Forum: Politik
Wahl in Schleswig-Holstein: Wer holt Kiel?
DPA

Die SPD braucht ein gutes Ergebnis - sonst ist der Schulz-Effekt verpufft. Die CDU hofft auf den Machtwechsel. Und Hoffnungsträger Habeck soll die Grünen päppeln. Alles Wichtige zur Wahl in Schleswig-Holstein.

Seite 3 von 4
privatbahn 07.05.2017, 14:01
20. Tausche Merkel gegen Schulz?

Zitat von EvaBaum
Die SPD hätte die Nichtmerkel zu bieten! Eine Rotschwarze Regierung hätten den Vorteil, dass Merkel verschwindet!
Soll man seine Wahlentscheidung auf die Formel Schulz für Merkel reduzieren? Das wäre mir inhaltlich, aber auch personell zu wenig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Franz August Leyendecker 07.05.2017, 14:19
21. Kiel holen?

Von mir aus kann man alle diese Politiker kielholen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
besonders_wachsam 07.05.2017, 14:26
22. Eine hohe Wahlbeteiligung

ist auf jeden Fall ein gutes Zeichen das die Bevölkerung vom Wahlrecht rege Gebrauch macht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
John McC!ane 07.05.2017, 14:27
23. Unglückliche Headline...

Der Begriff "kielholen" stammt eigentlich aus der Seefahrt und war die übelste Bestrafung, die einem Crewmitgied passieren konnte - mit einem Seil ums Fußgelenk ins Meer geworfen und unter dem Kiel des Schiffes durchgezogen werden! Die meisten gingen wohl dabei drauf...
Wobei: wenn man sich die Figuren anschaut, die sich "Regierung" schimpfen bzw. diese werden wollen, ist man als Wähler davon gar nicht so weit weg...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deppjones 07.05.2017, 14:30
24. Oder besser eigentlich

Zitat von Nr43587
Muss es nicht heißen "Wer geht Kiel holen?" Albig hat sich den Ruhestand redlich verdient.
Wer wird Kiel geholt ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesinecresspahl 07.05.2017, 14:32
25. Priorität

Merkwürdig, dass die weitgehend unbedeutende Wahl im zweitkleinsten Flächenland ganz oben im Spiegel steht, während die Wahl in Frankreich, die die Geschicke der EU nachhaltig beeinflussen könnte, fast unter ferner liefen erwähnt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dietmr 07.05.2017, 14:33
26. "Kielholen"

Zitat von Nr43587
Muss es nicht heißen "Wer geht Kiel holen?" Albig hat sich den Ruhestand redlich verdient.
Nein, was Sie meinen, wäre "wer wird gekielholt" (vom Verb "kielholen").
Und dass es sich bei der Überschrift um ein recht gelungenes (auf diesem Ausdruck basierendes) Wortspiel handelt, haben Sie hoffentlich trotzdem bemerkt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dietmr 07.05.2017, 14:34
27. Unglücklich?

Zitat von John McC!ane
Der Begriff "kielholen" stammt eigentlich aus der Seefahrt und war die übelste Bestrafung, die einem Crewmitgied passieren konnte - mit einem Seil ums Fußgelenk ins Meer geworfen und unter dem Kiel des Schiffes durchgezogen werden! Die meisten gingen wohl dabei drauf...
Nein, ein Wortspiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privatbahn 07.05.2017, 14:37
28. ...eine erfreulicher Trend

Zitat von besonders_wachsam
ist auf jeden Fall ein gutes Zeichen das die Bevölkerung vom Wahlrecht rege Gebrauch macht
...wenngleich eine hohe Wahlbeteiligung meist ein frühes Indiz für den Wahlausgang ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herbert B. 07.05.2017, 14:38
29. Eigentor

Hoffentlich entpuppt sich die Herabsetzung des Wahlalters auf 16 Jahre nicht als Eigentor von Rot/Grün. Schon das Saarland zeigte zur Verblüffung der Umfrageinstitute:
Die Jugend wäjlte schwarz, was auch kein Wunder ist, denn sie erlebt
die neue schöne Welt hautnah in Schule und Beruf sowie in den Jugendzentren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4