Forum: Politik
Wahlkampfauftritt in Berlin: Steinmeiers Wutrede wird YouTube-Hit
DPA

Frank-Walter Steinmeier bringt so schnell nichts aus Ruhe: Doch als der Außenminister während eines Wahlkampfauftritts in Berlin als "Kriegstreiber" beschimpft wurde, platzte ihm der Kragen. Sein Auftritt sorgt für Aufsehen im Internet.

Seite 42 von 66
chrima 21.05.2014, 01:17
410.

Zitat von tinosaurus
Dummheit und Realitätsblindheit sind leider weit stärker verbreitet als ich dachte.
Und ich an Ihrer Stelle würde mit der Suche nach Dummheit und Realitätsblindheit in meinem seeehr nahen Umfeld anfangen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrima 21.05.2014, 01:28
411.

Zitat von willi45
Super, Hr. Steinmeier! Diesen Dummschwätzern von ganz links und ganz rechts muss auch einmal mit Emotionen und mit klaren und sehr klugen Worten (!) entgegen getreten werden. Danke sage ich als Nicht SPD-Wähler!
Es ist bezeichnend wieviele Nicht-SPD-Wähler hier dem Steinmeier Lob zollen.
Gibt es eigentlich auch SPD-Anhänger, die den primitiven Ausfall von Steinmeier loben, oder hat er mal wieder alte Anhänger verprellt ohne neue zu gewinnen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Johannes PoWi und GeWi 21.05.2014, 01:28
412. Schöne neue Welt!

Zitat von tailspin
Etwas betruebt hat mich die Aussage, dass die Idee "zurueck zur DM", der ich auch anhaenge, in Steinmeier's Meinung Bloedsinn ist. Na ja, subjektiv war mein Lebensgefuehl zu DM Zeiten deutlich besser als jetzt, und ich fand die DM einfach und uneingeschraenkt super.
"Na ja", dass lässt leider darauf schließen, dass ihr Leben in den Achzigern hängen geblieben ist. "Na ja" schlimm. Hat aber nichts mit Steinmeier zu tun oder deutscher Außenpolitik sondern mit ihrer verlorenen Jugend. Im Angesicht eines drohenden Bürgerkrieges in einem beinahe Nachbarland doch recht Eitel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vaen 21.05.2014, 01:29
413. "Das Volk"

Also, bei aller Liebe, wer bei diesen Demonstranten "das Volk" gesehen haben will, oder glaubt, es schreien zu hören, der spricht dieser Kleinstgruppe an Deppen wirklich zu viel Relevanz zu. "Das Volk" hat beinahe hälftig CDU gewählt - und steht sicherlich nicht auf solchen Demos. Ich stell mich morgen auch auf die Straße und fordere Freibier für alle. Höret, Politik, das Volk hat gesprochen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sinasina 21.05.2014, 01:30
414. Da haben Sie aber mehr als nur ein 0 vergessen

Zitat von WernerS
Alle helfen mit, dass unsere familienfreundliche Truppe die von von der Leyen versprochenen heimatnahen Einätze fahren kann.
Ihr Beitrag = sehr schwarze Satire. Aber seit dem Untergang der Titanic bezweifle ich, dass sie von der Mehrheit der Leser verstanden wird.

Zitat von xjazz
Wenn ich zudem sehe was für ein Reisepensum dieser Mann in den letzten Wochen hinlegt: Chapeau!
Und wenn man bedenkt, dass andere Menschen nach einer Nieren-Transplantation arbeitsunfähig sind oder in Frührente gehen ... ebenfalls Chapeau!

Zitat von Auceza
Ohne eine Linksextremistin zu sein und ohne eine Aktivistin gegen die kriegstreiberische Bundesregierung zu sein - nicht einmal eine Pazifistin bin ich […]Die SPD ist nicht nur eine Kriegs(be-)treiberpartei, sie ist auch eine Partei der Heuchelei, der Selbstverleugnung, der Ignoranz, des Demokratieverdrußes, eine Partei von vorgestern. Die Liste der Verfehlungen ist lang . […].
Na, dann wählen Sie doch CDU / CSU: "Wer betrügt der fliegt"

Zitat von fred0r
~1000 Views .... RESPEKT. Dann haben es sich bereits alle Interessierte angeschaut.
Da haben Sie aber mehr als nur ein 0 vergessen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
insert Randomname here 21.05.2014, 01:31
415.

ist das neue Totschlagargument unserer Politiker, um sich der Meinung der Bevölkerung leicht zu entledigen. Würde ich meinem Nachfolge Arbeitnehmer beibringen müssen was ich tue, würde ich auch damit einleiten "Es ist kompliziert".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jacobwhite 21.05.2014, 02:23
416. Erstaunlich

Es wundert doch wie wirklich klein einige Menschen denken. Man kann ja kritisch gegenüber gewissen Entscheidungen sein… aber wie kann überhaupt auf diese offensichtliche "Maskerade" reinfallen die von Russlands Machthaber durchgeführt wurde.
Und da wundert man sich weshalb Propaganda (wie auch Werbung) am Ende doch wirksam ist: die meisten Menschen wollen eben das sehen an was sie glauben wollen.

