Forum: Politik
Wahl zur Kommissionschefin: Warnschuss für von der Leyen
REUTERS / Francois Lenoir

Ursula von der Leyen will EU-Kommissionspräsidentin werden, das EU-Parlament muss sie bestätigen. Doch das könnte knapp werden: Viele Abgeordnete sind enttäuscht und wütend.

Seite 25 von 27
vliege 05.07.2019, 07:05
240. derblaueplanet

Ihre Lobhudelei auf VDL können wohl die wenigsten nachvollziehen. VDL ist mMn nur das rhetorisch begabte Plakat im Vordergrund bzw. Handlanger. Die Politik und Entscheidungen treffen wie hinlänglich bekannt geworden ist, "Berater" im Hintergrund. Fachkompetenz ist gefragt. Die war evtl. noch als promovierte Kinderärztin im Familien Ressort teilweise vorhanden, jedoch erschließt sich mir nicht was eine Kinderärztin im Verteidigungsministerium fachlich beisteuern könnte? Es ging doch nur um einen Ministerposten, egal in welchem Ressort. Ihre Gender "Argumente" sind ebenfalls keine. Bei der Bundeswehr gäbe es sicherlich auch geeignetere weibliche Kandidaten vom Fach. Den Job soll machen wer ihn kann und Fähig ist, unabhängig vom Geschlecht.
VDL hat sich, entgegen ihrer Meinung nach klaren Linie, von selbst und ohne Not in eine Berateraffäre hinein manövriert. Vorteilsnahme und gar der Verdacht der Korruption stehen in einem U-ausschuss zur Debatte. Sollte das nicht zuerst aufgeklärt werden, bevor man befördert wird?
Warum gerade VDL als Kandidatin? Der Pool auch an weiblichen Kandidaten ist europaweit sehr groß. Für mich ist das ein durchschaubares Manöver VdL national aus dem Fokus zu bringen. Auch für Sie werte Foristin noch einmal etwas zur klaren und integeren Linie bezüglich VdL.
https://m.faz.net/aktuell/politik/teil-2-die-karriere-der-ursula-von-der-leyen-ein-geflecht-aus-intrigen-1436979.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
speedking 05.07.2019, 07:29
241. Einfach nur Unglaublich.....

.....diese Frau nach all ihren Skandalen, ihrer erschreckenden Inkompetenz und Hang zur Vetternwirtschaft auch noch für ein so wichtiges Amt zu nominieren. GEHT GAR NICHT!!! Mein Demokratieverständnis ist hier am Ende. Für mich gehöhrt diese Frau, aus oben genannten Gründen, vor ein Gericht gestellt und wegen Verschwendung von Steuergeldern angeklagt. Leider kann man sie nicht wegen ihrer so offensichtlichen Inkompetenz verklagen, wäre aber zumindest ein Punkt um sie aus allen Ämtern zu entfernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drent 05.07.2019, 08:37
242. Drehzahl herunterfahren

Bei nüchterner Betrachtung ist es für mich als einfacher Staatsbürger völlig gleichgültig, wer an der Spitze dieser gewaltigen Riesenbürokratie thront. Und das eigentlich überflüssige EU-Parlament verschwindet nach dem Wahlzirkus wieder ins Vergessen. Also schaut man sich das windige Gezappel all dieser Parteigrößen ohne Aufregung an und kümmert sich besser um seine eigenen Angelegenheiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siri alexa 05.07.2019, 08:49
243. Bei allem nötigen Respekt bin ich dieses ewige GEGEN

Frau von der Leyen langsam satt. Die "Gewählten" egal aus welchem Land sind grundsätzlich gegen alles was nicht dem eigenen Vorteil nützt. Wie kann sich die SPD rausnehmen öffentlich lautstark zu verkünden Frau von der Leyen nicht zu wählen. Wie können sich alle 96 Abgeordnete aus Deutschland (ausser CDU und CSU und vielleicht noch FDP) erdreisten Frau von der Leyen nicht zu wählen.
Wie ist es möglich bei der Wahl zum EU-Parlementspräsidenten den Italiener (den doch angeblich alle lieben) erst im zweiten Wahlgang zu bestätigen.
Wie ist es möglich das gerade Herr Schulz (der Mehrfache EX), der doch jahrelang im SUMPF in EUROPA gut zurechgekommen ist, nun Frau von der Leyen ablehnt. und so weiter und so weiter und so weiter.

Die gewählten deutschen Abgeordneten sollten sich mal an die eigene Nase fassen und sich sportlich verhalten: Wenn man während Bundesligasaison ständig Bayern Hasser ist, dann sollte es doch möglich sein in einem internationalen Spiel der Bayern (sagen wir mal gegen beispielhaft: Olympiakos Piräus, oder jede andere nicht deutsche Mannschaft!!) dann mal für die deutsche Mannschaft und nicht für die "Andere" zu sein??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pit.voss 05.07.2019, 09:17
244. Das Gezeter um die Posten

Werde das Gefühl nicht los, hätte ich den Stimmzettel zur Europawahl 2019 in die Tonne getreten, das Ergebnis wäre nicht anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 05.07.2019, 09:20
245.

