Forum: Politik
Wahlfolgen-Ticker : Grüne fordern Kursschwenk von Schwarz-Gelb

Die Grünen kosten ihren historischen Wahlerfolg aus - und*fordern Schwarz-Gelb*auf, jetzt Druck beim Atomausstieg zu machen. CDU und FDP diskutieren*personelle und inhaltliche Konsequenzen aus der Schlappe. Die Reaktionen in Berlin bei uns im Liveticker.

Seite 2 von 3
Merlin_21 28.03.2011, 13:31
10. es beginnt schon...

Zitat von Klaus.G
rot und vor allen Dingen die Grünen werden alles mögliche Vorbringen um nicht gegen S 21 vorgehen zu müssen. Dafür ist man viel zu feige. Auch auch den Konflikt mit der Atomlobby wird man nicht ernsthaft wagen. Alles nur Schaumschlägerei von Kretschmann und Co. Die Grünenwähler wurden großteils richtg verarscht. Bald werden allen die Augen geöffnet werden und dann ist es vorbei mit dem grünen Aufschwung........
+++ Özdemir zweifelt Volksentscheid über Stuttgart 21 an +++
Haha, also noch nicht einmal 24 Stunden nach der Wahl geht es schon los. Der Bahnhof wird gebaut, der Atomausstieg gelingt natürlich nicht von heute auf morgen... jetzt kommt das böse erwachen!!
Was bleibt ist eine desastöse Bildungspolitik und Chaos.

Herzliches Beileid an alle die grün gewählt haben und das jetzt für sich selbst verantworten müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tahlos 28.03.2011, 13:32
11. Das WW vor zu schneller Erneuerung warnt

hat einerseits sicherlich damit zutun, das er noch keinen anderen Job in der Wirtschaft in Aussicht hat (wer will DEN schon haben) andererseits natürlich auch Aufgrund der Tatsache, dass es garkein Konzept gibt.
Wie soll sich die FDP erneuern - wohin und vor allem: WER braucht sie?
Ok - sie könnte sich ganz einfach auflösen, DAS wäre mal ne echte Neuerung.
Aber mal im Ernst - mir haben gestern irgendwie schon die üblichen WW-Sprüche gefehlt ("Wir sind die Wahlsieger" usw)
Er wirkte schon "ein wenig" bedrückt!
Das ich DAS noch erleben darf - WAS für ein Tag zum feiern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spindoc 28.03.2011, 13:32
12. "Wir haben verstanden"....

Zitat von Sapientia
Das Problem der FDP IST Westerwelle.
....und die gewohnte Arroganz pur, gerade in der PK. Und wieder muß Japan, resp. die Reaktorkatastrophe herhalten, als ob Tschernobyl nicht gereicht hätte. Ich denke, die FDP hat nix, aber auch gar nix verstanden und sie wird es auch nicht mehr. Was will denn die F(ast) D(rei) P(rozent-Partei) eigentlich noch in einer Regierungsverantwortung, die sie nicht in der Lage ist zu tragen. Solche Politiker sind der Bremsklotz für eine konstruktive politische Arbeit. Diese Pattex-Politiker öden mich einfach nur noch an. Sei es Brüderle, Westerwelle, Mappus oder Merkel.....Schluß mit dieser Pseudodemokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sapientia 28.03.2011, 13:44
13. Merkel spricht von schmerzlicher Niederlage

Zitat von sysop
Die Grünen kosten ihren historischen Wahlerfolg aus - und*fordern Schwarz-Gelb*auf, jetzt Druck beim Atomausstieg zu machen. CDU und FDP diskutieren*personelle und inhaltliche Konsequenzen aus der Schlappe. Die Reaktionen in Berlin bei uns im Liveticker.
Ach was, Angie, das sitzt Du aus, der Deutsche läßt sich gerne demütigen und zahlt als anständiger Bürger noch freiwillig dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Merlin_21 28.03.2011, 13:45
14. ...

Zitat von Nightfly_S
Die vorhersehbare Wählerverarsche ist somit eingeleitet: Keine Abstimmung und S21 kommt. Vielen Dank für Eure Stimmen Ihr Trottel. Zum Dank wird der Strom und der Sprit teurer.
++ Özdemir zweifelt Volksentscheid über Stuttgart 21 an ++
Ganz genau so sieht es aus, ein Tag nach der Wahl schon wird zurückgerudert. Es wird sich schnell zeigen was die ganzen naiven Grünen Wähler da angerichtet haben.

