Forum: Politik
Washington: Trump-Regierung schließt zahlreiche Medien von Pressekonferenz aus
AFP

Der nächste Eklat: Die US-Regierung unter Donald Trump hat zahlreiche renommierte Medien von einer Presserunde ausgeschlossen. Das umstrittene Nachrichtennetzwerk Breitbart erhielt aber Zugang.

Seite 1 von 30
henne.k 24.02.2017, 21:58
1. Es wird immer schlimmer!

Wann starten die Demokraten und andere verantwortungsbewusste BürgerInnen der USA endlich das Impeachment-Verfahren gegen den amtierenden US-Präsidenten? Zwar ist es bislang niemals erfolgreich gewesen und wird wahrscheinlich mehr als ein Jahr in Anspruch nehmen, dennoch ist es die sinnvollste Maßnahme und ein eindrückliches Signal Richtung Trump und -->engsten Beraterkreis

Beitrag melden
Freies Internet 24.02.2017, 22:01
2. Machtspiele.

Die ausgeschlossenen Medien haben noch jeden republikanischen Präsidenten anders behandelt, als einen Demokraten. Bei Trump war es nur diesmal besonders schlimm.

Damit nutzen diese Medien ihre Position aus, um Politik zu machen. Und genau so macht es nun das Weiße Haus: es nutzt seine Position aus, um deren Konkurrenten einen Vorteil im umkämpften Fernsehmarkt zu verschaffen. Denn mit der Zeit schaut man doch lieber bei denen die Nachrichten, die auf dem neuesten Stand sind.

Beitrag melden
bürgerundwähler 24.02.2017, 22:03
3. Tschüss Demokratie

Unfassbar, welche antidemokratische Machenschaften im Weißen Haus Alltag werden. Ich warte noch auf einen vorgeblichen Putschversuch, anschließende Massenverhaftungen und dann ist Trumpogan da angekommen, wo er offenbar hin will: Im postdemokratischen USA.

Beitrag melden
godfader 24.02.2017, 22:03
4. Das Land der Freiheit

nun ohne freie Presse. Gute Nacht, USA!

Beitrag melden
heinz.murken 24.02.2017, 22:04
5. Ein lupenreiner Demokrat, der Herr Trump

Würde mich wirklich mal interessieren, was die seinen Wahlsieg so bejubelnde AFD dazu sagt.

Beitrag melden
Josef B 24.02.2017, 22:05
6. Es wurden...

.....die Medien ausgeschlossen, die sich einseitig und völlig unreflektiert an die Seite von Hillary Clinton stellten. Und die nun, nach der Niederlage von Clinton mit Ihr in die Opposition gingen. Letztendlich stellt sich die Frage, ob sich CNN und die NYT rechtlich Zutritt zur Pressekonferenz des Weisen Hauses erstreiten können. Wenn nicht, stehen Ihnen 4 oder gar 8 harte Jahre bevor.

Beitrag melden
dasmagazin2017 24.02.2017, 22:06
7. Wer stoppt endlich diesen Mann?

Wieso reicht es für ein Impeachment oder andere Maßnahmen- neben allen anderen verfassungsfeindlichen Angriffen Trumps- offenbar nicht einmal aus, dass die Pressefreiheit derartig beschnitten wird? Gibt es die in den USA faktisch doch gar nicht? Oder hat die Verfassung nur stumpfe Schwerter zur Verteidigung zu bieten? Wie konnten überhaupt solche Verfassungsfeinde wie Trump und Bannon in ein solches Amt gelangen, wenn so jemand (Bannon) in Deutschland mangels Verfassungstreue nicht einmal bei der Polizei landen könnte? Gibt es in den USA keinen Verfassungsschutz?
Offenbar müssen die USA ihren Hitler erst noch erleben, der ja übrigens - wie Trump- auf demokratischem Wege an die Macht gelangte, bevor er die Demokratie dann abschaffte.

Beitrag melden
Darwins Affe 24.02.2017, 22:07
8. Na so was

Man hat so lange gegen Mad Donald gehetzt, bis er die Schnauze voll hatte. Alles steht und fällt, ob er wirtschaftlichen Erfolg hat (was ich bezweifle). Vieles soll doch nur innenpolitisch von der völlige Zerstrittebheit der US-Demokrtaten ablenken. Die machtgeile Hillary war letztlich ein Desaster. Nebenbei: Auch deutsche Korrespondenten sollten nicht nur mal die NYT oder Washington Post überfliegen (na ja Reuters genügt wohl den meisten)

Beitrag melden
dr. kaos 24.02.2017, 22:07
9. Der letzte Satz....

... beinhaltet das Wichtigste: wichtige Presseorgane boykottieren aus Sympathie. Das hätte schon bei der ersten PK dieses Mannes passieren sollen. Dass alle geschlossen aufstehen und den Raum verlassen sobald Trump oder Spicer beginnen über die Presse herzuziehen.

Diesen Leuten müssen Grenzen aufgezeigt werden! Und je schneller sie aus Machtpositionen verschwinden desto besser!

Beitrag melden
Seite 1 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!