Zitat von ulrich-lr.
Nein. Es gab einfach nicht genug Zeit, um Koalitionen zu schmieden. Ebenfalls ein Webfehler. So als ob gewaltiger Zeitdruck bestünde. Für diese Hast besteht jedoch kein vernünftiger Grund.
Sechs Wochen ist bei Ihnen Hast?
Es war Zeit genug. Es gab keine Mehrheiten für Weber und noch weniger für Timmermans. Das ist Fakt. Also musste eine andere Lösung her.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 05.07.2019, 09:22
246.

Zitat von eifrigerleser
ich bin mir ziemlich sicher, daß es überhaupt nicht auffallen würde, wenn es keinen Komissionspräsidenten und dementsprechend gar keine Komission gäbe.... die EU-Bürokratie würde weiterlaufen!
Das ist nun wirklich die Krönung von Ignoranz und Unwissen. Googlen Sie doch einfach mal (das ist der Ersatz für Menschen, die sich den täglichen Informationen verschließen), was Juncker in den letzten Jahren alles so zu tun, zu entscheiden, zu schlichten, zu vermitteln hatte. Das ist ein wichtiger Posten und absolut unverzichtbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anark 05.07.2019, 09:30
247.

Das einzig interessante an diesem schmierigen Kaspertheater ist nur noch, ob die afd vdLs Wahl mittragen will. In Hinblick auf die kommenden Landtagswahlen könnte sich eine Zustimmung im Europäischen Parlament kontraproduktiv auswirken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
parasiten10 05.07.2019, 09:39
248. Ursula von der Leyen - Macron

Qui bono ? Macron hat es in Hinterzimmern geschafft, sich in Form von UvdL höchst subtil ein Schaltknüppelchen zu installieren, das ihm - falls UvdL tatsächlich angenommen würde - die volle Schaltung der EU eröffnet, die ihm bei den anderen Kandidaten nicht möglich gewesen wäre. Bei Bedarf kann auch McKinsey nachhelfen. Es ist unfassbar für die Wähler, auf diese Weise der Zerstörung der demokratischen EU zusehen zu müssen. Frau von der Leyen ist sicher sehr "entgegenkommend" in einer Richtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
river runner 05.07.2019, 10:01
249. The Leyen’s share

Zitat von derblaueplanet
Der links-populistische SPON-Kommentator gibt den Ton an - und die Meute hechelt hinterher... Niemand hat es so lange auf dem Stuhl des Verteidigungsministers ausgehalten wie v.d. Leyen, ein Himmelfahrtskommando, das nur Helmut Schmidt unbeschadet überstand, weil er Kanzler wurde. Und sie hat ihre Sache so gut gemacht, wie es nach dem letzten Katastrophenminister Guttenberg und rotgrünen Sparorgien möglich war. Eine starke Frau. Die Oberkarrieristin Barley, linksopportunistische Spruchblasen-Produzentin par excellence, könnte sich an politischer Gradheit und Redlichkeit, und auch Klarheit in der politischen Linie bei Frau v.d. Leyen eine dicke Scheibe abschneiden. Nein, ich halt wahrlich nichts mehr von Frau Merkel, aber das war eine sehr gute Entscheidung, beinahe genial. So, und jetzt können die - wohl überwiegend männlichen - Schwätzer und Hetzer sich die Lefzen lecken und weitermachen.
Lei oder Ley ist ein rheinisches und niederländisches Wort, das aus der gallischen Sprache entlehnt worden ist und Stein oder Fels bedeutet. Aufgrund seines Klanges ist der Name Leyen ideal für Wortspiele in mehreren Sprachen. The Leyen's share ist ein Wortspiel des Economist, der meint, dass Frankreich the leon's share, den Löwenanteil, bekommen hat, denn Macron ist gegen Spitzenkandidaten, siehe unten: Mr Macron obtained something close to a dream outcome in the allocation of big European jobs.

Die Lore-Ley oder das Lied von der Loreley ist ein Gedicht von Heinrich Heine: Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin. Viele deutsche Dichter haben viele Ley Gedichte geschrieben, auf die deutsche und französische Journalisten jetzt zurückgreifen können:

Wir wandeln uns. Die Schiffer inbegriffen.
Der Rhein ist reguliert und eingedämmt.
Die Zeit vergeht. Man stirbt nicht mehr beim Schiffen,
nur weil ein blondes Weib sich dauernd kämmt.

Es ist jetzt Aufgabe des EU-Parlaments deutsch-französischen mythischen Sagen und romantischen Märchen entgegenzuwirken: Nur weil ein blondes Weib sich dauernd kämmt, ist dies keine rationale Entscheidungsgrundlage für ihre Wahl zur EU-Kommissions-präsidentin.

Siehe:
EU leaders’ arduous deal on top jobs may yet fall apart
Will the European Parliament block their nominee to head the European Commission?

…...And this week Mr Macron obtained something close to a dream outcome in the allocation of big European jobs. Once again this was largely thanks to others’ mistakes…….. Mrs von der Leyen.....did not run in the recent European election campaign as a Spitzenkandidat ....—a convention that the French president wants to kill off. ....
https://www.economist.com/europe/2019/07/04/eu-leaders-arduous-deal-on-top-jobs-may-yet-fall-apart

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 25 von 27