Forum: Politik
Wahlumfrage: Piratenpartei klettert auf acht Prozent

Beim Votum zum Berliner Abgeordnetenhaus feierte die Piratenpartei einen Überraschungserfolg - und auch auf Bundesebene haben die Politikneulinge Potential. Laut einer aktuellen Umfrage kämen die Piraten auf acht Prozent, wenn jetzt Bundestagswahl wäre.

Seite 11 von 23
Pepito_Sbazzagutti 05.10.2011, 10:50
100. Confoederatio Helvetica

Zitat von Henry II
Als in der Schweiz wohnhafter Schweizer könnte ich wirklich sagen, es ist völlig egal ob ich die Himbeereis-Partei oder die Gummibären-Gruppe wähle. Kann ich doch als Wähler immer wieder in mannigfacher Weise MEINEN Willen bei Abstimmungen zum Ausdruck bringen und Parlamentsbeschlüsse "umstossen".
In der Schweiz hat der Bürger Einfluss auf die Politik? Was für ein glückliches, gesegnetes Land :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berns 05.10.2011, 10:52
101. Die Piraten

ordne ich nach bürgerlich rechts ein. Mittlerweile streiten die sich bereits wie die Bürstenbinder um Posten, ein wirkliches Programm haben sie nicht, wer denkt, dass die Piraten eine bessere Alternative zu den anderen Parteien sind, wird sich sehr bald eines besseren belehren müssen.

In Berlin haben sie vor allem frustrierte Linke und Nichtwähler als Protestpartei erreicht, weil die Linkspartei in Berlin allzuviele Schweinereien der SPD unterstützt und durchgezogen hat, aber die Wähler werden auch dort sehr bald erkennen, dass die Piraten nichts bewegen werden.

Eine Parallele kann man mit den "Feien Wählern" ziehen, auch die sind bürgerlich rechts und haben ansonsten keinerlei Programm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stancer81 05.10.2011, 10:54
102. ...

Zitat von rokokokokotte
...allein die Vorstellung die PIRATEN in die Nähe des Stammtisches zu rücken ist, mit Verlaub, mehr als funny. Im übrigen, man verachte mir nicht das Spasspotential der sog. Generation DOOF. Vielleicht werden die noch manch einer etablierten Hassfresse a la Pofalla und seiner Partei (und beileibe nicht nur dieser...) per Wahlzettel den blanken Hintern zeigen. Da kommts nicht auf Inhalte an, sondern auf world wide fun. Ich jedenfalls fände ein bisschen richtiges Chaos sehr amüsant, hier in diesem dumpfen Reich der Furchtsamen!
Ja und genau solche Aussagen machen einem Sorgen.

Chaos und Fun soll es also sein. Will man so ernsthaft Politik betreiben ? Politik ist kein Zirkus und dient auch nicht der Unterhaltung des Bürgers.

Wenn Chaos und Fun das Land dann in den Ruin treiben und 100.000de ihren Job verlieren ist das für sie dann immer noch lustig ? Zuschauen ist immer lustig aber wehe man ist selbst betroffen !

Am besten schaut man mal nach Griechenland, wenn man wissen will was passiert, wenn mit Chaos regiert wird. Die 30.000 Beamte, die dort nun entlassen werden sind nur der Anfang !
Auch wenn es in manchen Augen "nur" Beamte sind, stehen dorthinter doch trotzdem 30.000 Menschen mit Familien !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frietz 05.10.2011, 10:56
103. kein titel

Zitat von rufus008
Die Hälfte davon ist doch längst vom Tisch, bzw. wurde nie ernsthaft diskutiert. Darüber hinaus sollte man nicht von vornherein alles verdammen. Ich bin z.B. klar für eine massive Ausweitung der Kameraüberwachung in .....
irgendwie kann ich die ironie nicht erkennen. oder soll das wirklich ernst gemeint sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bondurant 05.10.2011, 10:57
104. Danke für diesen Beitrag

