Forum: Politik
Wahlkampfauftritte türkischer Politiker : Gabriel warnt vor Eskalation
REUTERS

In Istanbul sitzt der deutsche Journalist Deniz Yücel in Haft, in Deutschland sagen Behörden Wahlkampfauftritte türkischer Politiker ab. Außenminister Gabriel sorgt sich um eine weitere Zuspitzung.

Seite 23 von 47
kaiserudo 05.03.2017, 09:45
220. Oh Gott, weitere zuspitzung

Ja hergott Sakrament, können wir nichtmals in unserem eigenen Land gegen faschistische Türken mal eine klare Linie ziehen und sagen: nein ihr seid hier unerwünscht ?

Wo ist das Problem.

Diese Typen wollen hier in unserem Land Wahlkampf machen dafür das sie in ihrem Land Demokratie abschaffen. Und das bekommen sie auch noch von der EU finanziert, die bekommen Millionen Euro von der EU yum Demokratie und rechtstaatlichkeit zu fördern. Und was machen sie mit diesen ganzen Milliarden an Euro ? Sie nutzen das Geld um protzpaläste zu bauen, Menschen in Gefängnisse zu sperren und die Türken hier und dort aufzuwiegeln ihre eigne Demokratie und alle ihre Rechte bei Erdogan abzugeben.

Das finanzieren von Faschismus in der Türkei muss sofort aufhören. Kein Geld für Diktatoren und quartalsirre despoten wie Erdogan.

Kein Rederecht für türkische Politiker im Wahlkampf in Deutschland.
Visaentzug!! Sollen sie in ihrer frömmelnden Türkei predigen. Hier ist Deutschland und kein Sultanat.

Beitrag melden
DJ Bob 05.03.2017, 09:46
221. Der Vergleich hinkt gewaltig

Zitat von Rassek
So wie sich der Demokrat Erdogan in seinem Land benimmt, ist es vollkommen abwegig von einer Wahl auszugehen. Oder kann sich jemand vorstellen, daß ein anderes Ergebnis akzeptiert wird ? Von daher soll er ruhig sein Präsidialwahltamtam anzetteln. Und da dachten wir mal, Bunga Berlusconi sei daneben.... und dann kommen Erdogan und Trump
Bloss hat Trump nicht einen einzigen Journalisten im Gefängnis gesteckt
Oder sonst jemanden aus politische Gründen

Auch wenn verbal durchaus einige Paralellen von Trump zu Erdogan bestehen ist der HIntergründ sehr verschieden

Oder haben Sie vergessen das der judikative in Amerika den Einreisestop für Musloms aufgehoben hat..Ein ganz simpler Gericht in Bundesstaat Washington

Für Amerika wird mir nicht bange..Amerikan wird Trump überleben und zwar so schnell wie keiner hier erwartet

Die Türkei ist eine andere Kiste. Er hat seine ganze Leute schon in allen Bereiche der exektutive legislative und judikative positioniert

So was nennt man Gewaltenteilung was in Amerika sehr ausgeprägt ist "checks and balnces"

Beitrag melden
dr._seltsam 05.03.2017, 09:46
222. Die Freundschaft...

...zwischen 2 Völkern ist eine Sache. Sie bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit zu beschwören, eine gänzlich andere. Wir müssen derzeit leider erleben, wie sie immer dann beschworen wird, wenn es darum geht, noch mehr von Deutschland zu bekommen. Und unsere derzeitige Regierung hat nichts besseres zu tun, als dem, der Forderungen erhebt, nach dem Munde zu reden. Ich habe ernsthafte Zweifel, ob man das bei einem Menschen, der nach Art des Erdogan gestrickt ist, tun sollte! Ich finde es gut, dass Städte und Gemeinden da eine bessere Position vertreten, als unsere Regierung und türkischen Wahlkampf im Inland des Öfteren mal untersagen. Im Zeitalter des modernen Internets sind solche Veranstaltungen leicht woanders durchzuführen und erreichen die gleichen Leute. Eine besondere Note bekommt dieser Wahlkampf aus meiner Sicht eben dadurch, dass die derzeitige türkische Regierung sich klar von demokratischen und rechtstaatlichen Werten abgrenzt, indem sie z. B. unabhängige Richter aus dem Amt entfernt, andere Institutionen politischer Meinungs- und Willensbildung drangsaliert und auch nicht davor zurück schreckt, missliebige Meinungen mittels Erpressung zumindest zu unterdrücken. Solchen Politikern darf man keine Bühne für weitere Agitation bieten!

