Forum: Politik
Wahlkampf in Brandenburg: SPD kontert AfD-Kampagne mit Willy Brandt
Michele Tantussi / Getty Images

Die AfD wirbt in Brandenburg mit dem früheren SPD-Kanzler Willy Brandt. Führende Sozialdemokraten beklagen einen Missbrauch ihrer Parteilegende - und starten eine eigene Kampagne.

Seite 1 von 14
wilbury 12.08.2019, 13:53
1. Weil die Genossen Willy‘s Worte vergessen haben

Deshalb gibt es die AfD. Vergesst mir die kleinen Leute nicht die dieses Land so groß gemacht haben! Das waren Brandts Worte zum Abschied vom Parteivorsitz.

Beitrag melden
Gluehweintrinker 12.08.2019, 13:56
2. Recntspopulisten ist jedes Mittel recht

Erbärmlich mit welchen absurden Methoden die Anhänger dieser rechtspopulistischen Partei versuchen, Ikonen der Freiheit zu missbrauchen. Gerade jene, die Demokratie ablehnen, Parlamente in historisch grauenvoller Tradition als "Quasselbuden" herabwürdigen, Fakten leugnen und Gegner bedrohen, ausgerechnet jene meinen Willy Brandt für ihre antidemokratischen Ziele missbrauchen zu können. Pfui, mir wird übel.

Beitrag melden
mostly_harmless 12.08.2019, 14:04
3.

Zitat von wilbury
Deshalb gibt es die AfD. Vergesst mir die kleinen Leute nicht die dieses Land so groß gemacht haben! Das waren Brandts Worte zum Abschied vom Parteivorsitz.
Es gibt die AfD, weil wir genügend Wähler haben, die Rechtsradikale in die Parlamente wählen. Andere Gründe gibt es nicht.

Beitrag melden
h_jahn 12.08.2019, 14:08
4. Ja, der Willy Brandt

Zitat Willy Brandt: "Es hat keinen Sinn, eine Mehrheit für die Sozialdemokraten zu erringen, wenn der Preis dafür ist, kein Sozialdemokrat mehr zu sein."
Das sollten sich die Genossen mal hinter die Ohren schreiben. Dann klappt es vielleicht auch wieder mit dem Stimmvieh. Oder dem "Pack" (Zitat Gabriel). Die SPD vertritt schon lange nicht mehr ihre ureigene Klientel. Sie hat insofern ebenso wenig Recht, sich auf Brandt zu berufen, wie die AfD.

Beitrag melden
eiffe 12.08.2019, 14:10
5.

Fragt sich, welche der Parteien das Andenken Willy Brandts stärker missbraucht...

Beitrag melden
FrankDunkel 12.08.2019, 14:12
6.

Zitat von wilbury
Deshalb gibt es die AfD. Vergesst mir die kleinen Leute nicht die dieses Land so groß gemacht haben! Das waren Brandts Worte zum Abschied vom Parteivorsitz.
Und um die kümmert sich jetzt also die AfD. Wenn es nicht so traurig wäre, müßte man lachen.

Beitrag melden
skeptikerjörg 12.08.2019, 14:17
7. War der zweite Versuch

Willy Brandt zu okkupieren war ja schon der zweite Versuch. "Wir sind das Volk" war der erste. Ok, dabei hat man sich Pegida angeschlossen. Dieser Diebstahl war noch perfider, hatte doch die Bürgerrechtsbewegung erst die Voraussetzungen dafür erkämpft, dass AfD-Mitglieder in Bundestag und Landtage einziehen konnten und nicht in Bautzen einziehen müssen.

Beitrag melden
der_durden 12.08.2019, 14:27
8.

Zitat von eiffe
Fragt sich, welche der Parteien das Andenken Willy Brandts stärker missbraucht...
Nein, die Frage stellt sich beim besten Willen nicht. Egal, man zur SPD steht, sie ist wohl kaum mit einer menschen- und demokratiefeindlichen, Hass säenden und hetzenden AfD gleichzusetzen. Das ist nicht nur absurd und grob abwegig.

Die Frage die Sie stellen geht vollkommen daneben.

Beitrag melden
neanderspezi 12.08.2019, 14:29
9. Rücksichtsvolle SPD-Kampagne gegen die AfD in Brandenburg

Könnte so ein Konter gegen den Willy Brandt-Spruch auf den AfD-Wahlplakaten nicht noch etwas harmloser formuliert werden? Da hört man ja nicht einmal heraus, auf wessen hinterhältiger Aneignung der Aussage Brandts das SPD-Plakat zielen soll. Der eindimensional ausgerichtete Bürger dürfte kaum in der Lage sein, den Bezug zu dem missbräuchlich benutzten Brandt-Spruch auf AfD-Wahlplakaten mit dieser rücksichtsvollen Wahlkampagne der SPD herstellen können. Eine etwas stärker aufgetragene verbale AfD-Stutzung dürfte dieser rechtspopulistisch agierenden Partei, um ihr Fake-Manöver aufzudecken, bedeutend besser angemessen sein.

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!