Forum: Politik
Wahlkampfauftritte türkischer Politiker : Gabriel warnt vor Eskalation
REUTERS

In Istanbul sitzt der deutsche Journalist Deniz Yücel in Haft, in Deutschland sagen Behörden Wahlkampfauftritte türkischer Politiker ab. Außenminister Gabriel sorgt sich um eine weitere Zuspitzung.

Seite 47 von 47
DJ Bob 05.03.2017, 14:21
460. unsere Soldaten?

Zitat von Luna-lucia
dass unsere Politiker unsere, in der Türkei stationierten Soldaten (lange Zeit) nicht besuchen durften? Obwohl diese auch zum Schutz der Türkei, dort stationiert sind? Das scheint hier niemand mehr zu wissen! Und dann wundern sich die Türken plötzlich, wenn einer ihrer Politiker hier kein Podium bekommt!? Schon eine echt seltsame Ansicht der Türken! Dazu scheint auch Herr Gabriel nicht allzu viel Rückgrad zu zeigen. Und wer "unsere" Freunde sind Herr Gabriel, das müssen sie schon uns überlassen! Oki, wir haben auch türkische Freunde in der Uni. Aber! von diesen ist keine(r) für Erdogan. Im Gegenteil! Sonst währen diese nicht unsere Freunde! Herr Gabriel, bitte mehr Rückgrad zeigen!
Seit wann interesieren sich unsere Politiker für unsere Soldaten..Seit wann interesieren die Deutschen überhaupt für unsere Soldaten. Die Soldaten werden ja heutzutage angehalten zivil nach Hause oder anderswo zu reisen und NICHT in Unform...wegen der Anfeindungen

Soviel zu UNSERE Soldaten

Beitrag melden
klmo 05.03.2017, 14:21
461.

Zitat von purple
Sie sind gut. Die Türkei benötigt diese Bilder um den Genozid gegen die Kurden zu optimieren. Die Weitergabe dieser Bilder zu diesem Zweck wurde vom Deutschen Bundestag ausgeschlossen. Die Türkei ist zwar bedauerlicherweise Natomitglied, aber kein Rechtsstaat mehr. Ich sehe da noch erhebliche Probleme auf uns zukommen.
Nein, die Probleme sind schon lange akut!! Dann könnte man ebenso kritisieren, dass die Nato die Türkei mit entsprechenden Waffen ausgerüstet hat, die auch gegen Kurden eingesetzt werden.
Das Fazit ist doch ganz simpel. Auch hier kann man nicht auf zwei Hochzeiten tanzen, wie sie suggerieren wollen.
In Wirklichkeit stehen übergeordnete Nato-Interessen im Vordergrund, die für die Amerikaner wegen der geostrategischen Lage der Türkei Priorität hat.
Und dem wird alles untergeordnet. Und Erdogan nützt diese Situation skrupellos aus.

Beitrag melden
luiasogi 05.03.2017, 14:29
462.

Zitat von Juro vom Koselbruch
... zum Völkermord an den Armeniern lese, Bilder von damals sehe, natürlich auch um die deutschen Verstrickungen darin weiß, dann kann einem schlecht werden anhand eines solchen schnoddrigen und biterböse zynischen Kommentars. Wie kann man nur im Nachhineien noch die Mordopfer so verhöhnen? Man kann sich ja mal fragen, was los wäre, wenn der Autor so über den Holocaust schreiben würde. So was macht ganz üble Stimmung! Und Sysop? War da was? Wurden nicht schon ganz andere belanglose Texte nicht veröffentlicht, sondern "zensiert"?
Ich teile ihre Meinung zu 100%, möchte nur ergänzend hinzufügen, daß hier auch die Kurden sehr aktiv beteiligt waren. Sie haben die Todesmärsche der Armenier bekleitet.
Vielleicht haben ihnen die Osmanen ja einen eigenen Staat dafür versprochen.
Dazu kams halt nicht mehr, weil die Siegermächte andere Pläne hatten.
Mit ein Baustein für den Hass zwischen Türken und Kurden.
Diesen Konflikt sollte man tunlichst nicht in Deutschland ausfechten.

Beitrag melden
dieter 4711 05.03.2017, 14:34
463. Was ist auf der Welt schon normal

Zitat von diekleinefrau
Wenn man in den 80gern den Leuten gesagt hätte, dass wir in Deutschland eine so große türkische Gruppe haben werden, dass türkische Politiker es für nötig befinden, hierher Wahlkampf machen zu kommen, sie hätten uns für verrückt erklärt normal ist das alles nicht mehr.
Liebe kleine Frau,
was ist auf der Welt schon normal? Nichts.

Beitrag melden
lathea 05.03.2017, 14:39
464. Gehindert sollten sie nicht, aber sie sollten für den Polizeieinsatz zahlen - so wie andere Veranstalter

vor allem, wenn es keine angemeldete Veranstaltung ist. Ich hoffe das Ordnungsamt stellt hier gleich eine Rechnung aus und verbietet die Veranstaltungen, solange diese Rechnung nicht bezahlt ist. Denn dafür soll doch hoffentlich nicht der deutsche Steuerzahler aufkommen. Hoffentlich wird dieser Minister auch von hinreichend vielen wütenden Buhrufen und einen wütenden demokratischen Mob empfangen und begleitet. Leider kommt die Ankündigung schon etwas spät, die faulen Eier sind schon alle weg ;-) ;-)

Beitrag melden
Seite 47 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!