Forum: Politik
Wahlfälschung in Bayern: Erntehelfer als Stimmvieh
SPIEGEL ONLINE

Im niederbayerischen Geiselhöring hat die CSU die Bürgermeisterwahl gewonnen. Dann allerdings fiel auf: Etliche Stimmzettel wurden mit derselben Handschrift ausgefüllt. Eine christsoziale Großbäuerin wollte wohl nachhelfen.

Seite 1 von 17
myoto 18.09.2014, 21:15
1. Wahlbetrug? Bei der CSU?

Also das wundert mich jetzt aber. Das sind doch die Lieben und Guten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elizar 18.09.2014, 21:22
2.

Mich interessiert eher, was die Strafe für die Spargelbäuerin wird. Wahrscheinlich knallhart 1 Woche Hausarrest. Ist ja immerhin Bayern, da kann man auch Millionen hinterziehen und kommt mit nem blauen Auge davon. (Ich bin übrigens Bayer.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bjbehr 18.09.2014, 21:26
3. Bigottes Bayern

Mein Gott, das sind die, die frömmelnd bis zum Ersaufen, jeden Sonntag in ihr Dorfkirchlein rennen und Gott, den Allmächtigen, um Verzeihung ihrer Sünden bitten. Bigottes Bayern halt, wie seit eh und je.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ellereller 18.09.2014, 21:28
4. Sauber!

Wahlfälschung, Anstiftung zur falschen eidesstattlichen Versicherung in mehreren hundert Fällen. Eventuell noch Urkundenfälschung. Da kommt ganz schön was zusammen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Finsternis 18.09.2014, 21:31
5. Die gute alte Politik

wenn die Diäten nicht so hoch wären, würde Sie nicht so viele merkwürdigen Gestalten anlocken, die alles tun um ihre Posten zu behalten / zu verbessern. Aber was rede ich, erfreulich ist doch, dass es irgendwann auch mal ein Nachspiel gibt. Jetzt bleibt nur die Frage wie das Nachspiel ausgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
londonpaule 18.09.2014, 21:31
6. demokratie in bayern halt....

gewinnt die csu so nicht alle ihre wahlen?
und sie hat doch nur das beste fuer ihre gemeinde gewollt!! was fuer eine katastrophe waere es auch gewesen wenn die anderen gewinnen wuerden!
das wird in ihrem artikel ueberhaupt nicht erwaehnt!
schlimme populistische tendenzen sind das vom spiegel!

ausserdem konnte der strauss doch schon immer gut mit leuten aus der ddr, zb schalck-golodkowski, von denen haben die sich das halt abgeguckt; also sind wie immer mal wieder eigentlich die sozis/ossis schuld!
auch das kommt in ihrem reichlich tendenzioesen artikel ueberhaupt nicht zur sprache...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
L_P 18.09.2014, 21:38
7. Alter Hut

Daß die Wahlergebnisse in den Hochburgen grosser Parteien auffällig von stochastischen Wahrscheinlichkeiten abweichen, steht seit Jahren fett in der wissenschaftlichen Literatur:

http://www.achimgoerres.de/work/Breunig_Goerres_Benford_Bundestag_elections.pdf

Daß darüber so wenig dikutiert wird, ist eine Schande. Also: Weitersagen, diskutieren...die Verbesserung der Lebensverhältnisse selbst in die Hand nehmen, statt sich auf Wahlen und deren manipulierten Ausgang zu verlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreamsleep 18.09.2014, 21:39
8.

Amigo, Klüngel, Filz, Korruption, Vetternwirtschaft, Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 18.09.2014, 21:41
9. Getrickst?

"Es ist massiv getrickst worden, das Landratsamt spricht von 'erheblichen Verstößen gegen wahlrechtliche Vorschriften'. "

Getrickst? Das ist ein handfester Betrug und strafbar:
§ 107a StGB Wahlfälschung kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit einer Geldstrafe geahndet werden. Schon der Versuch ist strafbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17