Forum: Politik
Warnung von Rüstungsexperten: Nordkorea verkauft weltweit Waffen an Tyrannen und Desp
AP

Sicherheitsexperten schlagen Alarm: Nordkorea soll mittlerweile ein Drittel seiner Deviseneinnahmen mit Waffenexporten erzielen. Die unkontrollierten Rüstungslieferungen seien eine Gefahr für den Weltfrieden.

Seite 19 von 31
hirnanwesend 31.05.2014, 21:03
180. absolut heuchlerisch....

Unser täglich Feindbild gib uns heute...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Veterano48 31.05.2014, 21:08
181. wer es wirklich will

könnte Nordkorea und seinen DickiBlueboy innerhalb 6 Monaten austrocknen. Ende mit Schrecken nennt man so etwas. Es will aber keiner. The show must go on, und der Dollar ist geschmeidig. Am Elend lässt sich gut verdienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a_s_tarantoga 31.05.2014, 21:10
182. unkontrolliert

unkontrolliert heißt ja wohl nur, dass _wir_ nichts daran verdienen. und das ist auch schon der ganze skandal. Deutschland ist auf platz drei der rüstungsexporte h&k interessiert es dabei auch wenig, wer mit dem G-3 wen erschießt.
also: dass die Nordkoreaner waffen verkaufen ist schlecht, aber man sollte nicht meinen, dass sie die einzigen sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olegb 31.05.2014, 21:20
183. auch wenn ich das dortige Regime nicht mag

so muß ich mich gezwungenermaßen einfach schlapplachen. mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biber01 31.05.2014, 21:33
184. Erstaunlicherweise

wird hier hauptsaechlich auf dem Spitzenreiter u. dem drittplazierten in der Liste der Weltruestungsexporteure herumgedroschen. Das zweitplazierte Russland wird kaum erwahnt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donmarten 31.05.2014, 21:35
185.

Zitat von alter55
...nicht erwehren, dass neue Feindbilder geschaffen werden. Wer einst den Taliban und dem Irak Waffen verscherbelt hat, sollte ruhig sein und vor seiner eigenen Türe kehren. Es gibt nur noch gut und böse, alles nach der Definition der USA. Zu den Bösen gehören Russland, China, Iran, Irak, Syrien, Nordkorea, Kuba etc. und zu den Guten die USA und eine paar andere willige Staaten. Die Amis wissen schon wer gut ist und es wird nur mit einem Mass gemessen.
Aber des Genitivs erwehren Sie sich zumindest erfolgreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
braman 31.05.2014, 21:35
186. Besorgnis / Erregend

Zitat von crason
Manche Kommentar sind nachvollziehbar, Deutschland liefert auch Waffen in Länder deren Völkerrechtliche intressen anderen Werten unterliegen als unseren genauso wie die USA, Frankreich usw. aber in Stabile Regionen/Gebiete wo der Verlauf der Waffen nachvollziehbar sind. Als Kommentar lese ich"qualitativ unerreichte Nordkoreanische Waffenindustrie"...viel an einem AK Plagiat oder einer 7,62 Patrone kann man nicht viel falsch machen. Nordkoreanische Waffen töten nach dem selben Prinzip wie andere. Und die Käuferliste der Nordkoranischen laut (SIPRI) kann wohl keiner sagen das man genau weiß wo die Waffen hinfließen in den dunklen Kanälen des Landes z.b. Irak oder Iran. Also aus meiner Sicht schon besorgnis erregend. Betreff der Europäsischen Exporte haben solche Waffensystem bisher in keinem Krieg des letzten Jahrzehnts teilgenommen auf Dispoten oder Terroristischen Seite. Natürlich kann sich durch den Wandel der Zeit das heute Stabile Land verändern. Aber im Wesentlichen versorgt so Nordkorea durch die SIPRI Liste Despoten bis hin zu Teroristen in Arabien und Afrika. es gibt nicht um sonst eine UN Resolution. Fazit: Der Artikel ist sehr besorgnis erregend aus meiner Sicht.
Welches der genannten Länder erregt denn Ihre "Besorgnis"?
Ist eines dabei, das in den letzten 60 Jahren in mehr als 100 Kriege und gesteuerte, interne Konflikte verwickelt war so, wie der größte Waffenexporteur der Welt?
Dessen Waffen allerdings sind bei ALLEN Konflikten der letzten 60 Jahre zum Einsatz gekommen.
Die Gefahr für den Weltfrieden durch Simbabwe oder Kuba halt ich für SEHR überschaubar.
Das der Artikel, durch die merkwürdige Darstellungsweise,Ihre Besorgnis erregt, das kann ich wohl verstehen.

MfG: M.B.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
simonsinus 31.05.2014, 21:39
187.

Machen wir doch auch!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ernst August 31.05.2014, 21:39
188.

Zitat von sysop
Sicherheitsexperten schlagen Alarm: Nordkorea soll mittlerweile ein Drittel seiner Deviseneinnahmen mit Waffenexporten erzielen. Die unkontrollierten Rüstungslieferungen seien eine Gefahr für den Weltfrieden.

Deutschland verkauft Waffen an befreundete Despoten.
Das ist ein deutlicher Unterschied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biber01 31.05.2014, 21:46
189. interessant

sind die prozentualen Anteile der drei ersten Ruestungslieferanten am weltweiten Waffenhandel:
USA 30 %
Russland 23%
Deutschland 11%

Wenn man dazu weiss, das die us-amerikanische Wirtschaft achtmal und die deutsche Wirtschaft doppelt so gross ist wie die russische...
Bitte nicht zensieren;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 19 von 31