Beitrag melden
m.w.r. 05.03.2017, 09:47
223. Party

Wer hat eine Schneid und traut sich zusammen mit Herrn Sonneborn, Böhmermann oder Gabriel und von mir aus der Frau von der Leyhen in Incirlic einen Veranstaltungraum zu mieten um z.B. für die PARTEI, oder mit Schulz für die SPD eine Wahlkampfveranstaltung für die dort stationierten deutschen Soldaten zu machen? Mit Spanferkel vom Grill und Go Go Girls und Freibier?

Beitrag melden
nofreemen 05.03.2017, 09:47
224. der Deutsche will geliebt werden, dass ist ein muss

Es gibt tatsächlich Foristen die glauben der Türke komme nach Deutschland, weil es hier so nett ist. Der Türke kommt aber nur aus zwei Gründen, 1. weil er Arbeit sucht und in Deutschland findet. Das sind die mit Eigeninitiative. 2. weil Deutsche Firmen ihre Netz in der Türkei auslegen um Arbeiter zu holen. Das sind die die man aktiv anwirbt. Wohlverstanden in der Türkeik. Also deutsche Interessen auf türkischem Boden umsetzt. Genau dieses Prinzip will man nun den Türkischen Behörden die für ihre Landsleute werben verbieten. Der Deutsche Michel mischt sich da in sein eigenes Elend ein. 70 Jahre Deutsch/Türkische Freundschaft wird propagiert. Fake News vom feinsten. Tatsache ist aber, Deutschland hat das nie geschaft, ausser Merkel natürlich. Wenn man Arbeitskräfte holt, dann kommen Menschen und nicht Roboter und schon gar keine Deutschen. Integration ist keine Einbahnstrasse und hat keinen Schaltknopf. Integration dauert drei Generationen mit Ausnahmen. Exportweltmeister ist Deutschland erst mit den Gastarbeitern geworden und das erst noch mit Dumping Löhnen. Also macht mal auf halb lang und nicht auf dicke Hose. Dankt denen das sie gekommen sind um zu helfen. Und nicht umgekehrt. Wäre doch auch etwas, oder?

Beitrag melden
Bernd.Brincken 05.03.2017, 09:48
225. Warnung

Gabriel warnt damit eigentlich vor der SPD selbst. Sie hat die Kultur der Kuhhändel mit der türkischen Community eingeführt und nachhaltig betrieben. Daraus ist die gespaltene Verantwortlichkeit der Leute entstanden, die nun gleichzeitig deutsche Staatsbürger sind, einem Autokraten auf der Erfolgswelle zujubeln - und ihm mit ihrer Stimme einen ganz speziellen Platz in der Geschichte verschaffen können.
Wie wärs wenn mal Gabriel mal eine Rede in Istanbul hält? Nur so zur Erweiterung des Horizonts.

Beitrag melden
KingTut 05.03.2017, 09:48
226. Gefährliche Leisetreterei

Ihre Haltung zu diesem Thema ist äußerst irritierend.
Die gewünschte Mäßigung auf türkischer Seite werden Sie dann bekommen, verehrter Herr Gabriel, wenn Sie zu allem was die Türkei treibt, Ja und Amen sagen. Ihre und Herrn Oppermanns Äußerungen deuten ja in diese Richtung.
Ich hätte an Ihrer Stelle zuallererst eine Entschuldigung für die unglaublichen Vorwürfe (Faschismus, Spionage) gefordert und türkischen Zeitungen, die Frau Merkel als Terrorhelferin titulieren, die Akkreditierung in Deutschland verweigert.