Zitat von merapi22
Am 21.12. 2012 wird erstmalig das BGE ausbezahlt und löst einen Kaufrausch aus. Die Unternehmen erhöhen für alle gängigen Produkte die Produktion, besonders gut laufen Laptops, denn Internet wurde mit BGE Einführung gratis für alle, ebenso der Nahverkehr. Es hören sofort 20% mit Arbeiten auf - erfüllen sich Jugendträume von Weltreise etc. und machen den Arbeitsplatz frei. Zwei Monate nach BGE Einführung: Der Niedriglohnsektor kollabiert, Höchstlohn, statt Niedrig- Mindestlohn wird für alle die Regel. Die Unternehmen haben vorgesorgt - rationalisieren und automatisieren! Neue Arbeitszeitmodelle werden eingeführt, wo sich 2 oder 3 einen Arbeitsplatz teilen, so bekommt jeder eine Arbeit die ihn liegt, auch die hundertausenden entlassenen aus den Behörden, denn 70% aller Behörden sind nun überflüssig! 6 Monate: Neue Erfindungen die durch die Lobbyisten des alten Systems unterdrückt und verhindert wurden, kommen zur Serienreife und eine Gründerwelle erfasst das Land, neue Innovationen bringen ein noch nie da gewesenes Wirtschaftswachstum. 12 Monate: Die Zuzugsbeschränkungen für Nichteuropäer werden gelockert. Das BGE wird von 1500 auf 2000 Euro angehoben! 2 Jahre: Europa wird zum Wachstumsmotor der Welt und versorgt konkurrenzlos alle Welt mit Robotik, neueste Nanotechnik für Medizin und Umwelt, die fast alle Krankheiten kurieren und die Lebenserwartung auf 95 Jahre für Mann und Frau in Europa erhöhen! 5 Jahre: Wird das BGE global eingeführt und auf 3000 Euro erhöht! Gesunde Produkte werden global kostenlos. Megazepps lösen die Flugzeuge ab, erste 5000 m lange und hohe Luftschiffstädte übernehmen Transport von Mensch und Gütern. Die Megazepps schaffen endlich den Ansturm der Flugreisenden, denn das Reisen ist zur Globalen Massenbewegung geworden, einander kennenlernen, schafft nicht nur eine friedlichere Welt, sondern bringt neue Lebensformen, verändert die Gesellschaft wie es noch nie da gewesen ist. Millionen begeben sich auf alte Hippie-Pfade, Millionen suchen nach dem Woher und Wohin in indischen, chinesischen, japanischen Klöstern, Millionen suchen für Monate die Abgeschiedenheit einer Insel. Antike Städte entstehen neu und jeder will mal als Ritter auf einer Burg, als Hofdame im alten Ägypten, oder als Azteke und Maya in wiederaufgebauten vorkolumbianischen Städten leben. Fragte man früher was bist Du von Beruf, was arbeitest Du, fragt man heute nach: Was sind deine Ideen, wo hats Dir am besten auf dieser Kugel gefallen??? 10 Jahre: Roboter haben über 90% aller heutigen AN überflüssig gemacht. Es arbeitet nur noch wem es Spaß mach, die Arbeit wird zum Hobby, die sind nun mal teuer und wer eine besonders interessante Arbeit macht bezahlt dafür über die Hälfte seines BGE Satzes, der auf 5500 Globo angehoben wurde. Die Welt wurde vereint, eine gemeinsame Währung eingeführt, Armeen, Massenvernichtungswaffen und AKWs global abgeschafft. Sonne, Geothermik und Wind erzeugen Energie im Überfluss für alle Weltbürger, die kostenlos abgegeben wird, ebenso wie das Gesundheitssystem und alle Grundbedürfnisse. Roboter verfügen über das gesamte Wissen der Menschheit und entwickeln es eigenständig weiter – die technologische Singularität steht bevor!
Sie haben wahrscheinlich nur vergessen zu erwähnen, dass in der von Ihnen beschriebenen unmittelbaren Zukunft auch noch jeder Mensch seinen Wunschpartner findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RogerT 05.10.2011, 10:57
105. Nur Manchmal?

Zitat von karsten112
Manchmal zweifele ich wirklich am geistigen Zustand der Wählers dieses Landes...
Nur Manchmal?
Wenn ich so sehe, das bei der aktuellen Politik die CDU/CSU in den Umfragen immer noch bei 31% liegen, zweifele ich da schon öfters als manchmal...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hovac 05.10.2011, 11:00
106. Auch

Zitat von berns
ordne ich nach bürgerlich rechts ein. Mittlerweile streiten die sich bereits wie die Bürstenbinder um Posten, ein wirkliches Programm haben sie nicht, wer denkt, dass die Piraten eine bessere Alternative zu den anderen Parteien sind, wird sich sehr bald eines besseren belehren müssen. ...
wenn Sie das nicht belegen können, aber sollte man sich nicht um Posten streiten? Sie stehen da eher auf mächtige Parteiführungen die Listenplätze nach früheren "Gefallen" oder auch mal nach Verwandschaft vergeben.
Merken Sie was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Camarillo Brillo 05.10.2011, 11:02
107. ...

Zitat von Henry II
...und wie viele der 8% können sinnvoll begründen, dass sie dieser Partei die Stimme geben wollen?
Soweit ich das deutsche Wahlrecht verstehe, muss man nicht begründen, warum man eine Partei wählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnitti23 05.10.2011, 11:05
108. Gut so!

Die Piraten haben zwar kein richtiges Programm, aber das scheint immer noch besser als das panische Herumeiern unserer etablierten Parteien.

Die neue Partei profitiert allein von der Politikerverdrossenheit der Menschen. Die haben nämlich die Schnauze voll von der Vetternwirtschaft, Korruption und Geldverbrennung.
Seit die Politik nicht mehr volksnah ist, haben auch Newcomer eine Chance, die gilt es auszubauen.
Bei der nächsten Bundestagswahl werden die Piraten bei 10% liegen, und daran kommt dann keiner mehr vorbei.
Nur so kann eine Politikwende eingeläutet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MütterchenMüh 05.10.2011, 11:06
109. nur Mainstream

aktuell wird über die Piraten halt viel gesprochen. Das gibt sich wieder.
Und dann wird sich das Interesse an den Piraten wieder normalisieren.

In Berlin war das wohl eher ein Protestventil.
Bundespolitisch steht die Partei wofür?
Und wer krudes Zeug hören und lesen will, dem ist die Kolummne von Augstein jun. zu empfehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 23