Forum: Politik
Wahlkampfauftritte türkischer Politiker : Gabriel warnt vor Eskalation
REUTERS

In Istanbul sitzt der deutsche Journalist Deniz Yücel in Haft, in Deutschland sagen Behörden Wahlkampfauftritte türkischer Politiker ab. Außenminister Gabriel sorgt sich um eine weitere Zuspitzung.

Seite 19 von 47
hohnspiegel 05.03.2017, 09:20
180. Das ist keine Freundschaft

Türken due in Deutschland leben sind der Bundesrepublik verpflichtet und dem Grundgesetz und die Bundesregierung hat das Grundgesetz zu verteidigen und Flagge zu zeigen dass der Wahlkampf hier unerwünscht ist
so wie viele Deutsche es empfinden
Was für eine türkische Freundschaft ist das wo die Türkei glaubt hier mitteilten zu können und ein Teil der hier lebenden Türken einen Staat im Staat betreiben den sie den Kurden in der Türkei verbieten.
Wem es nicht gefällt soll gehen und ich erwarte klare Worte dazu von unserer Regierung und keinen weichei Minister Gabriel

Beitrag melden
mistermister 05.03.2017, 09:21
181. Unfähige GroKo

Sämtliche Spitzenpolitiker der GroKo sind unfähig die Interessen der eigenen Bevölkerung zu vertreten. Eine derartige Inkompetenz ist weltweit einzigartig. Die Wahl im September wird eine Protestwahl. Weder CDU noch SPD sind in der Lage Deutschlands Interessen zu vertreten. Das nächste Fiasko: Schuldenerleichterungen für Griechenland.

Beitrag melden
Kurt2.1 05.03.2017, 09:24
182. #124

Zitat von muenchenerfreiheit
Ich lebe seit vierzig Jahren in Deutschland und von der deutschen Freundschaft, von der Gabriel spricht, habe nichts gespürt.[...] An der Stelle muss ich sagen, ich habe die Freundschaft zu den manschen Deutschen, die ich seit 30-35 Jahren kenne aufgekündigt. Türkei soll es auch machen.
Es tut mir sehr leid, dass hier niemand Ihr Freund sein will nach 40 Jahren.. Sie haben aber das Glück bei all der Enttäuschung, in ihre Heimat zurückkehren zu können.

Beitrag melden
coldwarrior 05.03.2017, 09:24
183. Der Gabriel

gestern noch als Wirtschaftsminister die Strompreise für Normalsterbliche explodieren lassen und heute ganz auf Staatsmann machen. Die türkischen SPD Wähler nicht verprellen. Komisch die SPD Minister und Politiker nimmt man in keiner Funktion mehr ernst

Beitrag melden
kleinsteminderheit 05.03.2017, 09:26
184. Wahlkampf für jeden?

Gabriel will zulassen, dass die ALP in Deutschland für eine Verfassungsänderung in der Türkei wirbt, welche dort die Demokratie stark einschränkt. Wird als nächstes in Deutschland über die Einführung der Todesstrafe in der Türkei abgestimmt? Und Erdogan ist nicht der unappetitlichste Landesvater, der Teile seiner Bevölkerung in Deutschland zu Wahlkampfzwecken besuchen könnte. Vielleicht wirbt demnächst Assad für seine Idee von Demokratie? Vielleicht die Saudis für Ihr Gendermodell? Wir wollen hier Menschen willkommen heißen und integrieren. Werbung für grundgesetzwidrige Politik auf unserem Territorium ist da kontraproduktiv und sollte auch von Herrn Gabriel unterbunden werden.

Beitrag melden
wasistlosnix 05.03.2017, 09:27
185. Freundschaft?