Was Ihre grundsätzliche Zustimmung zu Wahlkampfauftritten türkischer Politiker in Deutschland betrifft, so darf ich Sie daran erinnern, dass sich hinter dem Wahlkampfthema Präsidialsystem auch die Forderung nach der Todesstrafe verbirgt. Wollen Sie das wirklich zulassen?

Die von mir sehr geschätzte Linken-Abgeordnete Sevin Dagdelen brachte es vor ein paar Tagen in n-tv auf den Punkt: die Rhetorik der AKP-Entourage ist derart deutsch-feindlich, dass die Gefahr besteht, eine ganze Generation an Deutsch-Türken zu verlieren, was ein Schlag gegen die von uns allen gewünschte Integration wäre. Aus diesem Grund fordert sie, dass die Bundesregierung eine klare Ansage an die Türkei macht. Das ständige Kuschen vor diesen Demokratiefeinden ist nach Meinung sehr vieler Bundesbürger, inkl. vieler türkischstämmigen Mitbürgern, unerträglich.

Die Türkei kann uns nichts, wenn unsere Regierung ihr mit Rückgrat und Entschlossenheit begegnet. Wann wacht Ihr endlich auf?

Beitrag melden
kobra21 05.03.2017, 09:48
227. Wer solche Freunde

hat, braucht sich wegen seinen Feinden keine Sorgen zu machen!
Peinlicher gehts es ja nicht mehr.
Herr Gabriel und die Bundesregierung fehlt scheinbar das Rückgrat zu klren Worten an die Türkei.
Deutschland ist nicht Anatolien, auch wenn die türkische Regierung das wohl so sieht.
Deutsche Politiker durften deutsche Soldaten in der Türkei nicht besuchen, die dort wegen der Großsmannsuicht eines Herrn Erdogan
Dienst verrichten mußten; wir müssen uns als Faschisten beschimpften lassen, wir sollen uns "benehmen" lernen gegenüber der Türkei usw, usw. usw..
In welchem Land leben wir eigentlich?
Die Bundesregierung ist so schwach, dass sie vor der Türkei zu Kreuze kriecht und mit der weißen Fahne wedelt. Warum eigentlich?
Deutsche Kommunalpolitiker müssen letztlich die Schwäche der Bundesregierung ausbaden.
Gegenüber der Türkei müssen von Berlin aus klare Ansagen erfolgen.
Letztlich hilft am Ende das Druckmittel Geld.
Ohne die Gelder aus der EU, und damit auch von Deutschland,
sähe es in der Türkei wirtschaf ganz anders aus.
Ein Kriechgang wegen den Türken in Deutschland ist auch nicht
notwendig.
Die Türken, denen es in Deutschland gefällt, haben längst die deutsche Staatsangehörigkeit - ich betone die deutsche Staatsangehörigkeit und keinen Doppelpass wie der Journalist Yücel.
Die Türkei betrachtet Yücel als türkischen Bürger und behandelt ihn auch so.
Hätte er keine doppelte Staatsangehörigkeit, sondern ausschließlich die deutsche, wäre seine Lage deutlich besser.
Die Türkei gehört nicht in die EU und auch nicht in die NATO.
Kein Kniefall Deutschlands vor Erdodan!

Beitrag melden
jakam 05.03.2017, 09:48
228.

Man stelle sich vor, wie Fr.Merkel in der Türkei um Wähler ringt, da würden sich die Türken auch fragen, was der Quatsch soll. Welche Freundschaft eigentlich?

Beitrag melden
l.augenstein 05.03.2017, 09:49
229. Man tut einem Freund keinen Gefallen,

wenn man sich von ihm auf der Nase rumtanzen läßt, ohne ihm seine Grenzen aufzuzeigen. Und man tut einem Freund auch keinen Gefallen, wenn man ihm jeden noch so dämlichen Wunsch erfüllt.
Und letztlich muß man sich fragen, was das für ein Freund sein soll, der einem ständig versucht, seine Sicht der Dinge aufzudrücken.

Beitrag melden
Seite 23 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!