Horror = grün:
S21 stoppen: Oh das geht ja doch nicht so einfach, mhm… machen wir lieber keinen Volksentscheid
Atomausstieg sofort: Oh das geht auch nicht so schnell.
Aber das Schulsystem sofort umbauen in Gemeinschaftsschule, das können wir ja noch machen: Unser System ist ja so schlecht, wir hatten ja keine vernünftigen Abgänger die letzten 50 Jahre, die höchste Arbeitslosigkeit von allen Bundesländern und keine Studenten. Also sofort zur Einheitsschule damit wir die ganzen Migranten besser mit durchschleppen können und das Niveau auf Berliner Verhältnisse absenken können. Super !!!!

Ab heute braucht man sich für die nächsten 5 Jahre über Kinder keine Gedanken mehr machen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pmschneider 28.03.2011, 13:46
15. Ich mag diese News-Ticker nicht

Ich kann diese Ticker nicht mehr sehen: unstrukturierter Häppchenjournalismus. Ich weigere mich, sie zu lesen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rm333 28.03.2011, 13:51
16. Das Gespenst der Berufspolitik

Die Regierung der Bundesrepublik, von der Mehrheit des Volkes mittlerweile ungeliebt, tut sich mit einem moralisch gebotenen
Rücktritt offensichtlich ebenso schwer wie arabische Despoten.
Wir brauchen eine Grundgesetzänderung, nach der Berufspolitik
verboten wird, ein Wahlsystem, bei dem für ein Mandat eine bestimmte Stimmenzahl erforderlich ist und die Plätze bei Nichtwählern im Bundestag leer bleiben. Vorteilhaft wäre auch die Kopplung der Abgeordnetenbezüge an die Sozialhilfe, damit die Volksvertreter selbst erfahren was sie bedürftigen Bürgern zumuten.

Die SPD ist kein Iota besser als die verbrauchte und überalterte CDU un sollte sich angesicht iher Wahlniederlage in Demut üben.

Prima, dass die Grünen erstmals Regierungsverantwortung tragen. Dann wird auch der dümmste Wähler schon bald erkennen eine Partei gewählt zu haben, die über soviele widersprüchliche Strömungen in den eigenn Reihen und Wählern verfügt (Randgruppen, Kommunisten, Ökophantasten)
dass sie niemals ein Spiegelbild der deutschen Gesellschaft werden kann, sondern nur die Freude an der Macht entdeckt und außer "dagegen" f+ür nichts steht und keinerlei Lösungen anbietet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niepmann 28.03.2011, 13:58
17. eine merkwürdige Stellungnahme

Zitat von Merlin_21
+++ Özdemir zweifelt Volksentscheid über Stuttgart 21 an +++ Haha, also noch nicht einmal 24 Stunden nach der Wahl geht es schon los. Der Bahnhof wird gebaut, der Atomausstieg gelingt natürlich nicht von heute auf morgen... jetzt kommt das böse erwachen!! Was bleibt ist eine desastöse Bildungspolitik und Chaos. Herzliches Beileid an alle die grün gewählt haben und das jetzt für sich selbst verantworten müssen.
Wieder einmal schlägt hier der berühmte Schlaumeier zu.
Wie stets ist er schlecht informiert, und auch sonst nicht so ganz bei der Sache.
Ad 1. hat Özdemir in BW nichts zu sagen.
Ad 2. sollte man wissen, ob, und welche rechtskräftige Verträge bereits vorliegen, und mit welchen Konventionalstrafen das Land BW rechnen muss. Ich weiss darüber nichts, und kann mir dazu also auch kein Urteil erlauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sichersurfen 28.03.2011, 13:58
18. Augen öffnen

Zitat von Klaus.G
rot und vor allen Dingen die Grünen werden alles mögliche Vorbringen um nicht gegen S 21 vorgehen zu müssen. Dafür ist man viel zu feige. Auch auch den Konflikt mit der Atomlobby wird man nicht ernsthaft wagen. Alles nur Schaumschlägerei von Kretschmann und Co. Die Grünenwähler wurden großteils richtg verarscht. Bald werden allen die Augen geöffnet werden und dann ist es vorbei mit dem grünen Aufschwung........
Also Feigheit kann man Ihnen nun wirklich nicht vorwerfen.
Aber Sie müssen einfach akzeptieren, daß Herr Kretschmann
ein anderer Typ ist als die von Ihnen so verehrte Frau Palin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hyäne 28.03.2011, 13:59
19. Wahrnehmung

Zitat von darkangel_ger
wie kann man nur so doof sein und die grünen wählen ! in 10 jahren haben wir horrende steuern und strompreise. mehr harz4 empfänger und ....
Alles eine Frage der Wahrnehmung. Ich frage mich seitdem ich sprechen kann, wie man nur CDU wählen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3