Forum: Politik
Wahlsieg von Donald Trump: Drei Lehren für Deutschland
REUTERS

Der Trump-Schock sitzt auch hierzulande tief. Wie konnte es dazu kommen? Deutschland kann aus der US-Wahl für den Umgang mit Populisten lernen.

Seite 1 von 42
panzerknacker 51 11.11.2016, 16:04
1. Trump-Schock?

Der hat sich bei mir noch nicht gemeldet.

Beitrag melden
noodles64 11.11.2016, 16:07
2.

Auch etablierte Parteien nutzen den Populismus. Beispielsweise : auf in die Zukunft, aber nicht auf roten Socken.
Also alle mal einen Gang runterschalten und die sogenannte Realpolitik abwarten. Dann ist immer noch Zeit um zu demonstrieren und dämonisieren in Richtung USA.

Beitrag melden
mitfreundlichengrüßen 11.11.2016, 16:09
3.

Das Rechtspopulisum auch in Deutschland die Demokratie gefährden kann...

Beitrag melden
matstefrec 11.11.2016, 16:13
4. MatStefRec

Zu Merkels Anmerkung an Trump bzgl. der demokratischen Werte: Alles richtig - aber ich frage mich, warum sie das nicht auch gegenüber Putin oder Erdogan gesagt hat. Ich halte das schlichtweg für Doppelmoral.

Beitrag melden
HARK 11.11.2016, 16:13
5. Immer noch die alte Leier

Obama toll, Trump doof. Allmählich bricht beim Verfolgen der Berichterstattung zur US-Wahl aber wirklich das große Gähnen aus. Zum Glück kommt dann aber in einem Absatz weiter unten doch noch etwas zum Lachen: Der Autor fordert seine Zunft auf, genauer hinzuschauen - und die Milieus ernster zu nehmen. Selten so gelacht.

Beitrag melden
eugler 11.11.2016, 16:14
6. Trump in bester Gesellschaft

... denn schließlich reiht sich der Drohnenkrieg, Guantanamo, Verwendun von DU-Munition und die Destabilisierungsfinanzierung perfekt in die Wertebasis, die wir mit Trumps Vorgängern geteilt haben ein.

Beitrag melden
mechanicsmike15 11.11.2016, 16:15
7. Die Deutschen,

sprich die Regierung wird nichts lernen. Siehe z.B. Steinmeier

Beitrag melden
wasistlosnix 11.11.2016, 16:15
8. Schock?

zu 1 Bildung
es wird immer Menschen mit weniger Bildung geben und wenn alle Abitur haben dann auch.
zu 2 Eliten
machen nicht den Durchschnitt eines Volkes aus uns sind nicht das automatische Sprachrohr von weniger gebildeten.
Zu 3 Werte
sind weiche Begrifflichkeiten und somit persönliche Auslegungssache. Man kann, muss aber nicht den allgemeinen Werten zustimmen.

Das ist dem gesunden Menschenverstand geschuldet der leider auch gerne und ausgiebig variiert.

Beitrag melden
J.F.K. 11.11.2016, 16:15
9.

Und wenn nun Hillary gewonnen hätte, würde es dann auch eine "Wie-konnte-es-dazu-kommen-Überschrift" geben? Es konnte dazu kommen, weil es die Demokratie vorsieht, dass die Leute wählen können, wen sie wollen. Wenn man das nicht will, muss man sich fragen, ob die Demokratie die richtige Regierungsform ist.

Beitrag melden
Seite 1 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!