: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/cohn-bendits-paedophile-aeusserungen-danys-phantasien-und-traeume-12164560.html
da mussten Sie aber lange zurückgehen ... Schnee von Gestern ... aber OK, wurde aber damals so gesagt.

Sie stehen aber sicher auch

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/bjoern-hoecke-rede-offenbart-gesinnung-kolumne-von-sascha-lobo-a-1130551.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mazzeltov 13.10.2017, 19:06
35. Kurz und nicht gut

Die ÖVP ist jetzt also nicht mehr eine Partei, sondern "die Bewegung"?

Irgendwie kommt mir das vage bekannt vor... Die Bewegung... aus Österreich... da war doch mal was?

Aber vielleicht liegt das ja nur an meiner ausgewachsenen Antipathie gegen Kurz. Da habe ich schon jedesmal das Gefühl, ich müsste mir mindestens fünf Minuten lang die Hände waschen, wenn ich nur ein Foto sehe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Besserwisser1970 13.10.2017, 19:11
36. Der ist lustig

Zitat von Chris P. Bacon
Aktuelle Prognose: ÖVP: 34 % FPÖ: 27 % SPÖ: 22 % NEOS: 6 % GRÜNE : 5 % Eine Koalition von ÖVP/FPÖ, dem Äquivalent von CSU/AFD, käme somit auf 61 %. Es ist aber eindeutig, dass die Österreicher die besseren Politiker und die klügeren Wähler haben. Vermutlich haben sie auch die besseren Journalisten und Medien.
Also die Österreicher, die ich kenne, schütteln meist nur den Kopf über "ihre" Politiker und Medien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuchs01 13.10.2017, 19:11
37.

Zitat von jaspertk
da mussten Sie aber lange zurückgehen ... Schnee von Gestern ... aber OK, wurde aber damals so gesagt. Sie stehen aber sicher auch http://www.spiegel.de/netzwelt/web/bjoern-hoecke-rede-offenbart-gesinnung-kolumne-von-sascha-lobo-a-1130551.html
Soetwas ist für mich und viele andere Eltern nicht Schnee von gestern. Und wird es auch nicht sein! Dieser Cohn-Bendit gehört immer noch den Grünen an. Gab es auch nur eine Stimme bei den Grünen die einen Parteiausschluss gefordert haben? Bei Herrn Höcke gab es die mehrfach! Zudem zeigen die etablierten Parteien mit ihren Schmutzigen Fingern "ständig" auf die AfD. Die Etablierten haben Funktionäre in ihren Reihen, die so ziemlich jedes Gesetz gebrochen haben, die unsere Gesetzbücher hergeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Besserwisser1970 13.10.2017, 19:19
38. Ah, ja,

Zitat von Jonas Apfelkorn
Wie oder womit können Sie belegen, dass Kurz nicht viel geleistet hat ? Vielleicht Ihrer pers. Meinung nach, dann schreiben Sie das bitte auch so. Zudem ist Kurz nicht 'Studienabbrecher' sondern hat sein Jurastudium aufgegeben um sich ganz der Politik zu widmen - mit Erfolg, wie man sieht. So eine polit. Karriere hätte auch mal eine Studiumabbrecherin Karin Göring-Wir-bekommen-Menschen-geschenkt-Eckardt hinlegen können, aber irgendwo hat's dann wohl doch schwer gehakt. - Die größte Leistung von Kurz war wohl die Schließung der Grenze womit er Frau Merkel eine kommende erneute Kanzlerschaft ermöglicht hat (leider). Und der Türkei gegenüber äußert er sich auch offen und deutlich ohne Wegducken wie unsere Regierung. Der Mann hat's halt 'drauf' und bringt frischen Wind in die Politik und die EU. Endlich !
Dann ist er also kein "Studienabbrecher" sondern "Studienaufgeber".
Für mich das Gleiche. Ich finde es schon wichtig für einen Lebenslauf, das man etwas zu Ende bringt. Aber, Sie sind wohl Fan, Ist in Ordnung. Herr Kurz ist mir als Person auch egal.
Interessant ist aber, dass bei Politikern anderer eher linker Parteien es urplötzlich zum Makel wird, wenn man nur ein Studium und danach Parteiarbeit vorweisen kann. Ich entsinne mich da an Kommentare über Frau Nahles (die ich persönlich gar nicht schätze, aber das ist an der Stelle egal).
Genauso interessant ist es, dass der Personenkult dann bei einigen übliche Bewertungskriterien aussetzen lässt und man jeden Pfurz gut findet. Schön auch die wiederholte Betonung, dass Herr Kurz alleine die Balkanroute geschlossen und damit Merkel gerettet hätte. Sehr interessante Verklitterung zeitgeschichtlicher Abläufe. Aber wenn es einem ins populistisch verquaste Hirn passt, kann man sich ja alles zusammenreimen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Besserwisser1970 13.10.2017, 19:21
39. Wenn

Zitat von mazzeltov
Die ÖVP ist jetzt also nicht mehr eine Partei, sondern "die Bewegung"? Irgendwie kommt mir das vage bekannt vor... Die Bewegung... aus Österreich... da war doch mal was? Aber vielleicht liegt das ja nur an meiner ausgewachsenen Antipathie gegen Kurz. Da habe ich schon jedesmal das Gefühl, ich müsste mir mindestens fünf Minuten lang die Hände waschen, wenn ich nur ein Foto sehe.
Österreicher von einer Bewegung sprechen, kriege ich auch so ein mulmiges Gefühl. Und nein, Ich unterstelle dem Herrn Kurz keine solchen Absichten, aber so richtig prickelnd ist das auch nicht vom Superkurz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6