Dennoch bleibt mir die Spucke weck wenn jemand die Deutsche Politik als "Kriegstreiberei" verleumdend, während ein anderer Staat ganze Regionen an sich krallt…

In diesem Kontext kann, nein muss man auch Chamberlain verstehen. Im Nachhinein sieht der Mann zwar wie ein Dummkopf aus - aber 1938 wollte einfach jeder Frieden… daran wollten eben alle glauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
footman 21.05.2014, 02:23
417. War wohl kein Hit

Die Aufrufzahlen von 5 mil waren gefälscht. Youtube hat diese zurückgesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jerome E. Gruber 21.05.2014, 02:31
419. Alle reden von Europa - und von Liebe...

Keiner sagt genau, was er meint, mit EUROPA... Das ist so wie mit der Liebe. Mielke sagte...: "Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein." Und man kann annehmen, dass Mielke das ernst meinte... Er verstand sich als Humanist. Und die 12 Stämme prügeln ihre Kinder, sogar auch -nach deren Auffassung- aus Liebe (und nach biblischer Doktrin)....

Und unser unbestritten verdienstvoller Außenminister a.D. Genscher fordert "mehr Europa" für den Frieden...

Warum fordert man nicht einfach "mehr Geld"... das wäre auch besser für den Frieden... allerdings stellt sich bei dieser Forderung die Frage offensichtlicher, WAS genau damit gemeint ist und WER profitieren, also mehr Geld haben soll und ggf. WER weniger profitieren und weniger Geld haben soll, und WIE es mehr Geld geben soll...

Diese kleinen "Detailfragen" erläutern die Ideologen jedoch nicht...

Auch Steinmeier sagt zwar Richtiges, aber er simplifiziert nicht sehr viel anders, als die Störer.
Steinmeier hätte die Störer ebensowenig pauschal herunterputzen sollen. Er hätte auch etwas komplizierter antworten können. So einfach kompliziert, dass er einräumt, dass es dort Faschisten gibt, und dass die EU Fehler gemacht hat... Nicht nur in der Angelegenheit Ukraine...
Auch in vielen anderen Angelegenheiten der EU. Wie zum Beispiel dem zu frühen Euro, der exzessiven Eurorettung, dem Bürokratie-Wahnsinn, der Aufnahme von Neuzugängen, die (sogar nach den eigenen gesetzten Kriterien) aufnahmeunfähig waren, der Industrie- und Lobbyhörigkeit, einem Parlaments-Gebilde analog in Starwars, Grenzöffnungen nach dem Würfelprinzip, Kontrollmechanismen durch die Frösche (die bekanntlich Experten für Trockenlegungen von Sümpfen sind), unanständige Vergütungshöhen, Vorliebe für abgehalfterte Politik- und Genuss-Amateure, und vieles mehr.

Was genau man will in Bezug auf eine europäische Außen-, Wirtschafts- und Sozialpolitik... das soll dann die Zukunft zeigen... Man ignoriert beinahe völlig die Tatsache, dass die unterschiedlichen Völker, respektive Nationen, einfach nach wie vor und auch künftig unterschiedliche Interessen haben. Natürlich wollen alle, dass es ihnen besser geht. Das wollen alle Schichten in allen Nationen. Und alle wollen Frieden. Und ein Staatenbund ist eine Hilfe, Frieden zu bewahren. Aber keineswegs eine Garantie.

Der Bürgerwille der Bürger der Nationen in der EU wird von der EU bislang nur rudimentär ernst genommen und umgesetzt. Die nationalen Parlamente werden ebenfalls nur begrenzt respektiert.
Dies geht für viele über das Ziel "Europa" hinaus.

Die nahezu kritikfreie Teilnahme am Globalisierungswahn der Großkapitalisten mit Duldung und sogar Subventionierung von menschenverachtendem Outsourcing von schädigenden Produktionsprozessen zu Lasten von Leib und Leben von Menschen, in Neokolonien... oder Subventionerung von Fleischresten zu Lasten von einheimischen Erzeugern in Neokolonien...

Die EU könnte wirklich ein Segen sein. Aber dazu müsste sich sehr viel ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 42 von 66