Forum: Politik
Wahlkampf in Österreich: Kurz und Kern überholen rechts
REUTERS

Politik in Österreich ist so spannend wie lange nicht. Nach dem Bruch der Großen Koalition stehen im Oktober Wahlen an. Die drei großen Parteien buhlen um rechte Wähler.

Seite 6 von 16
KingTut 13.07.2017, 18:57
50. Unumstößliche Realität

Zitat von moistvonlipwik
Billige Polemik. Im übrigen: es ist eine offensichtliche Wahrheit, dass alle Menschen gleich geboren sind. Daher ist auch eine andere Erkenntnis wahr: "niemand hat mehr Rechte, an einem bestimmten Ort zu leben, als ein anderer" (Renee Descartes)
Dennoch gibt es eine natürliche Obergrenze. Sie ist wie ein Naturgesetz existent und nicht änderbar. Es ist der Punkt, ab dem alles aus den Fugen gerät, weil alle finanziellen und menschlichen Kapazitäten ausgeschöpft sind. Bis zu diesem Moment, wäre dumm, weshalb rechtzeitiges, kluges Gegensteuern richtig ist.
Wie sagte Joachim Gauck noch ... unser Herz ist weit, aber unsere Möglichkeiten sind begrenzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tpro 13.07.2017, 18:59
51.

Zitat von moistvonlipwik
Billige Polemik. Im übrigen: es ist eine offensichtliche Wahrheit, dass alle Menschen gleich geboren sind. Daher ist auch eine andere Erkenntnis wahr: "niemand hat mehr Rechte, an einem bestimmten Ort zu leben, als ein anderer" (Renee Descartes)
Damit habe ich kein Problem. Solange Sie Ali mitsamt Großfamilie aus Zentralafrika, der keine Lust mehr hat Schafe zu hüten, bei sich privat aufnehmen und es nicht die Allgemeinheit zahlen lassen. Ich nehme aber an, daß Sie noch im Hotel Mama wohnen und, bei stets gut gefülltem Kühlschrank, dann gut solche Sprüche machen können.

Denn: es gibt kein Recht auf Wohlstand. Den muß man sich erarbeiten. Und wenn das nicht möglich ist, muß man das akzeptieren (ich hätte gerne auch viel, kann es mir aber nicht leisten; damit komme ich aber zurecht und lasse es mir nicht von anderen finanzieren).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigroyaleddi 13.07.2017, 18:59
52. Die Österreicher haben es auch fertiggebracht ...

Zitat von Schlumperli
Die Österreicher sind halt schlau. Die haben gesehen, was in Hamburg passiert ist. Und wählen jetzt Politiker, die solche Zustände in Österreich verhindern. Tu Felix Austria.
... Hitler zum Deutschen und Beethoven zum Österreicher zu erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moistvonlipwik 13.07.2017, 19:02
53.

Zitat von KingTut
ist nicht nur der beliebteste Politiker Österreichs, sondern auch der fähigste. Er hat immer wieder Prinzipientreue und Rückgrat bewiesen, wo andere EU-Staaten herumgeeiert und die Realität ausgeblendet haben. Ich denke an das Zaudern gegenüber Herrn Erdogan, der unsere Werte mit Füßen tritt. Einzig Österreich unter seinem Außenminister Kurz tat das richtige, indem es einen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen forderte.
Könnte auch daran liegen, dass die anderen NATO Staaten sind, genau wie die Türkei. Mit Verbündeten kann man nun einmal nicht so einfach umspringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Österreicher 13.07.2017, 19:07
54. An den Verfasser des Artikels:

"Die Grünen würden die Fünfprozenthürde mit sechs Prozent nehmen, der Grünen-Politiker Peter Pilz, der bei der Kandidatenaufstellung durchfiel und nun erwägt, mit einer eigenen Liste anzutreten, käme auf fünf Prozent. Die Neos, eine bürgerlich-liberale Partei, würde mit vier Prozent den Wiedereinzug ins Parlament verfehlen."

In Österreich gibt es eine 4%-Hürde, keine 5%-Hürde !!!




- - - - Vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Fehler korrigiert.
K. Bonte/Redaktion

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postmaterialist2011 13.07.2017, 19:11
55. Schon genug mit Typen wie ihnen !

