Forum: Politik
Weißes Haus: USA stufen iranische Revolutionsgarden als Terrororganisation ein
Kaveh Kazemi/ Getty Images

Die US-Regierung führt die Revolutionsgarden in Iran künftig auf einer Schwarzen Liste. Sie würden den Terrorismus als "Instrument staatlicher Politik" betreiben, erklärte US-Präsident Trump.

Seite 3 von 6
prisma-4d 08.04.2019, 17:53
20. ... 1, 2 oder 3.

Heute nicht als Kindersendung sondern um sein Lieblingsfeindbild zu bedienen. Zu 1. natürlich hätte er auch sagen können das seine sämtlichen Amtsvorgänger Kriegsverbrecher sind und vor Gericht gestellt gehören. Zu 2. ja, genau, WEITER führt. Welch unerwartetes Verhalten bei aussenpolitischen Themen. Na ja, ein paar Dinge hat er ja zu den Akten gelegt... dürfte aber auch nicht richtig sein.
Zu 3. WIR verkaufen zwar keine Nukleartechnik (Wirklich? Verkauft die USA Atombombentechnik an SA? Was sagt Israel dazu?) aber immerhin das Kleinzeugs das die Menschen direkt umbringt. Sprichwort aus einem Film: "...die Kalaschnikov ist die ECHTE Massenvernichtungswaffe"
Gut das wir Trump haben, er gibt so ein herrliches Feindbild ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
espressotime 08.04.2019, 17:53
21.

Wenn interessiert es eigentlich, wen die USA wie einstufen? Die USA betreibt auf der ganzen Welt Terror und haben Bin Laden ausgebildet, der als Dankeschön den 9/11 organisiert hat. Der wahre Terror kommt aus Saudi Arabien, Israel und den USA.

Die USA ist ein Erpresserstaat der jeden und wirklich jeden auf dieser Gottlosen Welt verurteilt, erpresst oder versucht zu vergiften durch ihre lächerliche Außenpolitik, die nicht nach deren Pfeife tanzt.

Jedes Land auf dieser Welt hat das Recht, sich gegen andere Länder zu verteidigen, die es angreifen wollen. Warum nicht der Iran? Innerpolitische Entscheidungen gehen niemanden was an? Also was soll das bitte?

Bitte bilden sie sich hier alle mal eine eigene Meinung, und lassen sich nicht durch irgendwelche Hollywood Filme in die Irre ziehen in den Hauptrollen Trump, Nethanjau und Bin Salman.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isi-dor 08.04.2019, 17:55
22.

An einem Tag, an dem die Israelis völkerrechtswidrig fremde Landstriche annektieren mutet es schon etwas seltsam an, wenn nicht deren Armee, sondern die Garden des Iran die Terroristen sein sollen und das muss man auch schreiben dürfen, denn es sind die Fakten und die gehören auf den Tisch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isi-dor 08.04.2019, 17:57
23.

Zitat von spon_8165353
Die Kriegstreibereien (= Verbrechen gegen die Menschlichkeit) der USA haben schon lange Zeit (seit 1945) Methode.
Entschuldigung, aber die Völkermorde der USA fingen bereits mit den Pilgrim Fathers an und die USA sind gebaut auf Genozid, Sklaverei, Massenmord, Lynchjustiz, Rassismus und illegale Annexionen. Nicht erst seit 1945, sondern bereits seit vor 1776!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegel-bildzeitung 08.04.2019, 18:00
24. Endlich!

Wurde auch langsam Zeit militärische Verbände als terroristisch zu bezeichnen. Jetzt sollte Trump den nächsten Schritt wagen und auch die US-Army auch als terroristisch einstufen. Und danach alle Armeeverbände dieser Welt. Ich bewundere diesen Mann immer mehr. Mehrere völkerrechtswidrige Kriege hat es gedauert, bis er es wagt Armeen als terroristisch einzustufen. Erstmal zwar eine Armee, die damit nichts zu tun hat. Aber ich traue ihm zu, dass das nur ein geschickter Schachzug war, bis er die Katze aus dem Sack lässt um endlich den eigenen Truppen die Leviten zu lesen und Ihre weltweiten Terrorakte zu verurteilen. Bravo, weiter so! Aber was wird jetzt aus der amerikanischen Agenda, sich die Bodenschätze des Iran, nach dem völkerrechtswidrigen Einfall im Irak und dem Debakel in Syrien, einzuverleiben? Fragen über Fragen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bs2509 08.04.2019, 18:00
25. Der "Blonde Trampel"

