Forum: Politik
Weihnachtsmarkt-Anschlag: Hinterbliebene werfen Maaßen Falschinformation vor
DPA

Angehörige der Opfer des Terroranschlags in Berlin kritisieren Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen: Er habe im Zusammenhang mit einem V-Mann im Umfeld des Terroristen Anis Amri die Öffentlichkeit getäuscht.

Seite 2 von 3
haarer.15 13.09.2018, 19:59
10. Das sieht nicht gut aus

Für Maaßen sowieso nicht - aber auch nicht für die Kanzlerin, die sich im Fall Amri nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat. Erst nach einem langen Jahr hat sie mit den betroffenen Angehörgen gesprochen. Warum da erst ? Wann hat sie überhaupt den Anschlagsort besucht ? Man bekommt den Eindruck, bei allen unangenehmen Ereignissen, mit denen sie momentan konfrontiert ist, versucht sie einmal mehr sich wegzuducken. Kein Vorbild. Führungsstärke, Empathie und Entscheidungswille sehen jedenfalls anders aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Colonel Panic 13.09.2018, 20:15
11. Dieser Geheimdienst muss von Grund auf reformiert werden

"Welch seltsame, zeitliche Überschneidung mit anderen Anschuldigungen. Ein Schelm der denkt, dass dies kein Zufall ist."

Nein, das ist kein Zufall, aber irgendwann ist das Maß voll. Die Angehörigen haben es hier mit einem Geheimdienst zu tun, der lügt bis sich die Balken biegen und der die staatlich verliehene Macht ausnutzt, die Öffentlichkeit und die Angehörigen zu täuschen und eigenes Vehlverahlten zu vertuschen und unter den Teppich zu kehren.

Der Verfassungsschutz hat in den letzten Jahren Neonazis nachweislich mit hunderttausenden Euro versorgt, die in den Aufbau und Ausbau von Neonazistrukturen geflossen sind. Im Fall NSU wurden offenbar auch die Polizei an Ermittlungen behindert, im Internetcafe in Kassel sitzt zufällig ein Mitarbeiter des VS, als der Besitzer vom NSU erschossen wird, der natürlich von dem Schuss nichts mitbekommt. Der Chef des Thüringer VS publiziert ein Buch bei einem völkischen Verlag. Und wenn es ernst wird schreddert der VS zentnerweise Akten.

Im Fall Amri leuchten 8 von 10 Alarmleuchte, trotz multipler rechtlicher Handhabe wird nichts unternommen.

Dieser Geheimdienst stinkt vom Kopf und hat bis unten hin offensichtlich Merkmale einer Parallelstruktur. Maaßen ist nicht mehr tragbar und der VS muss von Grund auf reformiert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollflüsterer 13.09.2018, 20:18
12.

Für diese Lüge gehört der Mann zurück getreten und für sein Versagen, man könnte es auch anders nennen, im NSU Fall ebenfalls.
Die Geschichte jetzt rund um Chemnitz ist quasi nur noch der Epilog.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ziehenimbein 13.09.2018, 20:34
13. Es geht um die nationale Sicherheit!

Dass unsere Inlandsdienste wahrscheinlich absolut unfähig und womöglich auf dem rechten Auge blind sind, hat sich in erschreckender Weise bereits beim sog. NSU Prozess offenbahrt. Dieses öffentlich zuzugeben, beschädigt das Vertrauen in den Staat. So, oder so ähnlich wird man es wohl sehen und einfach "die Klappe halten"!? Gerade in den Bundesländern, wo man am lautesten nach Abschiebungen ruft, begehen seit langer Zeit Ausreispflichtige schwere Straftaten. Zuständig für die Durchsetzung der Ausreisen sind die Innenressorts der Länder und des Bundes, die Chef der Inlandsdienste. Auch für den Fall, dass die Gesetze optimiert werden sollten, sind die gleichen Herren (gibt es überhaupt eine Innenministerin?) zuständig, dies auf den Weg zu bringen. Obwohl viele Bürger ihr Heil in der Wahl der AFD sehen, würde die es sicher auch nicht besser machen. Wir brauchen unbedingt ein Gesetz das die aktuellen Verhältnisse berücksichtigt. Für alleinreisende junge Männer könnten schnellere Verfahren vorgesehen werden. Es ist sicherlich auch nicht sinnvoll diese Männer über Monate ohne jedwede Beschäftigung einzupferchen. Was spricht dagegen sie arbeiten zu lassen? Unsere Städte verkommen immer mehr, da kann man mit ein paar Besen und etwas Farbe eine ganze Menge ausrichten. Mal abgesehen davon, dass die Herren abends dann auch müde sind und im Allgemeinen weniger Langeweile haben, würde sich die Akzeptanz in der Bevölkerung wohl auch erhöhen. Selbst wenn ich nicht auf mein Einkommen angewiesen wäre, würde ich mir einen Job suchen, selbst ohne Bezahlung, einfach der Zufriedenheit und Bestätigung wegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mo_di 13.09.2018, 20:38
14. Verfassungsschutz

