Forum: Politik
Wahl-Prognose: Konservative erringen absolute Mehrheit in Spanien

Die spanische Regierung von José Luis Rodríguez Zapatero ist abgewählt, künftig können die Konservativen mit Mariano Rajoy an der Spitze regieren - laut erster Prognose mit einer absoluten Mehrheit.

Seite 5 von 7
asimo 20.11.2011, 22:12
40. Asimo sagt:

Zitat von sysop
Die spanische Regierung von José Luis Rodríguez Zapatero ist abgewählt, künftig können die Konservativen mit Mariano Rajoy an der Spitze regieren - laut erster Prognose mit einer absoluten Mehrheit.
Es spielt fast eine Nebenrolle wer die Wahl gewinnt. Spaniens Zukunft wird in Frankfurt bei der EZB gemacht. Wird die Bazooka aktiviert kann es für eine Weile was werden.
(Bessere) Alternative: Massive Umverteilung der Vermögen und Harmonisierung der Gehälter. Aber das traut sich niemand. Und so bleibt nur ein Herumdoktorn an den Symptomen wie z.B. das Aktivieren der EZB-Eurobazooka.

Komischerweise schreibt selbiges auch die FTD...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roastbeef 20.11.2011, 22:16
41. Nochmal nachdenken

Zitat von Eutighofer
Nach den sozialistischen Verschwendungsorgien wäre ein materiell bescheidenerer Politikstil wünschenswert.
Oh ja, Sie haben ja ne Ahnung von Spanien.

Können Sie bitte mal herleiten woraus die "sozialist.Verschwendungsorgien" bestehen??

Die ganze Misere Spaniens wurde großteils von den Konservativen verursacht.

Die PP jetzt kann auch nichts besser machen. Lieber sollte man mal das Wahlrecht in Spanien umgestalten, das 2-Parteiensystem hat sich doch vollkommen überlebt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eine_oma 20.11.2011, 22:19
42. Die PSOE: Kommunisten?

Zitat von jan50
--------------------------- Die Abwahl der erfolgreichen spanischen Konservativen vor 8 Jahren erfolgte angesicht der Terroranschläge von Madrid. 8 verlorene Jahre unter den Kommunisten.
Wow, jetzt bin ich aber platt! Die PSOE: Kommunisten?!? Was wissen Sie denn von Spanien?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max-mustermann 20.11.2011, 22:22
43. wie können sie nur mit Fakten kommen

Zitat von abo
Sorry, die Immobilienblase in Spanien haben die Konservativen mitinitiert und einige andere Dinge auch! Natürlich waren die Sozialisten auch nicht alles toll gemacht. Und "Eiserne Kanzlerin" ist wohl und auch hoffentlich Ihre ganz eigene Meinung!! Besser wäre "Fähnchen im Wind" - Kanzlerin! Und die Dinge die uns bisher besser durch die Zeiten gebrachten haben, wurden noch unter Rot-Grün eingeführt, bzw. unter der großen Koalition! Aber wer sich so gegen die Realität sträubt wie, sich nicht informiert, sondern nur leere Phrasen drischt, sollte sich lieber noch auf einem Forum der C- Parteien oder gar der FDP (ist bestimmt übersichtlicher) auslassen! Viel Spass noch bei der Geschichtsfälschung und in Ihrem Lala - Land!
sie wissen doch das Ideologisch verblendete Menschen egal ob "links" oder "konservativ" (wobei letztere meiner Erfahrung nach besonders vergesslich zu sein scheinen) mit Fakten die nicht ins Weltbild passen einfach nicht zu beeindrucken sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
backtoblack 20.11.2011, 22:29
44. Planet

Zitat von Clawog
Mariano Rajoy der neue MP in Spanien wird nichts bewegen können. Wenn er es versucht, bekommt er es mit den Kommunisten in Brüssel zu tun.
Kommunisten in Brüssel? Auf welchem Planet leben Sie denn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasthoff 20.11.2011, 22:46
45. ja dann...

