Forum: Politik
Wahl: Zwei Frauen kämpfen um die Macht in Polen
AFP

Polen geht es gut. Trotzdem liegt vor der Wahl einer neuen Regierung am Sonntag Amtsinhaberin Ewa Kopacz hinten. Zu schwach die Partei, zu lahm ihr Wahlkampf. Nun lauern die Nationalkonservativen.

Seite 1 von 2
freespeech1 24.10.2015, 20:32
1.

Zurück zu Rente mit 65, mehr soziale Fürsorge, mehr und kostenlose Kitas, Kampf gegen Altersarmut, Verbot von Lohndumping - alles das müsste bei uns auch politisch vertreten werden. Nur durch wen?

Beitrag melden
warum_denkt_keiner_nach? 24.10.2015, 21:02
2. Überraschung

Zitat von freespeech1
Zurück zu Rente mit 65, mehr soziale Fürsorge, mehr und kostenlose Kitas, Kampf gegen Altersarmut, Verbot von Lohndumping - alles das müsste bei uns auch politisch vertreten werden. Nur durch wen?
Es gibt eine Partei in D die das alles im Programm hat. Die LINKE.

Beitrag melden
capitain_future 24.10.2015, 21:17
3. Keine Fehler wie Deutschland machen

Ich hoffe das die Polen nicht die Fehler machen,wie Deutschland (d.h. die bürgerlichen Regierung der letzten Jahrzehnte) gemacht haben:

Sich ganz auf eine "Gemeinschaft" genannt EU verlassen,und anschließend wie eine Weihnachts Gans ausgeplündert zu werden

Die EU Tricks-sie nennen sich unsere "EU Partner":

Schaffung von überflüssigen d.h. künstlichen Gemeinwohl Arbeitsplätzen , EU Gelder für nutzlose Wissenschaftliche Ergebnisse,Brücken / Strassen nach irgendwo,tonnenweise Verpackungs Müll,dicke Autos etc.

Dank Euro hat ihr Nachbar Deutschland :

Finanzierungsprobleme Massive Inflation Geldentwertung von Sparguthaben und täglichen Lebenskosten z.b. Lebensmittel Inflation

Mangelhafte Sozialsysteme wie Krankenhäuser,Schulen wie Kindergärten.

Zwar hat Deutschland ein Kindergeld nur dass müßte in der dritten Welt ausgeben werden,um seinen Kinder eine brauchbare Grundausstattung zugeben.

Und richtig, für die Armen hat dieser Staat "Deutschland" zwar eine Grundsicherung "Hartz4" ,aber nur für Scheintote,Nicht Raucher und Magersüchtige Menschen ohne große Freizeit Ansprüche.

Dafür hat Deutschland das wohl teuerste Staats TV der Welt,wie eine Bundeswehr die niemand braucht.

Beitrag melden
Die Konservativen 24.10.2015, 22:17
4. Ist SPON so Erzkonservativ geworden

Also wenn die konservative Partei PO für euch im SPON liberal ist müsstet ihr ja sehr konservativ sein.
Ist aber auch sehr schwer, einem Deutschen Leser, zu vermitteln, dass die beiden großen Volksparteien in Polen beide Konservative sind und dritte Partei ebenfalls konservativ ist und die einzige Linke die ZL einem Rauswurf droht und ein Einzug von 2 weiteren sehr konservativen Parteien droht

Also wenn die ZL ( vereinigte Linke ) raus fliegt sind mehr als 90% der Parlamentssitze von konservativen bis sehr konservativen belegt nur die rein wirtschaftsliberale Partei Nowoczesna bleibt die einzige Ausnahme ( wenn sie rein kommt sie ist nämlich neu)

Beitrag melden
Niederschlesier01 24.10.2015, 23:11
5.

Schade, dass die Medien in Deutschland kein objektives Bild von der aktuellen polnischen Politik-Bühne vermitteln. Ich gebe ein paar Fakten über die achtjährige Regierung der PO in Polen, damit die Deutschen nicht die falschen Vorstellungen von der Situation in Polen haben.

