Forum: Politik
Washington: Trump behauptet weiterhin, Obama habe ihn abhören lassen
REUTERS

"Er bleibt dabei": Barack Obama habe Donald Trump während des Wahlkampfes abhören lassen. Das bekräftigte sein Sprecher Sean Spicer. Es sei keine Frage, "dass Überwachungstechniken genutzt wurden". Welche, sagte er nicht.

Seite 1 von 12
willibaldus 17.03.2017, 00:24
1.

Selbstverständlich wurden die Botschafts und Konsulatsangehörigen der russichen Vertretungen abgehört, auch Moskau, was halt so geht. Wenn dann Trump mit den Leuten telefoniert oder seine Leute Absprachen machen, die gegen die Politik des Präsidenten (zu der Zeit Obama) gehen, dann bekommen diese Leute und auch Trump eventuell Probleme. Kann man als Landesverrat auslegen.

Beitrag melden
gandhiforever 17.03.2017, 00:48
2. Behauptet?

Trump behauptet nicht, Trump stellt fest. Und weil Trump festgestellt hat, dass er von Obama abgehoert worden ist, kann er nichts zuruecknehmen.

Sein Luegenverbreiter namens Spicer versucht, seinem Fuehrer zu helfen, doch scheitert er klaeglich.

Ausser den beiden sieht niemand Hinweise auf eine kriminelle Handlung (denn das waere das Abhoeren ohne richterlichen Beschluss, bei uns Felony genannt).

Und niemand steht Trump bei, weder Ryan noch Nunes oder sonst ein Republikaner, weil sie nicht fuer Trump buessen wollen.

Nun versucht Trump sich rauszureden, so wie er das immer macht, siehe Einreiseverbot: Als Genie (sogar in den Augen einiger Foristen) weist Trump darauf hin, dass sein zweites Einreiseverbot fuer Muslims eine verwaesserte Form der ersten Fassung ist. Und dann wundert er sich, wenn seine 'intelligente' Aeusserung vor Gericht gegen ihn Verwendung findet.

Beitrag melden
euklid2003 17.03.2017, 00:58
3. Natürlich wurde Trump abgehört

... so wie alle Menschen, die moderne Kommunikationsmittel einsetzen. Wie kann man da so naiv sein und meinen gerade so jemand in dieser Stellung wird davon ausgenommen. Wer glaubt, dass Trump nicht abgehört wurde, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.

Beitrag melden
karlo85 17.03.2017, 01:18
4. Lügenbaron

Ich bin gespannt, wann diesem pathologischen Lügner seine Geschichten mal auf die Füße fallen. Lügen haben kurze Beine und da Trump nichts wirklich anderes als heiße Luft und Lügen fabriziert, sollte man schon auf Dauer noch ernste Konsequenzen erwarten können. Dieser Mann ist eine Schande für diese ehrbare politische Amt.

Beitrag melden
doctoronsen 17.03.2017, 01:28
5. Ein teuflisches Spiel

Dein Ja sei ein Ja, dein Nein sei ein Nein, alles anderes ist vom Übel - so steht es in der Bibel, ihr angeblich so gottesfürchtigen Republikaner! Wahrlich ein teuflisches Spiel, das die Regierung Trump mit der Sprache treibt. Warum machen da nur so viele mit?

Beitrag melden
GoaSkin 17.03.2017, 02:20
6.

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Trump abgehört wurde. Schließlich wurde sogar das Handy der Kanzlerin neben Millionen Weiteren auf der ganzen Welt abgehört. Natürlich beschränkt sich der Abhörskandal nicht nur auf das Ausland. Von daher ist es nicht unwahrscheinlich, dass auch Trump abgehört wurde. Ob daran Obama persönlich Schuld ist, das ist eine andere Frage.

Beitrag melden
snert 17.03.2017, 03:03
7. ja, das Land der usw.

es gibt ja den Witz über die beiden Haie, die sich begegnen, und der eine den anderen fragt, warum er so glücklich aussehe. Worauf der Gefragte antwortet: "Ich habe gerade einen Politker gefressen! Wunderbar, soooo eine Leber und kein Rückrat."
Ich war bisher nur dienstlich in den USA und aufgrund der damit verbundenen Erfahrungen zieht mich wirklich nichts in dieses Land.
Aber dass sich Menschen (Menschen!) wie Spicer und Conway aus Karrieregründen bis zur vollkommenen Lächerlichkeit ihrer Persönlichkeit berauben lassen, um nur nicht bei DT in Ungnade zu fallen, ist schon besonders.

Beitrag melden
maxbeck54 17.03.2017, 03:48
8. Wieso zum Kuckuck...

...nimmt Obama keinen Anwalt und klagt diesen wegen Verleumdung und falscher Behauptung an? Verstehe nicht..

Beitrag melden
fritz_64 17.03.2017, 04:03
9. wenn ich immer wieder

Lüge, wird sich diese Lüge als unumstössliche Wahrheit im
Netz manifestieren und die erforderlichen Beweise kann ich dann leicht über -google finden.. Ist das was neues? Nein, auch dieser Post trägt irgendwann dazu bei zu belegen das doch bestimmt was dran sein muss an dieser Sache

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!