Forum: Politik
Wahlkampf-Reisen: Merkels Billig-Flieger
DPA

Wenn die Kanzlerin Wahlkampf macht, nimmt sie gern Flieger von Bundeswehr oder Polizei. Angeblich wird dies angemessen verrechnet - tatsächlich aber zahlt die CDU nur einen Teil der echten Kosten für den VIP-Service.

Seite 11 von 38
thunderstorm305 27.08.2017, 09:05
100. Das soll wohl ein Witz sein lieber SPON!

Wollt Ihr vom SPON hier ein kleines Skandälchen heraufbeschwören weil Martin Schulz sonst gar keinen Siegchance mehr hat? M.E. aber unsere Bundeskanzlerin kann nicht einfach in einen normalen Heli sitzen oder sich einen Linienflug buchen. Dafür ist sie nun einmal Bundeskanzlerin mit entsprechenden Sicherheitsanforderungen. Und neben Wahlkampf hat sie auch noch andere Verpflichtungen ihrer Regierungstätigkeit die sie wahrnehmen muss, während Martin Schulz nichts zu tun hat. Er kann sich voll auf seinen Wahlkampf konzentrieren. Dieser Bericht taugt also rein gar nicht für einen Skandal und man muss sich schon fragen warum gerade jetzt so etwas veröffentlicht wird. Denn der Abrechnungsmodus ist schon seit Jahren bekannt. Oder wird hier versucht in den Wahlkampf einzugreifen?

Beitrag melden
gesinecresspahl 27.08.2017, 09:07
101.

Zitat von bockshorn11
das war mir klar. Sie hat letztens auch einen Blumenstrauss von einem Mädel für über 40 Euro einfach einbehalten.
Zum Glück kommen Leute mit einer so verstellten Denke nicht in die Nähe solcher Ämter.

Beitrag melden
oleparker 27.08.2017, 09:09
102. Erwirtschaften ,,,

Zitat von mekrico
Merkel hat keinen einzigen Cent erwirtschaftet oder haben sie Merkel schon mal an einer Drehbank oder an einem Scharubstock gesehen? Im Gegenteil, Merkel hat mit vollen Händen das von den arbeitenden Menschen erwitschaftete Geld mit vollen Händen rausgeschmissen.
lässt sich ein Mehrwert auch durch das Schaffen von Bedingungen, unter denen erfolgreiches Wirtschaften möglich ist, sofern Sie verstehen, was ich meine.

Beitrag melden
Ridcully 27.08.2017, 09:09
103. Hm, schreibt Ihr dann auchnoch was zu den Abzocketricks

und der Pöstchenverschieberei in Brüssel von Herrn Schulz (erinnere "Stechkarte"). Denn schießlich dürfen wir doch auch beim zukünftigen Bundeskanzler wissen, wie er vorher "so finanziell" agiert hat. Oder passt das nicht in Euer Wahlkamp-Schema?

Beitrag melden
Jota.Nu 27.08.2017, 09:10
104. Während ein....

....Herr Schulz seine Ressourcen ausschließlich auf Wahlkampf konzentrieren kann, muss Merkel ja auch noch ein wenig regieren, so ganz nebenbei... .
Aber schön, dass der SPON wiedermal ein Aufreger-Thema für den kleinen Mann aus dem Hut zaubert und ein Ungerechtigkeits-Debatte auf Sandkasten-Niveau führen will. Bin gespannt, wann die BILD das Thema aufgreft... . Wenn das das geistige Niveau der Red. ist - dann wundert mich hier nichts mehr!

