Forum: Politik
Wahlkampfauftritt in Berlin: Steinmeiers Wutrede wird YouTube-Hit
DPA

Frank-Walter Steinmeier bringt so schnell nichts aus Ruhe: Doch als der Außenminister während eines Wahlkampfauftritts in Berlin als "Kriegstreiber" beschimpft wurde, platzte ihm der Kragen. Sein Auftritt sorgt für Aufsehen im Internet.

Seite 20 von 66
omop 20.05.2014, 19:48
190. Emotion schön und gut,aber

Niederschreien zeugt nicht von Souveränität. Beide Seiten haben Recht. Das Problem ist weniger Steinmeier, sondern das D als Partner der USA wenig Handlungsspielraum besitzt. Diesen sollte man aber klug einsetzen,um die Beziehungen mit Russland nicht aufs Spiel zu setzen. Fakt ist,auch wenn uns das die Mainstream-Medien weiss machen wollen, dass Russland keine expansiven Machtausdehnung anstrebt..vielmehr geht es um die Verteidigung seiner strategischen Machtposition.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eunegin 20.05.2014, 19:49
191. Danke, Herr Steinmeier!

Endlich einmal Inhalt und Emotionen eines deutschen Politikers anstatt Politik nur zu verwalten. Viele scheinen in ihrem Wolkenkuckucksheim den Blick für die Realität verloren zu haben und sind pauschal gegen alles: Nato, EU, Politiker, USA - alles Unsinn. Dabei erkennen die Traumtänzer und Kaffeehausrevoluzzer nicht, dass wir eben nicht auf einer Insel leben und Frieden erarbeitet werden muss, was nicht durch einfaches Nichtstun geschieht. Sie sollten sich die Realitäten in anderen Ländern, wie z.B. Russland, ansehen und nicht nur in Berliner Hippstercafes Zwergenaufstände organisieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goldring 20.05.2014, 19:50
192. es ist schon ein Zeichen

unglaublicher Geschichtsvergessenheit und Verblendung, ausgerechnet der deutschen Sozialdemokratie im allgemeinen und Steinmeier im besonderen Kriegstreiberei vorzuwerfen. Es wird jetzt wirklich Zeit, gegen diese verantwortungslosen Feinde unserer Demokratie entschlossen vorzugehen. Was unternimmt eigentlich der Verfassungsschutz? Ich halte diese demagogischen Neusprechverkünder für wesentlich gefährlicher als den tumben und dumpfen braunen Sumpf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_durden 20.05.2014, 19:51
193.

Zitat von mymindisramblin'
und das schlimme ist, er glaubt womoeglich selbst was er sagt. und wer anderer meinung ist der hat europa eben nicht verstanden. ein europa das sich nimmt was es will (z.b. die ukraine), auch auf die gefahr eines buergerkrieges, und was das gut und boese angeht - sind da nicht unsere 'europaeischen politiker ganz vorne dabei? russland (putin) boese, amerika gut. was will der mann uns eigentlich noch erzaehlen?
Ich bin mir tatsächlich sicher, dass Menschen wie Sie, Europa nicht verstanden haben.

Und wenn ich die Wahl zwischen den USA und Russland habe, dann weiß ich mich sinnvoller weise für die USA zu entscheiden.

Sie würden sich umschauen, wenn wir keine EU hätten, keine NATO usw. Was glauben Sie eigentlich, was wir heute wären? Wahrscheinlich ein Teil des Ostblocks, ein Teil der Sowjetunion (das wären wir im Übrigen auch, hätte sich die USA mit ihrem Marshall-Plan nicht durchgesetzt - Deutschland wäre Agrarland). Ich frage mich, ob Sie überhaupt frei in einem Forum schreiben könnten. Ach ja, doch, gegen den Westen ganz bestimmt. Ich dürfte mich nicht frei äußern.

Lächerlich, wie ständig gegen die EU und alles westliche gewettert wird. Alles ganz bequem aus dem eigenen, westlichen Wohlstand heraus.