Der Verfassungsschutz arbeitet, diese Arbeit ist für normale Menschen nicht fassbar und zu verstehen. Er hat jedoch seinen Zweck und erfüllt diesen professionell nach Maßgaben, die uns nicht bekannt sein dürfen. Ich persönlich bin zutiefst schockiert und desillusioniert in Bezug auf diese Tatsachen und habe keine Lust, mich irgendwie mit diesem Thema weiter auseinanderzusetzen und ziehe mich komplett in das mir gestaltbare nächste Umfeld zurück, da diese Zustände so ungeheuerlich sind dass mir das kalte Entsetzen alle Kraft raubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritikus 13.09.2018, 21:07
15. Die Haupverantwortliche sitzt im Kanzleramt

Da sollten sich die Hinterbiebenen des Terroranschlags direkt an die Hauptverantwortliche wenden: Merkel.

Der Sicherheitsexperte und Spiegel-Bestsellerautor Stefan Schubert hat in seinem Buch "Die Destabilisierung Deutschlands" faktenbasiert aufgezeigt, daß man um die Gefährlichkeit Amris wußte und ihn lange vor dem Attentat hätte festnehmen können. Stattdessen wurde er bis zum furchtbaren Attentat auf Wunsch der CIA überwacht, um seine Kontakte mit IS-Terroristen auszuwerten.
Mit anderen Worten: Der Anschlag hätte leicht verhindert werden können.

In diesen Skandal sind neben Merkel andere hochrangige Politiker verwickelt und natürlich Geheimdienstleute. Aus diesem Grund wird man Maaßen auch nicht feuern, denn eins ist klar: Er weiß bestens Bescheid über Merkels Machenschaften (nicht nur im Fall Amri) und wenn er auspacken würde, wäre diese Regierung sofort am Ende.

Die Öffentlichkeit muß über diese Hintergründe aufgeklärt werden, sie hat ein demokratisches Anrecht darauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jing&jang 13.09.2018, 21:08
16. Merkels Politik

ist doch die Ursache für die Tat, und gönnerhaft lädt sie zum zweiten Gespräch?!
Hallo Wähler in Deutschland, gehts noch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grandpalais 13.09.2018, 21:38
17. Das...

... ist aber keine feine Art, lieber SPIEGEL. Die Überschrift liest sich, als hätte es weitere Anschuldigungen in der Sache Fakevideo gegeben, und in Wirklichkeit geht es um etwas ganz anderes. Sie könnten genauso gut schreiben "Maaßen wieder negativ aufgefallen", wenn er einmal falsch geparkt hat. Es ist ganz offensichtlich: Der SPIEGEL will Blut sehen, und zwar das von Maaßen. Der einzige, der das in ihrem Hause offen ausspricht, ist Herr Fleischhauer. Aber ich befürchte, der benötigt im Verlagsgebäude schon Personenschutz ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holy64 14.09.2018, 08:10
18. BAMF-Leiterin

war sofort von Seehofer abgesetzt - Maaßen nicht! Weil er ein Mann ist? Dieser Herr Maaßen ist auf einem solch sensiblen Posten nicht länger tragbar - Seehofer auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Duggi 14.09.2018, 11:08
19.

Nun steigen die Verfolger von Herrn Maaßen aber hinab in die argumentatorische Kanalisation. Die Hinterbliebenen von Terroropfern hier zu instrumentalisieren, ist einfach nur noch unanständig und pietätlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3