Zitat von tpro
Damit habe ich kein Problem. Solange Sie Ali mitsamt Großfamilie aus Zentralafrika, der keine Lust mehr hat Schafe zu hüten, bei sich privat aufnehmen und es nicht die Allgemeinheit zahlen lassen. Ich nehme aber an, daß Sie noch im Hotel Mama wohnen und, bei stets gut gefülltem Kühlschrank, dann gut solche Sprüche machen können. Denn: es gibt kein Recht auf Wohlstand. Den muß man sich erarbeiten. Und wenn das nicht möglich ist, muß man das akzeptieren (ich hätte gerne auch viel, kann es mir aber nicht leisten; damit komme ich aber zurecht und lasse es mir nicht von anderen finanzieren).
Ich finde die ganzen Bildungs- und Intelligenzflüchtlinge, welche die Weisheit mit Löffeln gefressen haben viel schlimmer. Keine Ahnung, aber zu jedem Thema reaktionäre und meist unwahre Zweizeiler raushauen. Selbst im Leben nichts auf die Reihe kriegen ( "ich hätte gerne auch viel, kann es mir aber nicht leisten"), anderen aber nicht einmal den Dreck unter den Fingernägeln gönnen. Solche Hassschreiber finde ich viel schlimmer als ein junger Afrikaner, der seine Zukunft in die eigenen Hände genommen hat und nicht darauf wartet bis die (rechte) Gesellschaft ihm alles auf dem Servierteller präsentiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kater Karlo 13.07.2017, 19:14
56. Immer, wenn in Österreich die Gefahr der Sozialisten in Gefahr ist,

erklingt die Warnung vor der FPÖ. Zuletzt im Vorjahr bei der Wahl des Bundespräsidenten. Damals war es sehr leicht, den Kandidaten Hofer in die Nazischmuddelecke zu stellen. Bei Kurz gelingt das eben nicht mehr. Deswegen ist die Panik bei der SPÖ (und den linken Mainstreammedien sowie dem öffentlich-rechtlichen ORF) so groß, daß die Partei eine Koalition mit der FPÖ nicht mehr ausschließt. Des reinen Machterhalts wegen. Kern, dem Nachfolger des Merkelschen Faktotums Faymann (zumindest in der Flüchtlingspolitik), bleibt gar nichts anderes übrig, wenn er nicht in der politischen Versenkung verschwinden will. Der österreichische Wähler hat wenigstens noch die Wahl. Anders als im Land der moralischen Weltmacht Deutschland, wo dem Wähler nur die Entscheidung zwischen der Skylla Merkel und der Charybdis Schulz bleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helianthe 13.07.2017, 19:15
57. p.piefke

nicht fiktiv, sehr real. Wenn diese Familien selbst bezahlen würden, hätten sie nicht die Zeit wegen einem kranken FamilieMitglied zu 20 , 3 Stunden in der Ambulanz zu verbringen. Wäre arbeitenden Menschen gar nicht möglich...Natürlich steht auch vor dem Klinikum der Sicherheitsdienst. Vor drei Jahren war das noch nicht nötig. Gerade Romafamilien lieben es ja, möglichst geschlossen ihre Kranken auf der Intensivstation zu besuchen. Schönes neues, buntes Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen.ganzmann 13.07.2017, 19:18
58. Es wird Sie wahrscheinlich überraschen..

Zitat von W/Mutbürger
das war eine NICHT-REPRÄSENTATIVE Umfrage, die nur als Solche verkauft wurde. 2000 Menschen repräsentieren NICHT die Allgemeinheit. In der FAZ gab es die gleiche Umfrage, mit über 27.000 Teilnehmern. Dort waren nur 58% für die Ehe für alle.
Aber 58 % sind nun einmal die absolute Mehrheit ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janto 13.07.2017, 19:22
59. In Österreich gilt eine vier Prozent-Klausel

Auch wenn das österreichische Wahlrecht dem deutschen ähnlich ist gibt es einen Unterschied: Es gilt die vier Prozent-Klausel. Die Grünen müssen mithin mit 5 Prozent nicht zittern und die Neos haben realistische Chancen wieder einzuziehen.




- - - - Vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Fehler korrigiert.
K. Bonte/Redaktion

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 16