Forum: Politik
Wahlkampfauftritt in Berlin: Steinmeiers Wutrede wird YouTube-Hit
DPA

Frank-Walter Steinmeier bringt so schnell nichts aus Ruhe: Doch als der Außenminister während eines Wahlkampfauftritts in Berlin als "Kriegstreiber" beschimpft wurde, platzte ihm der Kragen. Sein Auftritt sorgt für Aufsehen im Internet.

Seite 16 von 66
hanno96 20.05.2014, 19:21
150. Respekt!

Steinmeier hat mir sehr gut gefallen! Der reibt sich auf und muß sich von Ignoranten als Kriegstreiber beschimpfen lassen - unmöglich!
Gerade auch die SPD hat sich in ihrer 150jährigen Geschichte immer um Ausgleich und Demokratie bemüht. Ich erinnere z.B. an die mutige Entscheidung gegen die Ermächtigungsgesetze oder an Willy Brandt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwabe1952 20.05.2014, 19:21
151. Spezialdemokraten

Zitat von m.henseler
Hochroter Kopf und Argumente die keine sind, Blasen und Phrasen, er spricht aber sagt doch nichts.
Es gilt halt der alte Spruch: Wer hat uns verraten, "Spezialdemokraten"

Ob Steinmeier mit seinem Pseudo - Fridens - Geschwafel oder Gabriel mit den angeblich "reduzierten" Rüstungsexporten.

Oder die Ex-Abgeordneten, die nachträglich von den Rüstungskonzernen belohnt werden.

Bei der Lobbypartei CDU/CSU ist sowas ja nicht verwunderlich, aber die Spezialdemokraten sind halt keinen Deut besser. Und mit der Arroganz der Macht in der Groko und dem Großteil der Medien, die uns immer mehr für dumm verkaufen, läßts sichs gut Leben.

Ein analysierender Blick zurück auf 1914 - ein Schuft, dem hier Parallelen auffallen - oder ein "Verschwörer". Übrigens, wenn ich im Geschichtsunterricht aufgepasst habe, waren es auch damals die Spezialdemokraten, die im Jubeltaumel zugestimmt haben.

... und abschließend zu Steinmeier: "Selig sind die Armseligen" - auch mit "rotem" Kopf !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraus.roland 20.05.2014, 19:22
152. Steinmeier hat solche Anwürfe..

..nicht verdient! Er tut, was er kann in einer Situation, die von ganz Anderen verdorben wurde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
togral 20.05.2014, 19:23
153. optional

Unbelehrbare wird es immer geben. Sie machen sich die Welt wie sie ihnen gefällt und wollen nicht sehen das es gerade ihre Haltung ist, die Kriege auch begünstigt. Ich hatte immer eine hohe Meinung von Herr Steinmeier, heute ist sie nochmal kräftig gestiegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dx456 20.05.2014, 19:24
154. Natürlich ...

ist er ein Kriegstreiber. Ein Kriegstreiber motiviert aus seinem Bedeutungsmangel. Seine "Emotionen" sind gegen Bundesbürger gerichtet. Zorn ist kein Argument. Seine Ausführungen, dass Europa zerfallen wäre, wenn die Politik auf die Bürger gehört hätten mag richtig sein. Den Beweis, dass der Zerfall Europas nicht das Bessere gewesen wäre hat die Politik mit viel Steuergeld verhindert. Sein Auftritt ist völlig inakzeptabel und nicht demokratiefähig. Wer's jetzt nicht kapiert: So wie er mit den Zwischenrufern umging, wird er mit jedem umgehen, der nicht seiner Meinung ist. Es lebe die Steinmeiersche Pluralität: Ich denke - ihr findet das bitte toll. Ich gehöre zur Elite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hobbyleser 20.05.2014, 19:24
155. Direkt sympathisch

Da ist er direkt mal sympathisch. Sehr gut! Deutsche Politiker sollten viel öfter auf der Strasse diskutieren und sprechen. Dann würden sich vielleicht viel weniger Menschen zu Extremisten hingezogen fühlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kerdos 20.05.2014, 19:24
156. Ungewöhnlicher Ductus des

Bundesminister des Auswärtigen.
Der Mann hat sich doch sonst ganz gut im Griff.
Jedenfalls kein schöner Anblick.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ImmerEssen 20.05.2014, 19:24
157. Danke Herr Steinmeier! Danke #123, #125!

Schön dass Herr Steinmeier da mal Klartext geredet hat. Ich habe hohen Respekt vor den meisten Spitzenpolitikern: vergleichsweise mieses Gehalt, viel Arbeit, viel Verantwortung.

Wenn ich mir vorstelle, dass einige der Foristen hier auch nur in einem gaaaaaanz kleinen politischem Rahmen echt wirken und gestarten könnten (müssten!), bekomme ich Angst... Lauter "Armchair Quarterbacks", grosse Reden schwingen, aber Konzepte - Mangelware. Aber es gibt ja immer jemand Schuldigen - entweder unsere Politikerkaste oder die USA oder ... Ärmlich.

Da ist eigentlich auch jede Argumentation hier verlorene Zeit - deswegen sind wohl auch die meisten Foren in denen über Politik diskutiert wird, fest in Narrenhand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loki21 20.05.2014, 19:25
158. Sicher?

Zitat von sysop
"Die Welt besteht nicht nur auf der einen Seite aus Friedensengeln und auf der anderen Seite aus Bösewichten", brüllt Steinmeier mit hochrotem Kopf. "Die Welt ist leider komplizierter."
Also unsere deutschen Geschichtsbücher lehren uns da was anderes. Seit Jahren hören wir jeden Tag vom Staatssender ZDF und seinen Anhangsorganen eine andere Aussage hierzu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gregor Dehmel 20.05.2014, 19:26
159. Europa, Europa, Europa

Was ist denn EDuropa heute? Etwa nicht kaputt? Ich empfehle zu den polemischen Paraphrasierereien jedem einmal das Buch von Egon Flaig! Es wird auch nicht das ganze ukrainische Volk als Faschisten beschimpft - nein, die jetzige Übergangsregierung - Herr Steinmeier ist nichts weiter als ein kleines Rädchen im Unterstützergetriebe der USA, das an seinen sozialdemokratischen Bändchen festhalten will, jedoch nicht bemerkt hat, dass dieses mit Eintritt in die Bundesregierung längst zerschnitten war...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 66