Anstatt alles kaputt zu reden, könnte man mal damit beginnen, konstruktiv zu überlegen, wie wir die EU besser gestalten können, wie wir sie demokratischen können.

Im Übrigen sind die meisten Anti-EU Argumenten diejenigen, welche sich schon längst überholt haben. Vieles hat sich schon gebessert, das Parlament ist mächtiger geworden. Natürlich gibt es noch immer die Kommissionen mit ihren geheimen Verhandlungen. Nur darüber meckern hilft nicht viel.

Ich sage Ihnen was, hätten wir auf einige reaktionäre Anti-EU Propagandisten gehört, wären wir schon längst wieder in einem neuen Faschismus.

Ebenso das dämliche Kriegstreiber-Getue. Die richten sich nach ein paar Separatisten und einem lachhaft durchgeführten Referendum mit der Wahl zwischen Ja und Ja. Fragen Sie doch mal die Menschen in der Ukraine wie sie das finden - und zwar dann, wenn sie frei reden können. Und dann für die eigene Argumentation so zu tun, als wäre die gesamte Ukraine faschistisch und wir, der Westen, würden dies unterstützen. Lachhaft.

Da frage ich mich, wer welcher Propaganda auf dem Leim geht.

Wissen Sie was abends in Russland im TV läuft? Schwarz-Weiß Bilder aus der Ukraine mit Toten und der Untertitelung "Der Völkermord in der Ukraine".

Ja, es kann nur so sein, Putin ist das arme Opfer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanno96 20.05.2014, 19:52
194. Kopfschütteln

Diverse Kommentare hier machen mich sprachlos! Wie kann man nur so einseitig sein!
Ich finde es ja auch nicht toll, dass in der ukrainischen Regierung z.Z. offenbar auch absolut rechtslastige Typen vertreten sind. Aber die haben da doch keine Mehrheit und werden nach den hoffentlichen Wahlen demnächst hoffentlich keine Zukunft mehr in der Regierung haben.
Man kann doch aber auch nicht ausblenden, dass z.B. die Ukraine ihre Atomwaffen gegen die Zusage Russlands abgegeben hat, das Gebiet der Ukraine unangetastet zu lassen und was hat in dem Zusammenhang Putin mit der Krim gemacht?
Ich bin mir auch sehr sicher, dass Merkel und Steinmeier solche Punkte bei ihren Verhandlungen einfliessen lassen und eben nicht "Kriegstreiberei" betreiben! Dieser Vorwurf ist sowieso absurd. Zumindest in Europa wird kein vernünftiger Mensch sowas auch nur in Erwägung ziehen - auch nicht Putin!
Auch die hier genannten "Beispiele" für angebliche "Kriegstreiberei" der SPD sind Blödsinn! Sollte man z.B. den Srebrenica-Mördern aus Serbien damals weiter freie Hand gewähren? Oder war es nicht der böse Schröder, der Deutschland aus dem Irak-Krieg rausgehalten hat?
Diese Schreihälse mit ihrem absurden Vorwurf der "Kriegstreiberei" sollten vielleicht doch mal ihren Verstand einschalten, wenn sie sowas überhaupt haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cypeak 20.05.2014, 19:52
195.

Zitat von it--fachmann
Steinmeier als Kriegstreiber zu bezeichnen ist wirklich absurd. Der Mann hat sich redlich bemüht in der Ukraine Manschenleben zu retten, und war damit auch durchaus erfolgreich. Ebenso absurd ist es, die aktuelle ukainische Führung durchweg als Nazis zu verunglimpfen. Da sind sicher einige rechtslastige Leute dabei, aber eben auch Liberale und Demokraten. Die politische Situation in der Ukraine ist derzeit äußerst kompliziert, gänzlich ungeignet, von intellektuellen Tieffliegern begriffen zu werden, deren Hauptargument die Trillerpfeife ist. Wer hier im Vorfeld gepatzt hat das das Trio-Infernale aus Brüssel: Baroso, Ashton und van Rompoy. Warum wird das nicht thematisiert? Warum protestiert niemand dagegen, dass nur unfähige Politiker an die Spitze der EU kommen - die EU als Entorgungsstaion für abgewrackte Politiker?
das ist einer der ganz wenigen brauchbaren posts im gesamten thread.

