Forum: Politik
Weiteres Rechnungshof-Gutachten: Wehrressort zahlte bis zu 150 Millionen Euro jährlic
DPA

Ursula von der Leyen steht wegen millionenschwerer Berater-Etats in der Kritik. Der Rechnungshof berichtet nach SPIEGEL-Informationen in einem zusätzlichen Bericht über freihändige Vergaben, fehlende Checks und obskure Aufträge.

Seite 8 von 19
Rüdiger IHLE, Dresden 25.09.2018, 14:30
70. Eine Ministerin muß wie ein Minister nicht alles wissen ..

Ich frage mich vielmehr, WAS haben eigentlich die Spitzenbeamten im BMV die ganze Zeit getrieben ..
.. die mit Epaualetten und Spiegel am Kragen haben wohl zu oft und zu lange im Offizierskasino gesessen ?. anstatt ihre Arbeit zu machen ..

Beitrag melden
fred_m 25.09.2018, 14:30
71. Mafiöses System

Wichtigstes Merkmal einer Mafiösen Organisation: alle Mitglieder profitieren von der Mitgliedschaft und schieben sich gegenseitig "Gefälligkeiten" zu. Passt perfekt zum Verteidigungsministerium; siehe Bericht des Rechnungshofes.

Ein zweites wichtiges Merkmal mafiöser Systeme: die Anwendung von Erpressung und Gewalt. Dazu scheint nichts im Bericht zu stehen. Ist ja auch nicht die Aufgabe des Rechnungshofes, das zu Untersuchen. Vielleicht sollte man aber doch mal genauer hinschauen . . .

Beitrag melden
femdoc 25.09.2018, 14:32
72. bitte abtreten

Die Frau ist weder politisch tragbar noch fachlich in irgendeiner Weise kompetent. Eine typische Merkel-Platzierung, um unbequeme Kontrahenten auszuschalten.
Aus Merkel-Sicht besser, wenn sie an ihren Aufgaben scheitert.
Zahlen tun wir das natürlich, wie immer!

Beitrag melden
ronald1952 25.09.2018, 14:38
73. Für was Bitte

Bekommen Berater denn derart viel Geld? Außerdem was gibt es bei der Bundeswehr zu beraten das dort nichts selbst von Fachkräften gemacht werden konnte? Irgendwie richt das nach Vetternwirtschaft.
schönen Tag noch,

Beitrag melden
kraut&ruebe 25.09.2018, 14:38
74. Das wird sich

...wahrscheinlich für vdL und andere Ministeriumsmitarbeiter bzw. deren Familienmitglieder auch gelohnt haben. Die Beratungsfirmen wissen schon, wie man solche Kick-Backs organisiert.

Beitrag melden
muekno 25.09.2018, 14:38
75. Wann wird diese unfähige Frau

endlich in die Wüste geschickt.reicht es denn wirklich einen Vater aus der Politik zu sein und Freundin von Merkel um von einem Ministerium zum andern mehr Mist zu bauen und mehr Steuergelder sinnlos zu vernichten.
Diese Regierung zumindest die SPD und CDU Granden müssen weg. Schnellstens. Sicher es wird schwer auf die schnelle gutes Personal zu finden, aber jeder aus der zweiten oder dritten Reihe ist besser als das was wir jetzt haben.

Beitrag melden
steveleader 25.09.2018, 14:40
76. Ich machs auf...

Provision. 10% auf die nachgewiesene Produktivitätssteigerung in EUR.
Bringt meine Arbeit nichts, gibt es auch kein Geld.
Seien sie sicher, ich werde sehr viel Geld verdienen, der Steuerzahler wird dabei kein Geld verlieren.

Beitrag melden
derlabbecker 25.09.2018, 14:41
77. naja...

Zitat von user124816
LinkedIn: David von der Leyen Associate bei McKinsey & Company
ASS ist die unterste Stufe der Berater-Nahrungskette.... wenn er bei den ganzen Vergaben allerdings die Finger mit drin hatte gehts sicherlich jetzt steil nach oben

Beitrag melden
mtroeller 25.09.2018, 14:42
78. Beamtentum...

Zitat von rainking
das gleiche habe ich mich auch schon gefragt ... und beim Lesen eines Artikels zu den Mißbrauchsvorwürfen in der Kirche auch schon ... wann schreitet denn da die Staatsanwaltschaft ein?
Beamte werden in der Regel nicht nach Leistung bezahlt, sondern nach physischer Anwesenheit. Sie müssen auch nicht bei Verzug einschreiten, sondern sie *sollen* alles in ihrer Macht stehende tun, aber nicht unter Einsatz des Lebens. Nach außen hin können sie dann so tun, als ob. Haftung inbegriffen ausgeklammert. Das muß sich für den Bundes- und Landtag ändern. Der Kapitalismus ist nichts anderes als ein Selbstbedienungsladen für Menschen mit Einkommen netto 4/m oder mehr. Das ist der eigentliche Skandal, den hat es im Sozialismus auch gegeben, aber das ist philosophisch mit ihm nicht vereinbar, deswegen sind ein einstelliger Prozentsatz freiwillig und ein weiterer gekaufter der Menschen (fast(?)) berechtigterweise ab 1989 auch auf die Straße. Im Kapitalismus nicht mehr ganz so, denn es herrscht ja *Freiheit*, die auch noch "demokratisch" (bei Wahlbeteiligungen zwischen 30 und 75 Prozent) ist, und das ist in den nationalen Verfassungen auch noch *festgeschrieben*. Ich wünschte es mir auch, aber glauben Sie, daß der Zoll und die Generalstaatsanwälte bei vdL privat, Kinsey und den Kasernen nun Durchsuchungsbeschlüsse erwirken? Nein, leider nicht, denn es werden weiter auf Baustellen Rumänen und Bulgaren gejagt.

Beitrag melden
str.21.de 25.09.2018, 14:44
79. Familienministerin

Tja, so ist das halt, wenn eine Familienministerin sich plötzlich um Maschinengewehre, Panzer und sonstige Geschosse zu kümmern hat.

Da ist dann jeder Berater sehr willkommen, auch wenn nicht einmal eingeschätzt werden kann, ob der überhaupt nötig ist, weil man keinen Plan hat. Dann macht man halt ein Geschäft draus.

Beitrag melden
Seite 8 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!