Zitat von roastbeef
Oh ja, Sie haben ja ne Ahnung von Spanien. Können Sie bitte mal herleiten woraus die "sozialist.Verschwendungsorgien" bestehen?? Die ganze Misere Spaniens wurde großteils von den Konservativen verursacht. Die PP jetzt kann auch nichts besser machen. Lieber sollte man mal das Wahlrecht in Spanien umgestalten, das 2-Parteiensystem hat sich doch vollkommen überlebt!
geben sie uns ein Beispiel....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.polz 20.11.2011, 22:59
46. Na ja?

Zitat von Mathias Roeder
...und am deutlichsten merkt man es daran, dass er die Sozis erst dann entsorgt wenn diese wieder einmal das Land und die Wirtschaft längst zugrunde gerichtet haben. So hat wohl jeder ....
Habe ich Ihren Beitrag korrekt so verstanden, daß Sie hier ein kleines Späßchen machen wollten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tubolix 20.11.2011, 23:07
47. .

Zitat von roastbeef
Die ganze Misere Spaniens wurde großteils von den Konservativen verursacht. Die PP jetzt kann auch nichts besser machen. Lieber sollte man mal das Wahlrecht in Spanien umgestalten, das 2-Parteiensystem hat sich doch vollkommen überlebt!
selten war ein spanischer haushalt so ausgeglichen, wie der den aznar an zapatero übergeben hat.
es gibt auch mehr als zwei parteien in spanien. wenn diese aber auch keine ideen haben den wähler für sich zu gewinnen kann man das nicht dem system anlasten.

hinzuzufügen wäre noch, dass die jugendarbeitslosigkeit etwa 40% ausmacht.
mehr als die roten kann die PP auch nicht versauen. in diesem sinne besteht hoffnung für España.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trafozsatsfm 20.11.2011, 23:11
48. Links und rechts

Zitat von
Lichtblick für Spanien! Lichtblick für Europa! Nachdem es eine sozialistische Regierung im Alleingang geschafft hat, ein aufstrebendes wirtschaftlich gesundes Land an den Abgrund zu führen.
Zitat von
Die KOnsis haben die absolute Mehrheit geholt, müssen sich nicht mit einem Koalitionspartner herumärgern und können ihre konservative Ideologie dem Land endlich ohne Kompromisse überstülpen.
Zwei wahnsinnig tolle, sehr sachliche Beiträge gleich am Anfang des Threads... Frei nach dem Motto: "Da meine Lieblingspartei gewonnen hat, werden Milch und Honig fließen" bzw. "Da meine Lieblingspartei verloren hat, werden die Spanier bald alle sterben!"

Man kann kaum die Sozialisten für das Platzen der Immobilienblase allein verantwortlich machen - da waren auch Kräfte eines viel zu unregulierten Marktes am Werk. Gleichzeitig hat die neue konservative Regierung eine schwere Aufgabe vor sich und man sollte ihnen - bei allen doch sehr vollmundigen Versprechungen - eine Chance geben.

Manchmal nervt mich diese strikte "Links-Rechts"-Diskussion in den SPON-Foren... :-(

Es gibt genug Ungerechtigkeit, über die man diskutieren kann, aber der "Klassenkampf" ist vorbei, Leute. Das sage ich als "Linker"! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abwählen! 20.11.2011, 23:13
49. Ach so....

Zitat von iman.kant
Ja da muss erst eine Soziregierung das Land abwirtschaften. Deutschland steht dass noch bevor :-(
Die Sozialisten sollen also den Karren an die Wand fahren?
Ach....da schafft die C(ash)DU doch ganz alleine. Vielmehr soll die Opposition dann wieder den Karren aus dem Dreck fahren?
Wer regiert denn seit Dekaden? Und wer unterstützt die Bimbeslobby und das Kapital? Wer hurt für den Markt?
"Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber" !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 7