Beitrag melden
jjcamera 27.08.2017, 09:13
105. Absurd

Zitat von Putenbuch
und natürlich CDU-Bild. Merkels Handeln macht auf mich den Eindruck, als würde Sie meinen, Deutschland wäre ihr Privateigentum, und die CDU, naja, Selbstbedienungsmentalität bis zum Abwinken. Jüngstes Beispiel sind da die Hamburger G20-Krawalle, als sie kurzehand entschied, die Geschädigten würden aus Bundesmitteln entschädigt. Was hat sie da noch gleich gesagt: "Ich werde da mal mit Hr. Schäuble sprechen." oder so ähnlich. Hallo? Auch unvergesslich ist die Antwort auf die Frage des niederländischen Journalisten, wie sie einem Mann wie Schäuble, der in der Spendenaffäre mal eben 100.000 DM "vergessen" hat, die Finanzen der größten Volkswirtschaft der EU anvertrauen könnte. "Weil diese Person mein Vertrauen hat." Hm.... Na wenn Merkel das sagt, dann muss das ja reichen, gelle? Hier nochmal sehr schön anzusehen: https://www.youtube.com/watch?v=XaWE8K2nRVs Unfassbar.
Allerdings waren die "Finanzen der größten EU-Volkswirtschaft" unter keinem Minister so gut in Ordnung wie unter Schäuble. Auch die Ausgaben für Soziales nähern sich 2018 einer Billion. Was gibt's jetzt da zu jammern über Bereitschaftsflüge oder Dienstwagen?

Beitrag melden
Auch eine Meinung 27.08.2017, 09:13
106. Unfassbar, die Meinungen

Bei anderen Geschichten wird sich aufgeregt und geschimpft. Aber wenn es um Fr. Merkel geht, haben sehr viele auf einmal Verständnis.
Da bereichert sich eine Partei am Volksvermögen!
Selbst wann das derzeit legal sein sollte, gebietet es der Anstand, dies nicht in Anspruch zu nehmen. So wie das die SPD handbabt.
Aber nein, da hat ein Großteil der Foristen hier "Verständnis" für die Kanzlerin.
Unfassbar.
Wenn es das persönliche Geld der Foristen wäre, wären die nicht so verständnisvoll. Macht euch mal klar, das es "Euer" Geld ist!
Aber offenbar hat Mutti und ihre Partei alles schon so durchdrungen, das es eben keinen Anstand und kein Schamgefühl mehr gibt.
Es ist einfach nur erschreckend.
Ein Armutszeugnis für diese Menschen, die dann meinen, sie seien die Leistungsträger und Eliten Deutschlands.

Beitrag melden
hestephan 27.08.2017, 09:17
107. Haben SPD Kanzler

das früher nicht auch so gemacht?

Beitrag melden
Auch eine Meinung 27.08.2017, 09:18
108. Vielen Dank für dieses Statement

Zitat von jozu2
Ich würde gerne mal wissen, welchen Mehrwert - sei es wirtschaftlich in Euro oder ideel an Lebensqualität - Sie durch Merkel erwirtschaftet sehen. Oder fehlte ein Ironi-Emoticon in Ihrem Beitrag. Außerdem geht es g e r a d e bei Politikern auch ums Prinzip. Jeder kleine Beamte wird genau überwacht, damit er alle Gender-Regeln einhält, sich nicht mit einer Tasse Kaffee bestechen lässt oder etwas Privates mit dem dienstlichen Bleistift schreibt. Da erwarte ich das e r s t r e c h t von den Leuten, die diese Regeln erlassen.
Herzlichen Dank, es gibt doch noch anständige Menschen, die selbst Denken können und nicht alles tolerieren, was da verzapft wird.

Beitrag melden
tpro 27.08.2017, 09:20
109.

Zitat von dondon
Vor ein paar Jahren hätte es wegen soetwas noch Rücktritte gegeben. Heute ist die Schamgrenze so massiv gesunken, dass am Ende keinerlei Konsequenzen Folgen werden und unsere geliebte Frau Merkel wieder gewählt wird.
Genau. Wahrscheinlich korrigiert sie ihre Reden auch noch mit Kugelschreibern, die aus Steuermitteln gekauft wurden. Nicht zu vergessen die Rollen Toilettenpapier und die Seife, die sie regelmäßig auf der Kanzlertoilette klaut und mit nach Hause nimmt.

Übrigens: "die geliebte Faru Merkel" wird nicht wegen eigener Leistung wiedergewählt. Sondern weil weit und breit niemand sonst da ist. Und kommen Sie mir nicht dem Sitzungsgeldabgreifer und Soziale-Ungerechtigkeit-Entdecker Schulz oder Wagenknecht. Die können nur mit dem Geld anderer Leute regieren, bis dieses alle ist.

Beitrag melden
Seite 11 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!