Forum: Politik
Wegen Ukraine-Krise: Russisches Marineschiff darf nicht zur Kieler Woche
AFP

Das Auswärtige Amt versagt die Einlaufgenehmigung: Die russische Fregatte "Boiky" ist von der Kieler Woche ausgeladen. Kiels Bürgermeister hat wegen der Ukraine-Krise Verständnis für die Entscheidung.

Seite 3 von 5
Korf 28.05.2014, 06:01
20. infantil

Ich male mir die Welt hübsch schwarz-weiß und alles ist sooooo einfach. ... Wie viele Tote hat doch gleich der Irakkrieg gekostet? Waren wir dem Kriegstreiber USA gegenüber auch so konsequent? Das Ganze ist so unglaublich verlogen.

Beitrag melden
Aase 28.05.2014, 06:43
21. Ich fahre auch nicht hin.

Zitat von elbfischer72
...kieler Woche gestrichen. Eine solch dumpfe Haltung der Politik will ich nicht unterstützen. Aber wer als Politiker eines Landes schon nicht seinen Sportlern mit Handicap an ihrem grossen Tag bei den Paralympics die Ehre erweisen mag, dem ist auch nicht zu zutrauen eine Situation mit Augenmaß zu bewerten.
Da ist dann Platz für Merkel und Steinmeier; können die beiden sich gegenseitig und *ihre* Marine bewundern. Küsst Euch!

Beitrag melden
nikopk 28.05.2014, 06:58
22. Schade

Wollte sie mir dieses Jahr anschauen. Aber der böse Russe ist wohl nicht mehr erwünscht in Deutschland.

Beitrag melden
hevopi 28.05.2014, 07:12
23. Schwachsinniger

geht es nicht mehr. Statt alle Möglichkeiten zu nutzen, mit Russland im Einvernehmen zu sein: Demütigen, das wird helfen. Wann endlich begreifen unsere "Europolitiker", dass wir auf Russland angewiesen sind und nur gemeinsam die Probleme beseitigt werden können? Wann endlich verliert die Lobby "Konflikt Ukraine" bringt Kohle, ihre Macht und kommen ausgeglichene und intelligente Persönlichkeiten an die Macht. Wir haben doch schon zur Kenntnis nehmen dürfen: Der Wehretat muss erhöht werden. Als Nächstes müssen mehr Beamten ans Ruder und eine Sonderkommission "Ukraine" finanziert werden und der arme Bürger zahlt und zahlt...

Beitrag melden
jursir 28.05.2014, 07:52
24.

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst am Mittwochabend zusammen mit zwei Kollegen ins All abhebt. Oder soll man ihm auch absagen?

Beitrag melden
Hilfskraft 28.05.2014, 07:55
25. Zustimmung

Zitat von laberhannes1
für uns alle. Aber die Politiker haben eine Weisung bekommen aus Washington und Brüssel, die Russen zu mobben und zu verärgern. Schämen sollen sie sich, alle gemeinsam. Ach, unseren Interessen als Bürger dienen diese Volkszertreter nicht.
wir sind anscheinend nur noch Füllstoff, damit das Konstrukt Deutschland etwas Standfestigkeit behält.

Beitrag melden
knapi 28.05.2014, 07:58
26. herzzerreissen

kann man jetzt richtig bekommen für die armen leute, die nun bei der kieler woche kein warmherziges russisches kriegsschiff sehen dürfen

Beitrag melden
rloose 28.05.2014, 08:19
27.

Bei anderen ist man da ja irgendwie nicht so nachtragend. Passend zu dieser Meldung kam ja auch der Artikel darüber, dass die Bundesanwaltschaft anscheinend kein Verfahren wegen der NSA-Bespitzelung einleiten wird.
Da kann ich den Russen nur raten: Baut lieber in Deutschland Abhörstationen auf. Dann könnt ihr auch wieder zur Kieler Woche kommen. Außerdem unterstützt auch die deutsche Regierung noch dabei.

Beitrag melden
pjotr_perwi 28.05.2014, 08:22
28. Souveränität...

... bei der Fußball WM in Deutschland wunderte sich das gesamte Main-Stream Feuilleton wie stolz die Deutschen sein können, ohne dabei auf die vielen internationalen Gäste übertrieben nationalistisch zu wirken. Niemand hatte den Deutschen eine solche WM zugetraut - Toll!
Nach NSA und Snowden erinnert sich unser "Souverän" wieder daran, dass man ja doch nicht souverän ist: Man hat ja Rücksichten zu nehmen: Auf die "kleinen Nato-Schreihälse" an der Ost-Flanke, die zwar kein Geld für eine richtige Armee haben aber pausenlos mit Russland rumstänkern, weil man ja jetzt "einen großen Bruder" im Westen hat, auf den "großen Bruder" hinter dem Atlantik und normalerweise (hier mal nicht) auch noch auf BDI und Arbeitgeberverbände...
Warum hat der AfD in DE nur knapp 7 Prozent bekommen, in UK und Frankreich haben die Leute nicht soviel Geduld...

Beitrag melden
pdp 28.05.2014, 08:30
29.

Da hat das AA wieder die Propagandamaschine angeworfen.

Wie man solche Entscheidungen treffen kann, ist mir ein Rätsel.

Beitrag melden
Seite 3 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!