Forum: Politik
Weihnachtsansprache: Köhler verlangt neue Regeln für Banken

Er war Bankenpräsident - jetzt redet Horst Köhler als Bundespräsident der Finanzbranche ins Gewissen. In seiner Weihnachtsansprache kritisiert er die Maßlosigkeit der Banker, fordert mehr Verantwortungsbewusstsein für das Gemeinwohl. Von der Regierung verlangt er mehr Weitsicht.

Seite 1 von 11
garfield 24.12.2009, 00:18
1. Kein Titel

Zitat von sysop
Er war Bankenpräsident - jetzt redet Horst Köhler als Bundespräsident der Finanzbranche ins Gewissen. In seiner Weihnachtsansprache kritisiert er die Maßlosigkeit der Banker, fordert mehr Verantwortungsbewusstsein für das Gemeinwohl. Von der Regierung verlangt er mehr Weitsicht.
Wow! Na wenn DAS nicht hilft!
Ich kann unsere Ackermänner direkt vor mir sehen, wie sie jetzt ganz erschrocken in sich gehen und Besserung geloben.

Oder liegen sie nicht eher vor Lachen unter dem Tisch? Kann auch sein, dass sie die Sektkorken knallen lassen. Schließlich haben wir das Casino gerade mit frischem Geld aufgefüllt.

Beitrag melden
mulhollanddriver 24.12.2009, 00:31
2. Sinn für Realität?

Zitat von sysop
In seiner Weihnachtsansprache kritisiert er die Maßlosigkeit der Banker...
Wenn ich ein maßloser Banker wäre, wären mir seine Worte vollkommen egal.

Beitrag melden
Bayerr 24.12.2009, 00:34
3. Ich hab nichts anderes erwartet

Für diese Rede gibt es nur ein passendes Attribut: banal !

Beitrag melden
kdshp 24.12.2009, 00:42
4. aw

Zitat von sysop
Er war Bankenpräsident - jetzt redet Horst Köhler als Bundespräsident der Finanzbranche ins Gewissen. In seiner Weihnachtsansprache kritisiert er die Maßlosigkeit der Banker, fordert mehr Verantwortungsbewusstsein für das Gemeinwohl. Von der Regierung verlangt er mehr Weitsicht.
Hallo,

blablablablabla.

Beitrag melden
Zoroaster 24.12.2009, 00:43
5. Nichts weiter als überflüssige Weihnachtsreden

Ja, ja, diese Reden: staatstragend müssen sie wirken, weitsichtig, umsichtig, alles einschließend. Formuliert wird abstrakt und der moralische Konsens wird durch eine extreme Verallgemeinerung gesucht. Dann kommen so schöne Appelle, worin sich ja Köhler und Merkel nichts nehmen und wo es heißt, man müsse sich den Herausforderungen der Zukunft stellen, man müsse gemeinsam eine Lösung finden u. ä. Es war ja schon immer ein gutes rhetorisches Stilmittel, Unfähigkeit durch schön ausformulierte Allgemeinplätze zu kaschieren.

Wenn doch nur irgendwann dieses überflüssige, selbstgefällige Gequatsche aufhören würde und wieder mehr Tatmenschen mit KONKRETEN Visionen auftreten würden, wäre dieser Republik wirklich geholfen.

Beitrag melden
redsub 24.12.2009, 00:52
6. Recht hat er

Praesident Koehler hat absolut Recht, aber das Traurige wird sein, dass die Banker sich einen feuchten "Dreck" kuemmern um die Meinung seinerseits oder des Volkes. Bei den Bankern herrscht Gier, Gier, und nochmal Gier. Und was danach kommt, scheint dieser Type Mensch wohl total egal zu sein? Ich haette keiner Bank auch nur einen Cent gegeben, auch auf das Risiko hin, dass alle Sparvermoegen baden gegangen waeren, ein grosser Teil ist ja auch so baden gegangen. Dann waere naemlich jetzt Schluss mit der Gier, aber die Regierungen der Welt haben die Banker in Ihrem egoistischen Handeln noch bestaetigt indem Sie Ihnen Geldgeschenke in Milliardenhoehe bereitet haben.

Beitrag melden
Günter Stalinski 24.12.2009, 00:58
7. Auf der Welle mitreiten

Da kommen einem fast die Tränen: Alle dieser Mahner haben profitiert, sei es auch durch die Stimmen der NPD und FDP.
Jeder Hauptschüler hätte ob seiner Rechenkünste keine Chance auf eine Lehrstelle, in der Politik reicht's allemal für ein Ministerpöstchen. Ist das Wahlvolk wirklich so doof (nicht dumm, denn das ist 'was anderes)?

Beitrag melden
joern42 24.12.2009, 01:12
8. Systemfehler

Machen wir uns nichts vor, unser System ist fehlerhaft.
Nicht wir, das Volk, regiert dieses Land, der Kapitalismus hat das Sagen.

Beitrag melden
klaus1201 24.12.2009, 01:15
9. Wie...

Zitat von sysop
Er war Bankenpräsident - jetzt redet Horst Köhler als Bundespräsident der Finanzbranche ins Gewissen. In seiner Weihnachtsansprache kritisiert er die Maßlosigkeit der Banker, fordert mehr Verantwortungsbewusstsein für das Gemeinwohl. Von der Regierung verlangt er mehr Weitsicht.
...kann man aus dieser Rede, diese Überschrift "Köhler verlangt neue Regeln für die Banken" generieren.
Ich werde mir wohl so langsam angewöhnen müssen bei SPON erst nach der Headline mit dem Lesen zu beginnen.
Also die Headlineschreiber von Euch lassen die von BILD wirklich nur noch mehr als blass aussehen.

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!