Wenn ein Freund mich so angehen würde wie die Türkei Deutschland dann würde ich nur sagen wenn Du wieder bereit bist konstruktiv zu reden dann höre ich Dir gerne zu.
Die Türkei provoziert zur Zeit in jeder Situation. Das ist ein einreihen in die rechte Politikkaste. Wir Türken sind stark, Wir Deutsche sind stark......
Ich gehe mal davon aus das es dieses Jahr in der Türkei weiter wirtschaftlich bergab geht und es macht mir Sorge was dann passieren könnte unter einem Regime Erdogan.
Am Rande ist es mir egal ob da ein Wahlkampfauftritt stattfindet, nur sollten für die Kosten der Sicherheit die Veranstalter aufkommen und die Herren Minister nur mit einem Touristenvisa einreisen können. Aber man trifft sich ja am Rande mit deutschen Politikern und dann ist das ein Staatsbesuch.
An all denen die über deutschen Boden und etc. reden. Einfach mal drüber nachdenken wieviele Menschen in Deutschland einen Migrationshintergrund haben wenn man so 50 - 150 Jahre im Stammbaum zurückgeht am Ende ist es doch nur die Angst die einen bewegt. Die Schwaben sagen "Schwabe ist wer schwäbisch schwätzt".
Zur Zeit bin ich froh das wir Politiker haben die nicht auf die Provokationen der Türkei einsteigen und hoffe das ihre Worte gut abgewogen sind.

Beitrag melden
DJ Bob 05.03.2017, 09:27
186. go home

Zitat von roflem
Bitte Herr Gabriel: Klare Worte. Wahlkampfveranstaltungen türkischer Landespolitiker haben auf dem Boden der Bundesrepublik keinen Platz! Was soll da eskalieren?
Haben Sie nicht verstanden genau das wird er im endeffekt zulassen um weitere "Hass" zu vermeiden

Wir machen den Kotau vor einem zunehmnend klerikalfaschistischen Staat und seine mehrheitlich grosse Anhängerschaft hier in D

Tja das wird die "linksgrüne" Wohlfühl Gruppe hier in D nicht gefallten..Aber es bleibt dabei. Die grosse Mehrheit hier in D lebende Türken und "Deutschtrüken" interessieren sich einen Scheiss um die Rechte von Schwulen, Andersdenkende, Transgender etc. Für sie gilt: Entweder Du bist für mich oder Du bist gegen mich und ein Rassist LOL
Wenn Türken die Aremenier Christen oder Kurden hassen das Wort Rassismus in den Mund nehmen dann muss ich zuerst lachen LOL

Ach diese Leute schicken auch ihre Kinder nicht Schulen wo Sie ihre Namen tanzen LOL

Jeder Türke ein Soldat..Jawohl!!!!! Das kommnt nicht von mir...Hat letztes Jahr der Herr Erdogan gesagt

Und deshalb wiederhole ich und appalliere an deise Menschen

Hit the road Jack!!!

Eure pantürkische Fascho Gehabe will hier NICHT haben

Beitrag melden
musorki 05.03.2017, 09:28
187. neutralität

grundsätzlich sollte man gesetzlich festschreiben, daß ausländische regierungsmitglieder in deutschland der neutrlität verpflichtet sind und auch sonst wahlkämpfe von staaten ausserhalb der eu zu unterbleiben haben.

das problem haben wir uns ja mit der doppelten staatsbürgerschaft selbst eingebrockt. man kann eben nicht auf beiden seiten des schlagbaum stehn. wer die annehmlichkeiten des deutschen staates in anspruch nimmt, aber auf der anderen seite den aufbau eines totalitären regimes unterstützt muß sich entscheiden.

der putschversuch vom 15. juli 2016 wurde nicht niedergeschlagen. der putsch in unter führung von erdogan und seinen vasallen in vollem gange.

Beitrag melden
cossy 05.03.2017, 09:28
188. Elegant eingeknickt

Da knickt unsere komplette Regierung mal wieder vor den Erdo-Gang elegant ein. Erst die Kanzlerin, was zu erwarten war und jetzt noch Gabriel im Auftrag der SPD. Komisch, dass z.B. die Niederländer klare Kante zeigen können. Aber das zeigt, wie unsere Regierung sich von Erdogan immer wieder die Richtung vorschreiben und am Ende vorführen lässt. Armes Deutschland mittlerweile.

Beitrag melden
coldwarrior 05.03.2017, 09:29
189. Warum läßt man die 1,5 Mio

Türken nicht auf Staatskosten mit einem One Way Ticket und unter Herausgabe ihres deutschen Passes nach 'Hause' fliegen. Dann sind die in dem Lnd das sie interessiert und wir haben Ruhe. Wer solche 'Freunde' hat braucht keine Feinde. Ganz schön wurstig diese SPD Politiker

Beitrag melden
Seite 19 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!