und seine "Rechte Laienspielschar" hat nur eines im Sinn, Krieg zu führen.
Am besten in Europa, am besten die willfähigen Deutschen gegen Rußland ins Feld führen.
Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, sagt man da.
Die beiden größten Widersacher wäre als Konkurrenten ausgeschaltet. Vorallem wirtschaftlich.
Den Rest übernehmen die USA dann per Freundschaftsvertrag, per NATO-Erlaß.
So lieber Zensor, dann mal Helm ab zum Gebet !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 08.04.2019, 18:02
26. Ich habe die Befürchtung

das es nicht mehr lange dauern wird - dann kommt es zur militärischen Konfrontation zwischen USA und Iran. Ohne Not eskaliert Trump die Spannungen zwischen den Ländern weiter. Ist es das, was er unter Friedensplan für den Nahen Osten versteht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prisma-4d 08.04.2019, 18:03
27. ..SS nicht ISIS.

Zitat von Lea S.
Ihre Warnung vor dem ISIS können Sie ruhig mal überdenken. Es ist wohl auch ein Verdienst des Irans, dass diese Saubande in Syrien und Irak -fast- ausgerottet ist.
Ich bezog mich auf die SS (was probelmeatisch ist, wenn der Beitrag nicht gesperrt werden soll). Und das die Revolutionsgarden die Basis für den modernen politischen Islam gelegt haben und deswegen ein IS erst dadurch entstehen konnte... OK, ein wenig komplizierter ist es schon. Hat aber schon ein wenig die Quallität früher Reichszeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman 08.04.2019, 18:04
28. und ich stufe

diese usa als terrorstaat nr.1 weltweit ein... und bin mit dieser einschätzung garantiert nicht alleine...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steinhai 08.04.2019, 18:10
29. Sepah Teil des Volkes.

Im Iran kann jeder, neben dem Militär auch bei der Sepah seinen Wehrdienst leisten. Sind nun Millionen Iraner als Terroristen eingestuft??? Was kommt noch aus dem kranken Hirn von Trump? Iran hat verkündigt auch die Truppen der Amerikaner auf der Terroristenliste zu führen. Dann können sich die Truppen der Amerikaner im Persischem Golf warm anziehen. Mit ihnen wird genau wie gefangenen IS Terroristen und anderen umgegangen. Nun schaufeln sich die USA selbst jeden Weg zu wenn sich mal wieder US Soldaten in Iranische Gewässer verirren sollten, wie im Jahr 2016. Dann werden sie nicht mehr einfach nach wenigen Tagen freigelassen, sondern als Terroristen angeklagt. Im Übrigen ist das Vorgehen Trumps International nicht gedeckt und kein anderes Land der Welt wird sich an so einem blinden Plan halten. Die Sepah gehören zum Volk und kein Land der Welt hat das Recht die Sepah zu verurteilen. Die USA haben das nur aus einem Grund getan. Die Terroristen die von den USA unterstützt werden werden von der Sepah bekämpft wie die IS und andere. Außerdem steht die Sepah der Einseitigen Politik der USA und der Saudis im Weg und steht hinter den Schiiten im Yemen oder Syrien die dort von den USA und Saudis abgeschlachtet werden. Die Sepah steht hinter den Menschen die auf der Welt von bösen Mächten wie den der USA, unterdrückt werden und wird auch in Zukunft nicht seine Unterstützung für unterdrückte Völker lassen. Da können die USA noch so viele Listen führen! Und wenn die USA es wagen sollten sich auch nur der Sepah zu nähern, werden sie eine Macht erleben die sie in der Geschichte nicht kennen gelernt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6