ich habe das gefühl hier taumeln sich "versteher" von wem auch immer und stellen sich jeweils in die entgegengesetzten ecken des raumes um sich gegenseitig mit platten eindimensionalen sprüchen anzublöken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
watermark71 20.05.2014, 19:53
196. Er hat dann mal fertig

Schaut man sich die Nullzinsen an (das Gespenst Negativzins = Gebühren fürs Sparbuch wabbert ja auch schon ab dem 25.05 über uns), schaut man sich den Krieg in EU Ukraine an .... dann kann man schon zum Schluss kommen: diejenigen, die DIESES Europa vorangetrieben haben, haben auf ganzer Linie versagt.

Alles auf Kosten des deutschen Bürgers.

Man könnte nur noch flehen / beten / hofen, dass das ganze EU Parlament nebst Kommissaren und was sonst noch so da rum kreucht und fleucht geschlossen zurücktritt - eine neue Denkergeneration könnte es vielleicht retten. Aber diese Inkompetenzbolzen...? Fraglich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SysLevel 20.05.2014, 19:54
197.

Zitat von sysop
Frank-Walter Steinmeier bringt so schnell nichts aus Ruhe: Doch als der Außenminister während eines Wahlkampfauftritts in Berlin als "Kriegstreiber" beschimpft wurde, platzte ihm der Kragen. Sein Auftritt sorgt für Aufsehen im Internet.
Wieso eigentlich? Das war doch ein abgekartetes Spiel. Stichwort "Wahlkampf". Die Sidekicks schrien "Kriegstreiber", und der Wahlkämpfer Steinmeier versuchte wieder vergeblich den Schröder. Das versuchte er auch bei der Opel-Rettung. Steinmeier wird nie so unterhaltsam wie Schröder ankommen. Gut, dass er betonte, die Sozialdemokraten wollen den Frieden. Deshalb stehen im Kosovo auch heute noch deutsche Soldaten, und bis vor Kurzem (oder immer noch?) auch in Afghanistan, etc.
An ihren Taten soll man sie erkennen;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mooringman 20.05.2014, 19:59
198. Herr Steinmeier

weiß ganz genau,das die Kriegstreiber nicht nur in Moskau sondern auch in Washington sitzen. Es gibt nicht umsonst CIA Leute in der Ukraine. Wie er aber auf die Demonstranten reagiert und die niederbrüllen will,ist bestes Franz Josef Strauß Muster......der hat genauso reagiert!Putin ist kein Opfer ,er ist Täter,aber das ist der Westen auch.Verlierer sind alle,die Zivilbevölkerung und die Politiker! Wenn es wirklich knallen sollte,haben wir alle verloren.......und brauchen uns keine Gedanken mehr über unsere Zukunft machen in Zeiten von Atomwaffen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egal42 20.05.2014, 20:00
199. wenn ihr schon verurteil..

setzt euchwenigstens mit der materie ausseinander...
1. in der westlichen welt heisst es plutokratie und nicht oligarschie...
2. wenn der herr steinmeier von sich redet,meint er das volk und er ist doch deutscher! also gehört er auch zum volk,daher ist das "wir" angebracht.
3. es ist eure meinung, keiner wird euch euer mund verbieten, aber wenn ein mensch sich zu erklären versucht, dann hat man ruhig zu sein . schliesslich hat der herr steinmeier, euch ja scheinbar auch zugehört.
4. erfreut euch eurer freien meinung, die dürft ihr auch behalten.;) mit allen freiheiten, die die demokratie und freie marktwitschaft noch so bringt.
und die mär vom 3 weltkrieg glaubt doch eh keiner. :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 66