Forum: Politik
Wahl zur EU-Kommissionspräsidentin: Es gibt nur einen Versuch
CLEMENS BILAN/ EPA-EFE/ REX

Die EU-Abgeordneten stimmen in geheimer Wahl ab, ob Ursula von der Leyen die nächste Kommissionspräsidentin wird. Sicher scheint nur eines: Es wird spannend. Was Sie über den Tag im Europaparlament wissen müssen.

Seite 2 von 10
roman199 15.07.2019, 22:20
10.

Was Frau Barley erzählt ist pure Propaganda und Volksverdummung. Die Franzosen konnten nicht Manfred Weber wählen und die Deutschen nicht Herrn Timmermans. Was hat das dann mit der repräsentativen Demokratie zu tun? Hätten die Sozialdemokraten nach der Wahl Weber unterstützt, hätten sich die Staatschefs nicht so leicht darüber hinweg setzen und jemanden anderen vorschlagen können. SPD erstarrt gerade in der Schmollpose. Traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
testuser2 15.07.2019, 22:24
11. Panikmache vor einer Nichtwahl von der Leyens

Die Sozialdemokraten und die Grünen hatten nie vor, von der Leyen nicht zu wählen. Das ist Theater gewesen, um Vorwürfen zu begegnen, es würden wieder nur die "Eliten" entscheiden. Die Panikmache vor einer Nichtwahl von der Leyens sind ganz klar Versuche, Druck auf die Parlamentarier auszuüben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansriedl 15.07.2019, 22:25
12.

Zitat von KR-Spiegel
Da die EU Abgeordneten zu 2/3 neu im Parlament sind, wird jeder Ersatzkandidat mit Abweichlern und Scheidern kämpfen müssen. Das EU-Parlament könnte also Morgen den eigenen Untergang einleiten ...
Den eigenen Untergang einleiten ?
Scheitert sie, dann müssen die eben einfach jemand anderen nominieren. Was soll das, das hier so als eine große Krise zu verkaufen.
Der Untergang ist eher zu befürchten. wenn Uschi gewählt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
comtom 15.07.2019, 22:25
13. Solange die Personalie

wichtiger ist als die Probleme in der EU, dann kann es noch lange nicht so schlimm sein. Dieses hin und her kann einen nur noch ankotzen. Und in Deutschland ist es auch nicht anders. Anstatt es endlich mal anzupacken kommen nur sinnfreie Vorschläge wie die Co2-Steuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inge-p.1 15.07.2019, 22:27
14. Eine Scharade der Inkompetenz. ...

... wenn es zur Wahl dieser Unfähigen kommt.
Das wird den EU-Skeptiker in die Karten spielen.
Ich persönlich werde dem Postengeschacher meine Stimme bei der nächsten Wahl verweigern.
Das nannte man dann Politikverdrossenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albertaugustin 15.07.2019, 22:28
15. Nihilismus

Schon seit einiger Zeit, verstärkt in den letzten Monaten, stelle ich bei Artikeln des Spiegel eine besondere Art von Nihilismus fest. Ob Trump, AfD, Brexit oder hier Frau von der Leyen, es ist immer negativ und es wird in Hamburg keine Gelegenheit ausgelassen, negativ, destruktiv und verneinend zu schreiben. Seit Ihr auf der Redaktion eigentlich zufrieden ?? Käumlich, wenn solche Artikel sozusagen die rote Linie des Tages bilden. Wenn das so weiter geht, werde ich mein Abonnement (immerhin seit etwa 1970) nichjt mehr erneuern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fackus 15.07.2019, 22:31
16. Schicksalswahl

hat man uns weisgemacht - Weber gegen Timmermans. Mit Fernsehduell. Und plötzlich wird vdL aus dem Hut gezaubert. Wer soll sich da nicht vera... vorkommen. Mit oder ohne vdL - es ist ein Deppenhaufen in Brüssel, der schnellstens eingestampft und dann neu aufgestellt gehört. Diesmal aber zum Wohle der 500 Mio Bürger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j-kla 15.07.2019, 22:33
17. SPD ist nur noch schäbig

ganz klar die Art und Weise wie man den Vorschlag zur Presidentin erstritten hat ist unwürdig.
Aber dafür kann weder Merkel und von der Leyen nichts.

Wenn nur die SPD sich dargestellt und sogar noch Frau von der Leyen in ihrem Papier öffentlich in Misskredit bringen möchte dann ist das nur noch schäbig.
Aller unterste Schublade.

Sollte es durch die deutschen SPD Stimmen zur Ablehnung kommen dann wünsche ich dieser Partei, dass sie der deutsche Wähler in der nächsten Sonntagsfrage abstraft und sie unter 10% fällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harost 15.07.2019, 22:36
18. Tagesbefehl

Die EU, die Wähler in Europa und die Staats- und Regierungschefs, Kai Diekmann als Twitterchef (EU Rat, Rat der EU oder doch Ratsherren?) und Uschi werden hoffentlich lernen. Die EU wird morgen so oder so nicht untergehen und die BW freut sich sowieso. Und Angela erst. Auch die Berater haben dann einen neuen Zugang nach Brüssel. Und Uschi's super guter Fotograf wird seinen Auftrag behalten. Selten, dass ein Politiker so in Szene gesetzt wird. Wie hat es Sigmar Gabriel einst beschrieben? "Uschi posiert noch vor dem Kopierer, auch wenn keiner hinschaut";-) Zusammen mit Legarde werden die beiden das schon machen für ein besseres Europa - zusammen mit Macron und seinen Waffendemonstrationen an Feiertagen und Küsschen für ältere Damen. Hoffentlich machen wir das nicht am 03.Oktober nach, so wie Trump gerade.... ach geht ja nicht, bei uns ist die BW ja nicht mehr einsatzfähig. Puh, wenn das nicht alles so ernst wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cyananeo 15.07.2019, 22:38
19. EU-Militär

Die Wahl Frau Dr. von der Leyen bedeutet die Bejahung der EU-Armee. Dann darf die Friedensnobelpreisträgerin EU Angriffskriege (Neudeutsch: umweltfreundliche CO2-arme humanitäre Stabilisierungseinsätze) führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10