Forum: Politik
Was erwarten Sie von Außenminister Westerwelle?

Außerhalb Deutschlands ist Guido Westerwelle weitgehend unbekannt, viele Regierungen verhalten sich abwartend. Was erwarten Sie von Außenminister Westerwelle?

Seite 148 von 174
yogtze 26.01.2010, 18:15
1470.

Zitat von Erasmus2
Er hat in weniger als vier Monaten mehr eigenständige Akzente gesetzt als Steinmeier, der von der Kanzlerin souverän ins Abseits manövriert wurde, in vier Jahren.
Wenn Sie die "eigenständigen Akzente" hier so herausstellen, sind Sie in der Lage ein Beispiel zu liefern?

Zitat von Erasmus2
Jetzt kann man sich natürlich darüber streiten, ob einem das alles gefällt. Aber mir ist das alles immer noch lieber als das peinliche Anbiedern an die Amerikaner und das rückradlose Dalai Lama-Ausweichen von Seiten der SPD.
Peinliches Anbiedern an die Amerikaner? In welcher Parallelwelt leben Sie?

Schon den Irak-Krieg vergessen, als Deutschland unter Schröder nicht in die "Koalition der Willigen" eingestiegen ist, während sich Merkel als Oppositionsführerin in Washington an Bush angebiedert hat?

Und dass Merkel sich rühmte, das transatlantische Verhältnis "wiederhergestellt" zu haben, als sie Bundeskanzlerin wurde?

Meinen Sie

Zitat von Erasmus2
Sind wir mal ehrlich. Das Außenministerium hat endlich eine Spitze, die man auch ernstnehmen kann.
Verzeihen Sie, erst mit diesem Satz bemerke ich die Ironie Ihres Beitrages, chapeau!

Beitrag melden
Brand-Redner 26.01.2010, 18:28
1471. Schröders Irrtum

Zitat von Shortcut
Wunschdenken? Passiert schon mal ;) So aehnlich meinte Gerhard Schroeder vor nicht allzu langer Zeit mit Merkel das wuerde nix...wie man sich doch taeuschen kann! /s
In der Tat, Schröder irrte sich: Er glaubte, mit seiner Kanzlerschaft sei die politische Anspruchslosigkeit des Wählers bereits vollkommen ausgereizt gewesen. Mitnichten! Die ewig Unbelehrbaren wählten sich erst Merkel und - eine Wahl später - dann noch den hier themengebenden Clown...

Beitrag melden
kdshp 26.01.2010, 20:10
1472.

Zitat von immerfreundlich
So - woher wissen Sie dies? Bin selbst strikt hetero, aber woher nehmen Sie die Gewissheit daß zwei Schwule oder zwei Lesben sich nicht genauso - oder besser um ein adoptiertes Kind kümmern können wie ein Mann und eine Frau? Wenn der Mann säuft und die Frau auf dem Strich ihre Heroinsucht finanziert sowie häusliche Gewalt überschwappt - dann ist das quasi "nicht so schlimm" wie wenn ein liebevolles Schwulenpaar sich um das Kind kümmert? Grundsätzlich wäre ich in einem Fall vorsichtig: Wenn ein homosexuelles Paar ein Kind haben will und "radikale" homosexuelle Thesen schwingt (bspw. Lesben die Männer hassen und nur ein Mädchen adoptieren wollen - das würde ich verbieten) bezüglich des Zusammenlebens von Mann und Frau. Aber sonst? Wieso? Was ist bei Ihnen mit den vielen alleinerziehenden Frauen? Alles Schlampen? Weil der Mann weg ist?
Hallo,

bei männlichen paaren sehe ich das problem wer die kinder bekommen soll. Würde ja nicht lange dauern und die menschheit wäre ausgestorben. Also das HAT schon seinen sinn das die natur das so gemacht hat.

Beitrag melden
ZumPostwinkel 27.01.2010, 02:46
1473.

Zitat von sysop
Außerhalb Deutschlands ist Guido Westerwelle weitgehend unbekannt, viele Regierungen verhalten sich abwartend. Was erwarten Sie von Außenminister Westerwelle?
Der Mann hat sich ja in den ersten Monaten ordentlich ins Zeug gelegt.
Aber wie wird die Erbsünde im Ausland betrachtet?

Beitrag melden
Joss Fritz 27.01.2010, 09:35
1474.

Zitat von ZumPostwinkel
Der Mann hat sich ja in den ersten Monaten ordentlich ins Zeug gelegt. Aber wie wird die Erbsünde im Ausland betrachtet?
Was hat es denn mit dieser Erbsünde für eine Bewandniss?

Beitrag melden
spitzbube 27.01.2010, 09:41
1475.

Zitat von ZumPostwinkel
Aber wie wird die Erbsünde im Ausland betrachtet?
Lastet die Erbsünde schwerer auf ihm? Vielleicht, weil er schwul ist?

Beitrag melden
Schroekel 27.01.2010, 09:42
1476. Matrosen olé

Zitat von sysop
Außerhalb Deutschlands ist Guido Westerwelle weitgehend unbekannt, viele Regierungen verhalten sich abwartend. Was erwarten Sie von Außenminister Westerwelle?
Wenn man unserem derzeitigen Aussenminister so zuschaut und zuhört, wie jetzt wieder mit seiner genialen Idee einer Taliban Abwrackprämie, irgendwie kommt mir da der Schröder in den Sinn. Leichtmatrose Westerwelle.

Beitrag melden
daslästermaul 27.01.2010, 10:48
1477. Guido W. in Davos ????!

Zitat von sysop
Außerhalb Deutschlands ist Guido Westerwelle weitgehend unbekannt, viele Regierungen verhalten sich abwartend. Was erwarten Sie von Außenminister Westerwelle?
Mit blankem Entsetzen entnehmen wir der heutigen Ausgabe des Morgenmagazins m ZDF, dass die beiden liberalen Weltpolitiker Guido W. und Rainer B. demnächst Deutschland beim Weltwirtschaftsforum in Davos vertreten sollen.

Nach Lage der Dinge steht hier zu vermuten, dass insbesondere der von einer vertiefenden Kenntnis wirtschaftlicher Zusammenhänge bisher jungfräulich unberührt gebliebene Guido W. hier vermutlich wieder die große Bühne suchen und dort sein dumpfes Steuermantra ("Die Steuern müssen einfacher und gerechter .....") abspulen wird.
Assistieren wird ihm dabei der derzeit amtierende Wirtschaftsminister Rainer W., der - bereits leicht senil - mit dem Kopfe wackelnd, seine Zustimmung zum gesagten signalisieren und ansonsten vermutlich nur die üblichen Sprechblasen produzieren wird.

Erweisen wir uns mit der Delegation derartigen "Spitzenpersonals" nicht selber einen Bärendienst ????!

Beitrag melden
Joss Fritz 27.01.2010, 10:58
1478.

Zitat von spitzbube
Lastet die schwerer auf ihm? Vielleicht, weil er schwul ist?
Wollen sie mich auf den Arm nehmen? Als die Erbsünde entststand, gab's überhaupt noch keine Schwulen. Das ging technisch gar nicht, alldieweil es nur Adam und Eva gab.

Beitrag melden
Joss Fritz 27.01.2010, 11:01
1479.

Zitat von spitzbube
Lastet die schwerer auf ihm? Vielleicht, weil er schwul ist?
Ist der Westerwelle überhaupt katholisch?
Wenn nein, dann hat der mit der Erbsünde gar nix am Kopf.

Beitrag melden
Seite 148 von 174
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!