Was die Polen in den letzten acht Jahren von PO bekommen haben:
- Erhöhung der Steuern und Beiträge: darunter MwSt. von 22% auf 23% und von 7% auf 8%, Rentenbeitrag für Unternehmer von 6% auf 8%, MwSt. für Kinderkleidung und Schuhe von 8% auf 23% (Familienpolitik?), regelmäßige Erhöhungen der Alkoholsteuer, Zigarettensteuer und Benzinsteuer (Barellpreis in 2012 - 120 USD, 2015 - 50 USD; Benzinpreise in Polen: 2012 - 1,40 Euro, 2015 - 1,05 Euro). Jeder zieht der Schluss daraus...
- Verzicht auf Steuerermäßigungen für Internet, und Baumaterialien,
- PO hat sieben wichtigen Bürgeranträge mit über sechs Millionen Unterschriften weggeschmissen. Die beziehen sich auf neue Gesetze, wie zum Beispiel: Erhöhung des Rentenalters auf 67 sowohl für Frauen als auch für Männer; die Pflicht, dass sechsjährige Kinder zur Schule müssen; Privatisierung der staatlichen Wälder,
- Einführung der Steuer für Försterei in Polen 2%,
- zahlreiche Affären: schon erwähnte Abhöre, Amber Gold, Autobahnen, Glücksspiel-Affäre, Info-Affäre usw.,
- Aufnahme der Zuwanderer, obwohl a) Mehrheit der Polen dagegen ist, b) Polen ein Mitglied in der Visegrád-Gruppe ist, die ganz anderer Meinung dazu hat..
- Staatsverschuldung hat sich drastisch erhöht: von 520 Milliarden PLN in 2007 bis über 1 Billion PLN in 2015.
- Statt polnische Unternehmen zu unterstützen, gibt man Steuerermäßigungen nur für ausländischen Korporationen, wie Amazon, Lidl, Tesco
- Ausverkauf polnischer Banken, Betrieben, Grundstücken
- unkritische Annahme aller in EU verabschiedeten Gesetzen, die für Polen ungünstig sind. Zum Beispiel: Klimaschutz und Einschränkung des CO2 Ausstoß, Beschränkungen für Produktion für polnische Bauer und Fischer
- schlechte Gehälter: Minimallohn 306 Euro..
- Große Zahl der Polen, die das Land verlassen wegen der schlechten Gehälter, momentan fast 2,5 Millionen Menschen

Darüber sagt niemand in westlichen Medien…

Beitrag melden
egoneiermann 24.10.2015, 23:35
6.

Zitat von Die Konservativen
Also wenn die konservative Partei PO für euch im SPON liberal ist müsstet ihr ja sehr konservativ sein. Ist aber auch sehr schwer, einem Deutschen Leser, zu vermitteln, dass die beiden großen Volksparteien in Polen beide Konservative sind und dritte Partei ebenfalls konservativ ist und die einzige Linke die ZL einem Rauswurf droht und ein Einzug von 2 weiteren sehr konservativen Parteien droht
Naja, wenn die Foristen oben gerade festgestellt haben, dass die populistischen Wahlaussagen der rechtsnationalen Partei in Polen der DIE LINKE hier weitgehend entspricht, ist die Frage, was hier rechts und links ist.
Vielleicht sollten wir wirklich in anderen Kategoriene denken, liberal in seinem ürsprünglichen Zusammenhang wäre da eine Möglichkeit.

Beitrag melden
moistvonlipwik 25.10.2015, 00:07
7.

Zitat von Jobuch
die der EU einen neuen Dämpfer verpaßt, ist eine gute Wahl für die Bürger Europas. Es muß doch irgendwie zu schaffen sein, diese Organisation zu Fall zu bringen.
Dann werden die Kleinstaaten Europas zum bloßen Spielball der Großmächte und der globalen Unternehmen. Der einzige, der den Schaden hat, sind genau die Bürger, um die es Ihnen vorgeblich geht.

Beitrag melden
micromiller 25.10.2015, 00:17
8. Polen geht es gut?

Wohl kaum, bei einer Arbeitslosenzahl der Bürger bis 25 Jahre von fast 20% und einem Pro Kopf Bruttosozialprodukt was gerade einmal 1/3 dessen Deutschlands ist. Jedes Jahr verlassen 100tausende Polen das Land weil alles so trostlos ist und dass alles bei einer jährlichen EU Stütze von € 13Milliarden. Das ganze ermutigt unserer Profilneurotischen Kanzlerin, dem Land noch eine 100tausend arme Selen zu schieben zu wollen. mit Sicherheit werden die Polen ihr Heil in einer neuen Regierung suchen, die mehr hält als sie verspricht.

Beitrag melden
pawopa 25.10.2015, 01:29
9. Rechtsruck

Der Rechtsruck in Europa macht mir Langsam Angst.

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!